Einplatinenrechner: Chromium OS for SBC will auf alle Minirechner

Chromium OS wird künftig außer dem Raspberry Pi 2 auch weitere Einplatinencomputer unterstützen. Raspberry Pi 3, Raspberry Pi Zero, Pine 64 und C.H.I.P. sind bereits in Planung.

Artikel veröffentlicht am , Ferdinand Thommes
Chromium OS for SBC unterstützt bald das Raspberry Pi 3.
Chromium OS for SBC unterstützt bald das Raspberry Pi 3. (Bild: Flickr/CC-BY-SA 2.0)

Mit dem Umzug auf eine neue Webseite erweitert das Projekt "Chromium OS for Raspberry Pi 2" auch seinen Wirkungskreis und will künftig alle Bastelrechner unterstützen, derer man habhaft werden kann. Der Name des Projekts ändert sich damit zu "Chromium OS for SBC". Das bisher auf das Raspberry Pi 2 beschränkte ARM-Betriebssystem wird die Unterstützung zunächst auf das soeben erschienene Raspberry Pi 3 ausweiten. Im Jahresverlauf sollen in dieser Reihenfolge Raspberry Pi Zero, C.H.I.P. und Pine 64 folgen.

Stellenmarkt
  1. Technical Consultant Industrie 4.0 (m/w/d)
    Kräuter-Mix GmbH, Abtswind
  2. M365 Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Das Open-Source-Projekt Chromium OS for SBC zielt darauf ab, Menschen, deren Arbeit mit Computern fast ausschließlich im Internet stattfindet, ein schnelles, schlankes und sicheres Betriebssystem zu bieten. Das erst vor drei Monaten auf Reddit gegründete Projekt hat bisher vier Veröffentlichungen herausgegeben. Das nächste Release ChromiumRPI2 0.5 ist für den 18. März vorgesehen. Eine Veröffentlichung für das Raspberry Pi 3 wird zeitnah erwartet.

Die derzeit aktuelle Veröffentlichung des Projekts für das Raspberry Pi 2 mit dem Codenamen "Lenny Bruce" steht als rund 300 MByte großes Archiv zum Download bereit. Der Quellcode steht auf Github zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


haggster66 03. Mär 2016

Hmm... wenn selbst STRG-ALT-F2 nicht geht, wird es unheimlich - das ist eine low-level...

ocm 01. Mär 2016

Hab ich vor Jahren auch so gemacht, mach das ruhig. Ich vermisse Windows kein bissschen...

haggster66 01. Mär 2016

http://www.instructables.com/id/How-to-Nativly-Run-Netflix-on-a-Raspbery-PI2/ http://www...

haggster66 01. Mär 2016

Hi! Das ist eine durchaus berechtigte Frage: Vor einiger Zeit wurde entschieden, dass die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Garmin Fenix 7 im Test
Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran

Eine weitere Funktionslücke ist geschlossen: Nun hat auch die Garmin Fenix 7 einen Touchscreen - und noch mehr Akkulaufzeit.
Von Peter Steinlechner

Garmin Fenix 7 im Test: Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran
Artikel
  1. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

  2. Coronapandemie: Bayern und Sachsen-Anhalt steigen aus Luca aus
    Coronapandemie
    Bayern und Sachsen-Anhalt steigen aus Luca aus

    Immer mehr Länder wollen die Luca-App nicht mehr nutzen. Bayern will verstärkt auf die Corona-Warn-App setzen.

  3. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari-Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /