Einigung: Paramount vermietet Filme über Youtube und Google Play

Im Rahmen eines Lizenzabkommens zwischen Google und der Filmproduktionsgesellschaft Paramount Pictures werden künftig Spielfilme auf Youtube und innerhalb von Google Play vermietet. Kunden von Google können die Filme derzeit aber nur in den USA und Kanada ausleihen.

Artikel veröffentlicht am ,
Paramount vertreibt Filme über Youtube und Google Play.
Paramount vertreibt Filme über Youtube und Google Play. (Bild: Paramount)

Google hat sich im Rahmen eines Abkommens mit Paramount zahlreiche neue Filme für sein Verleihangebot auf Google Play und Youtube gesichert. Insgesamt sind fast 500 Filme neu in Googles Portfolio. Mittlerweile hat Google damit Filme von fünf der sechs großen Gesellschaften. 20th Century Fox ist bislang nicht dabei. Die aktuellen Filme im HD-Format kosten wie bei iTunes 3,99 US-Dollar. Insgesamt bietet Google nun nach eigenen Angaben rund 9.000 Filme an.

Stellenmarkt
  1. IT - Systemadministrator (m/w/d)
    Winterhalder Selbstklebetechnik GmbH, Heitersheim
  2. Azure Full-Stack Web Developer (m/w/d)
    Team Beverage Convenience GmbH, Rostock
Detailsuche

Überraschenderweise hat sich Paramount trotz seiner eigenen Onlinevideothek und eines Rechtsstreits seiner Muttergesellschaft Viacom mit dem Suchmaschinenbetreiber dazu entschlossen, dennoch mit Google zu paktieren. Dabei ging es ausgerechnet um angebliche Rechteverletzungen durch Youtube-Videos, die ohne die Erlaubnis von Paramount gestreamt wurden.

Google hatte kürzlich seine Entertainment-Angebote unter einem Dach gebündelt und zu einem iTunes-Konkurrenten umgebaut. Unter der Marke Google Play werden online Apps, Filme, Musik und E-Books angeboten. Im Rahmen der Restrukturierung wurde auch der Android Market in Google Play Store umbenannt. Lediglich der Chrome Web Store wurde bislang nicht in Google Play integriert. Die Angebote Google Play Music und Google Play Movies sind in Deutschland nicht verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekanntgeworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. Raspberry-Pi-Konkurrenz: Pine64-Community bringt eigenes Compute Module
    Raspberry-Pi-Konkurrenz
    Pine64-Community bringt eigenes Compute Module

    Das Board SOQuartz von Pine64 ist kompatibel mit dem Compute Module 4 des Raspberry PI. Zudem ist das große Board Quartz64 nun verfügbar.

  2. Protest gegen VW: Greenpeace-Aktivist springt mit Gleitschirm ins EM-Stadion
    Protest gegen VW
    Greenpeace-Aktivist springt mit Gleitschirm ins EM-Stadion

    Vor Anpfiff des EM-Spiels Deutschland-Frankreich ist ein Motorschirmflieger im Stadion gelandet: Greenpeace forderte den Verbrennerausstieg von VW.

  3. BSR: Wasserstoff-Müllautos für Berlin
    BSR
    Wasserstoff-Müllautos für Berlin

    Die Berliner Stadtreinigung (BSR) wird künftig mit Wasserstoff-Müllwagen von Faun unterwegs sein. Zwei Fahrzeuge werden sofort eingesetzt, zwölf folgen.

phex 05. Apr 2012

Habe ich da was übersehen? Wo steht, dass sich 4 Dollar auf Ausleihe beziehen? Aber falls...

JoePhi 05. Apr 2012

Hm. Bei den Videotheken, die ich kenne kostet ein Film (aktueller Bauart ;) ) pro...

Endwickler 05. Apr 2012

Und die wundern sich vielleicht, wieso jemand Gewinne realisiert, der einen weltweiten...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPads (u. a. iPad Pro 12,9" 256GB 909€) [Werbung]
    •  /