Abo
  • Services:
Anzeige
Amazons Fire Tablets verkauften sich 2014 deutlich schlechter als im Vorjahr.
Amazons Fire Tablets verkauften sich 2014 deutlich schlechter als im Vorjahr. (Bild: Amazon)

Einbruch zu Weihnachten: Tophersteller setzen deutlich weniger Tablets ab

Amazons Fire Tablets verkauften sich 2014 deutlich schlechter als im Vorjahr.
Amazons Fire Tablets verkauften sich 2014 deutlich schlechter als im Vorjahr. (Bild: Amazon)

Im vierten Quartal 2014 lief es für vier der fünf größten Tablethersteller schlecht: Die Absätze gingen teilweise deutlich zurück. Besonders hart trifft es dabei Amazon mit seinen Fire Tablets.

Zum Ende des Jahres 2014 lieferten vier der fünf größten Tablethersteller stellenweise deutlich weniger Tablets aus als im letzten Quartal des Vorjahres. Alleine Lenovo schaffte es, die Anzahl der ausgelieferten Geräte zu steigern. Das zeigen Zahlen des Marktforschungsunternehmens IDC.

Anzeige

Amazon setzt deutlich weniger Tablets ab

Am härtesten trifft es Amazon, das weltweit nur noch 1,7 Millionen Tablets verkaufen konnte. Das ist verglichen mit dem Vorjahresquartal ein Rückgang von 69,9 Prozent. Im vierten Quartal 2013 konnte der Hersteller noch 7,4 Millionen Tablets absetzen.

HerstellerAuslieferungen 4Q14 (in Millionen)Marktanteil 4Q14 in ProzentAuslieferungen 4Q13 (in Millionen)Marktanteil 4Q13 (in Prozent)Wachstumsrate (in Prozent)
Apple21,428,12633,1-17,8
Samsung11,014,513,517,2-18,4
Lenovo3,74,83,44,39,1
ASUS3,04,04,05,1-24,9
Amazon1,72,35,87,4-69,9
Andere35,246,225,832,836,2
Total76,110078,6100-3,2
Weltweite Tablet-Absätze im vierten Quartal 2014 (Quelle: IDC)

Auch die beiden größten Tablethersteller Apple und Samsung büßen deutlich an Boden ein. Apples Absatzzahlen sinken um 17,8 Prozent von 26 auf 21,4 Millionen, bei Samsung schrumpfen die Tabletauslieferungen um 18,4 Prozent von 13,5 auf 11 Millionen Geräte. Asus wurde statt 4 Millionen Tablets nur noch 3 Millionen los.

Kleine Hersteller legen zu

Deutlich zulegen konnten allerdings kleinere Hersteller, die IDC unter dem Punkt "Andere" zusammenfasst. Hier stiegen die Absätze um fast 10 Millionen von 25,8 auf 35,2 Millionen, was einer Steigerung um 36,2 Prozent entspricht. Betrachtet man alle Hersteller, sinken die Absätze im vierten Quartal 2014 insgesamt um 3,2 Prozent.

HerstellerAuslieferungen 2014 (in Millionen)Marktanteil 2014 in ProzentAuslieferungen 2013 (in Millionen)Marktanteil 2013 (in Prozent)Wachstumsrate (in Prozent)
Apple63,427,674,333,8-14,6
Samsung40,217,539,718,11,1
ASUS11,55,012,25,6-5,5
Lenovo11,24,97,83,543,5
Amazon3,31,49,84,4-66,4
Andere10043,676,134,631,4
Total229,6100219,91004,4
Weltweite Tablet-Absätze im Jahr 2014 (Quelle: IDC)

Auch wenn das komplette Jahr 2014 betrachtet wird, lief es für manche Hersteller mitunter nicht gut. Apple hat verglichen mit den Absätzen des Jahres 2013 14,6 Prozent weniger Geräte absetzen können, Samsung kann mit 1,1 Prozent nur ein geringes Wachstum vermelden. Amazons Absätze gehen aufs Jahr betrachtet ähnlich stark zurück. Insgesamt wurden 2014 verglichen mit 2013 aber doch noch mehr Tablets verkauft - das Wachstum liegt bei 4,4 Prozent.

Konkurrenz durch große Smartphones

Grund für den rückwärtigen Trend bei den Tabletverkäufen einiger Hersteller könnte zum einen eine Sättigung des Marktes sein. Zum anderen gibt es mittlerweile immer mehr Smartphones mit Displays, die 5,5 Zoll oder größer messen. Dadurch könnten 7-Zoll-Tablets substituiert werden.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 05. Feb 2015

Du hast geschrieben: braucht keiner. ich hab Dir erklärt, dass man das gut brauchen...

AlexHH82 04. Feb 2015

Eben, für mache ja, für manche nein, Die hersteller würden aber am liebsten, dass tablets...

PSmith 04. Feb 2015

... also warum ist das eine News-Meldung wert ?

CEO 03. Feb 2015

@NIKB Das ich in dem Kontext in dem ich meine Aussage getätigt habe durchaus eher von...

NIKB 03. Feb 2015

Redet ja auch keiner von arbeiten als Admin! 1. Arbeiten nicht übermäßig viele Menschen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  3. SQS Software Quality Systems AG, Frankfurt, Köln, München, deutschlandweit
  4. über Nash Direct GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Banana Pi M2 Berry: Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
Banana Pi M2 Berry
Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
  1. Die Woche im Video Mäßige IT-Gehälter und lausige Wahlsoftware
  2. Orange Pi 2G IoT ausprobiert Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Mini-Smartphone Jelly im Test: Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
Mini-Smartphone Jelly im Test
Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  1. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones
  2. Smartphones Absatz in Deutschland stagniert, Umsatz steigt leicht
  3. Wavy Klarna-App bietet kostenlose Überweisungen zwischen Freunden

  1. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 03:52

  2. Re: Wieso gehts dann anderswo?

    Greys0n | 03:48

  3. Re: Ist doch alles ganz einfach... LTE High Speed...

    Greys0n | 03:46

  4. Re: Armes Deutschland

    medium_quelle | 03:36

  5. Re: Macht das überhaupt Sinn, eTrucks?

    Onkel Ho | 03:28


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel