• IT-Karriere:
  • Services:

Eingabefunktion: Versteckte Ein-Hand-Tastatur in iOS entdeckt

Mit einer Hand lässt sich mit der Bildschirmtastatur bei den großen iPhones kaum tippen. Apple bietet offiziell keine alternative Tastatur an, die den Einhandbetrieb erlaubt. Die Funktion steckt jedoch in iOS, wie sich jetzt herausstellte.

Artikel veröffentlicht am ,
Einhand-Tastatur in iOS
Einhand-Tastatur in iOS (Bild: Steve Troughton-Smith)

Seit es die großen iPhone-Plus-Modelle gibt, haben Anwender mit kleinen Händen ein Problem. Wird das Smartphone mit einer Hand gehalten, lässt sich kaum etwas über die Bildschirmtastatur eintippen. Doch eine Einhand-Tastatur ist bereits vorhanden, wie Entwickler Steve Troughton-Smith herausgefunden hat. Er fand im iOS-Simulator von Xcode die Funktion, die Apple bisher aber nicht zugänglich gemacht hat. Der Grund dafür ist unbekannt, zumal die Tastatur selbst im Simulator bereits annehmbar gut funktioniert, wie ein Video von Troughton-Smith zeigt.

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim

Die Einhand-Tastatur lässt die Tasten an den linken oder rechten Rand rutschen, damit sie besser erreichbar sind. Außerdem werden die Funktionen zum Kopieren, Einfügen und für Undo vertikal angeordnet.

Troughton-Smith behauptet, dass es die Funktion mindestens seit iOS 8 gibt. Das ist die Betriebssystemversion, mit der das iPhone 6 Plus auf den Markt kam. Es war das erste iPhone mit 5,5 Zoll großem Bildschirm. Beim iPad gibt es bereits eine Möglichkeit, die Bildschirmtastatur zu teilen, damit sie besser erreichbar ist.

Troughton-Smith hat den Code für Jailbreaker veröffentlicht, damit wenigstens Nutzer, die ihr iPhone entsperrt haben, die Funktion nutzen können. Sie steht offenbar nicht nur für die Plus-Modelle sondern auch für die 4,7 Zoll großen iPhones zur Verfügung.

Unter Android gibt es solche Tastaturen bereits seit längerem von Smartphoneherstellern, die besonders große Geräte anbieten. Auch die native Google-Tastatur in Android bietet eine Ein-Hand-Option.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis zu 20% auf Nvidia, bis zu 25% auf be quiet!, bis zu 15% auf AMD und bis zu 20% auf Intel...
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. 79€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)

Kakiss 23. Okt 2016

Oh ja, ich selber tendiere auch eher zu kleinerem Geräten, trotz größerer Hände. Meine...

Moe479 22. Okt 2016

definiere einmal "erforderliche Marktreife" ... zählt dazu nicht auch ggf. eine...


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

    •  /