Eingabegerät: Nums verwandelt Macbook-Trackpad in Ziffernblock

Mit einer beschrifteten Glasfläche zum Aufkleben auf das Trackpad eines Macbooks will ein aktuelles Kickstarter-Projekt dieses in einen Ziffernblock verwandeln. Ohne Software funktioniert dabei aber nichts.

Artikel veröffentlicht am ,
Nums
Nums (Bild: Kickstarter)

Nums ist eine Glasfläche mit Beschriftung, die auf das Trackpad eines Macbooks aufgeklebt wird. Sie soll daraus in Verbindung mit einem Software-Treiber einen Ziffernblock machen. Die Software erkennt, an welcher Stelle der Nutzer das Trackpad berührt hat. Der Aufkleber soll dem Nutzer nur zeigen, wo die einzelnen Ziffern liegen.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager für Prozessoptimierung/ERP-Exper- te MS Dynamics NAV (m/w/d)
    Epple Druckfarben AG, Neusäß
  2. Anwendungsentwickler (d/m/w) Outputmanagement
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
Detailsuche

Derzeit versucht der Nums-Entwickler Luckey, Geld über Kickstarter zu sammeln. Luckey arbeitet noch an dem Treiber für MacOS, um Berührungen auswerten zu können und zusätzliche Funktionen wie eine Gestensteuerung zu ermöglichen. Auf die Maussteuerung muss der Anwender aber nicht verzichten. Mit einer Geste kann zwischen Ziffernblock und Maussteuerung hin- und hergeschaltet werden. Sogar als Schnellstarter für Webseiten oder andere Anwendungen soll Nums dienen.

Nums ist nur 0,26 mm dick und aus Glas gefertigt. Aktuell wird Nums für das 13-Zoll-Macbook Air, die 12-Zoll-Macbook und die Retina Macbook Pro nach 2012 gebaut. Künftig soll auch eine Version für die Microsoft-Surface-Serie erscheinen.

Die Nums-Aufkleber sollen je nach Größe zwischen 32 und 45 US-Dollar kosten. Der Versand soll ab Juli 2017 erfolgen. Noch ist das Finanzierungsziel von 50.000 US-Dollar allerdings nicht einmal zur Hälfte erreicht. Nums wird jedoch bereits auf Ebay, in Onlineshops und sogar auf chinesischen Websites angeboten. Allerdings ist der Aufkleber auch dort noch nicht lieferbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Zuschauerzahlen
Netflix gaukelt Offenheit vor

Netflix hat eine Liste mit den beliebtesten Filmen und Serien veröffentlicht - die Aussagekraft ist gleich null.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

Zuschauerzahlen: Netflix gaukelt Offenheit vor
Artikel
  1. Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
    Tesla Model Y im Test
    Die furzende Familienkutsche

    Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
    Ein Test von Friedhelm Greis

  2. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  3. Games Workshop: Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert
    Games Workshop
    Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert

    Der Youtuber Squidmar hat wochenlange Arbeit in den Warhammer-40K-Thunderhawk gesteckt. Das hat sich gelohnt: Er erzielt einen Rekordpreis.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /