• IT-Karriere:
  • Services:

Einkaufen mit Amazon One: Amazon bringt Bezahlen per Handfläche in mehr Geschäfte

Künftig wird es die Amazon-One-Technik in zwölf Geschäften des Unternehmens geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon One erkennt Kunden anhand ihrer Handflächen.
Amazon One erkennt Kunden anhand ihrer Handflächen. (Bild: Amazon)

Amazon stattet weitere Geschäfte mit Amazon One aus. In den kommenden Wochen soll die Technik in weiteren Läden integriert werden. Das teilte Amazon unter anderem The Verge und The Spoon in einer E-Mail mit. In Kürze sollen zwölf Geschäfte mit entsprechenden Geräten zum Lesen von Handflächen ausgestattet werden.

Stellenmarkt
  1. Sanner GmbH, Bensheim bei Darmstadt
  2. Interhyp Gruppe, München

Mit Amazon One wird die Hand zur Kreditkarte gemacht, das Unternehmen hat ein passendes Handflächenlesegerät entwickelt. Beim Bezahlen wird die Hand nur über das Lesegerät gehalten und die Waren werden bezahlt. Amazon One wurde im September 2020 eingeführt. Damit soll das Bezahlen in Geschäften für die Kundschaft allgemein komfortabler werden.

Amazon hat angegeben, dass ein Amazon-One-Gerät verschiedene Aspekte der Handfläche berücksichtige und daraus eine Handflächensignatur erstelle. Diese soll einmalig sein und keiner anderen Hand gleichen. Die Handflächensignaturen würden verschlüsselt auf Amazon-Servern und nicht auf dem Handlesegerät selbst gespeichert, betont das Unternehmen.

Sicherheitsrisiko Handflächen

Bereits Ende 2018 hat der Sicherheitsforscher Jan Krissler alias Starbug gezeigt, wie leicht sich Systeme zur Identifizierung eines Venenmusters umgehen lassen.

Unter anderem wird die Technik in den kassenlosen Supermärkten von Amazon eingesetzt. Die Go-Supermärkte verzichten auf klassische Kassen, alle Personen im Laden werden mit Kameras und Sensoren beobachtet. Was in den realen Einkaufskorb gelegt wird, wird beim Verlassen des Ladens vom Amazon-Konto abgebucht. Bisher musste sich eine Person beim Betreten mit dem Amazon-Konto identifizieren. Künftig genügt es, die Handfläche über das Lesegerät zu legen.

Erster kassenloser Supermarkt von Amazon in Europa eröffnet

Amazon One könne als Zutrittssteuerung in Stadien oder am Arbeitsplatz verwendet werden, erklärte Amazon. Das Unternehmen legt Wert darauf, dass Amazon One auch ohne ein klassisches Amazon-Konto verwendet werden kann. Dafür wird nicht nur eine Kreditkarte, sondern auch eine gültige Mobilfunkrufnummer verlangt. Die Anmeldung bei Amazon One erfolgt am entsprechenden Lesegerät.

Diesen Monat hat Amazon einen ersten kassenlosen Supermarkt in Europa eröffnet. Das erste Geschäft gibt es in London. Es ist nicht bekannt, ob oder wann Amazon kassenlose Supermärkte nach Deutschland kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,49€
  2. 5,99€

avbln2014 10. Mär 2021 / Themenstart

Wenn Sie sich mit dem Thema wirklich auseinander gesetzt hätten, hätten Sie sich...

aLpenbog 10. Mär 2021 / Themenstart

Glaube das ist heute häufig über dramatisiert. So schnell ist die Entwicklung nicht. Auch...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /