Abo
  • Services:
Anzeige
Nintendo World Championships 1990
Nintendo World Championships 1990 (Bild: eBay)

Eines von 116 NES-Modul für 99.902 US-Dollar auf eBay verkauft

Nach einer langen Bieterschlacht hat ein Unbekannter auf eBay gewonnen - und darf für 99.902 US-Dollar ein seltenes NES-Modul sein Eigen nennen.

Anzeige

Irgendjemand hat mit einem Kugelschreiber "Mario" daraufgekritzelt, es ist schmutzig und alt - und trotzdem hat ein Unbekannter für ein NES-Modul auf eBay die stolze Summe von 99.902 US-Dollar ausgegeben. Der ebenfalls unbekannte Verkäufer aus Raleigh (North Carolina) hatte mit seiner Auktion eine regelrechte Bieterschlacht ausgelöst: 328 Gebote gab es insgesamt, auch bei den hohen Summen gab es noch mehrere Interessierte.

Das Besondere an dem Modul mit dem Namen Nintendo World Championships 1990 ist, dass von ihm nur 116 Exemplare hergestellt wurden - die meisten sind vermutlich längst entsorgt oder verschollen. Es war nie im Handel erhältlich, sondern von Nintendo nur bei dem Powerfest 1990 und bei einem Wettbewerb als Preis vergeben worden.

Immerhin gibt es für das viele Geld nicht nur ein Spiel, sondern eine Sammlung: Auf dem Modul befinden sich die NES-Versionen von Super Mario Bros., Rad Racer und Tetris. Seit der erfolgreichen Aktion sind zwei weitere Auktionen mit dem Modul eröffnet worden, die aber zumindest bislang nicht in die gleiche Höhe gestiegen sind - obwohl eines davon sogar eine noch seltenere goldene Version anbietet, von der sogar nur 26 Exemplare hergestellt wurden.

Nachtrag vom 27. Januar 2014, 16:40 Uhr

Destructoid.com berichtet, dass der Höchstbietende das Modul doch nicht kaufen will - bei dem Gebot habe es sich um einen Fehler gehandelt. Der Verkäufer versucht nun, andere Bieter zu erreichen, die echtes Interesse an Nintendo World Championships 1990 haben - und vor allem genug Geld.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 08. Feb 2014

Schön gesagt, ist nur real nicht durchzusetzen. Wegen der zu geringen Schadenshöhe wird...

derKlaus 29. Jan 2014

Das wollte halt keiner bezahlen. Deswegen auch der Konjnktiv. Das Problem ist es den...

ThadMiller 29. Jan 2014

Gerade die seltenen Momente des Lebens sind die Schönsten. :)

Myxier 27. Jan 2014

gnihihihi... Haha, ok schade :D Das mit Rad Racer habe ich wohl überlesen. Schade aber...

Anonymer Nutzer 27. Jan 2014

ICH LIEBE AVGN!!! :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn, München
  2. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 3,99€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Drei Modelle vorgestellt

    Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung

  2. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  3. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  4. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  5. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  6. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  7. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  8. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  9. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  10. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    NaruHina | 08:00

  2. Re: Seit Monaten bekannt.

    FreiGeistler | 08:00

  3. Re: Mit Sensor erkennen ob Stecker drin steckt?!

    gadthrawn | 08:00

  4. Achja, diese Uni-Spinoffs

    dice2k | 07:59

  5. Problem für IBM: Tensorflow

    attitudinized | 07:56


  1. 07:00

  2. 19:04

  3. 18:51

  4. 18:41

  5. 17:01

  6. 16:46

  7. 16:41

  8. 16:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel