• IT-Karriere:
  • Services:

Eingabegerät: Nums verwandelt Macbook-Trackpad in Ziffernblock

Mit einer beschrifteten Glasfläche zum Aufkleben auf das Trackpad eines Macbooks will ein aktuelles Kickstarter-Projekt dieses in einen Ziffernblock verwandeln. Ohne Software funktioniert dabei aber nichts.

Artikel veröffentlicht am ,
Nums
Nums (Bild: Kickstarter)

Nums ist eine Glasfläche mit Beschriftung, die auf das Trackpad eines Macbooks aufgeklebt wird. Sie soll daraus in Verbindung mit einem Software-Treiber einen Ziffernblock machen. Die Software erkennt, an welcher Stelle der Nutzer das Trackpad berührt hat. Der Aufkleber soll dem Nutzer nur zeigen, wo die einzelnen Ziffern liegen.

Stellenmarkt
  1. GOM GmbH, Braunschweig
  2. Diamant Software GmbH, Bielefeld

Derzeit versucht der Nums-Entwickler Luckey, Geld über Kickstarter zu sammeln. Luckey arbeitet noch an dem Treiber für MacOS, um Berührungen auswerten zu können und zusätzliche Funktionen wie eine Gestensteuerung zu ermöglichen. Auf die Maussteuerung muss der Anwender aber nicht verzichten. Mit einer Geste kann zwischen Ziffernblock und Maussteuerung hin- und hergeschaltet werden. Sogar als Schnellstarter für Webseiten oder andere Anwendungen soll Nums dienen.

Nums ist nur 0,26 mm dick und aus Glas gefertigt. Aktuell wird Nums für das 13-Zoll-Macbook Air, die 12-Zoll-Macbook und die Retina Macbook Pro nach 2012 gebaut. Künftig soll auch eine Version für die Microsoft-Surface-Serie erscheinen.

Die Nums-Aufkleber sollen je nach Größe zwischen 32 und 45 US-Dollar kosten. Der Versand soll ab Juli 2017 erfolgen. Noch ist das Finanzierungsziel von 50.000 US-Dollar allerdings nicht einmal zur Hälfte erreicht. Nums wird jedoch bereits auf Ebay, in Onlineshops und sogar auf chinesischen Websites angeboten. Allerdings ist der Aufkleber auch dort noch nicht lieferbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

dEEkAy 29. Jun 2017

Da verbaut Apple als Hersteller die einzigen wirklich gut nutzbaren Trackpads von ALLEN...


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro Video aufrufen
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
    Mobile-Games-Auslese
    Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

    "Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

      •  /