Abo
  • Services:
Anzeige
Google+-Angebot wird erweitert.
Google+-Angebot wird erweitert. (Bild: plus.google.com/Screenshot: Golem.de)

Ein Jahr Google+: 250 Millionen Nutzer, Tablet-Version und Party-Planer

Google+-Angebot wird erweitert.
Google+-Angebot wird erweitert. (Bild: plus.google.com/Screenshot: Golem.de)

Google+ feiert einjähriges Jubiläum. Mittlerweile hat das soziale Netzwerk 250 Millionen Nutzer. Zeit für Verbesserungen: Die Google+-App soll jetzt auch für Tablets angepasst werden und mit Google+ Events lassen sich Partys planen.

Gute Nachrichten zu Google+ von der I/O-Konferenz: Das soziale Netzwerk hat 250 Millionen Nutzer, von denen 150 Millionen aktiv sind. Davon seien 50 Prozent täglich aktiv und viele über mobile Geräte wie Smartphones und Tablets, heißt es.

Anzeige
  • Google+-App für Tablets (Quelle: googleblog.blogspot.de)
  • Google+-App für Tablets (Quelle: googleblog.blogspot.de)
  • Google+-App für Tablets (Quelle: googleblog.blogspot.de)
  • Google+-App für Tablets (Quelle: googleblog.blogspot.de)
  • Google+-App für Tablets (Quelle: googleblog.blogspot.de)
Google+-App für Tablets (Quelle: googleblog.blogspot.de)

Das einjährige Bestehen des Netzwerks wird zum Anlass genommen, neue Funktionen und Verbesserungen vorzustellen. So wird es Tablet-Nutzer freuen, dass eine angepasste Google+-App für ihr mobiles Endgerät erscheint.

"Unsere Tablet-App ist nicht einfach nur größer, so wie unsere Mobiltelefon-App nicht einfach nur kleiner ist. Sie ist speziell für die Beschaffenheit von Tablets konzipiert", schreibt Googles Senior Vice President Vic Gundotra im offiziellen Blog des Unternehmens.

So werde die Ansicht des Streams je nach Aktivität, Art und Ausrichtung des Tablets angepasst. Außerdem werde es höhere Auflösungen bei Fotos geben und die Nutzerführung soll allgemein an das Tablet angepasst worden sein.

Die Android-App soll noch heute veröffentlicht werden. Die Version fürs iPad folgt demnächst.

Google will bei der nächsten Party dabei sein

Mit Google+ Events bietet das Unternehmen seinen Nutzern eine neue Möglichkeit, Partys zu planen. Dabei können individuell erstellte Einladungen über Google+ verschickt werden, deren Termin in den Kalender der Gäste eingetragen wird.

 
Video: Google Events - eine neue Möglichkeit, Treffen zu organisieren

Während der Feier kann auf mobilen Geräten der sogenannte Partymodus aktiviert werden. Dabei werden Fotos von der Veranstaltung unter den Gästen ausgetauscht und erscheinen im Stream der teilnehmenden Personen. Nach dem Ende der Party wird das erstellte Event deaktiviert.

"Besucht einfach nach der Party die jeweilige Veranstaltungsseite und dort könnt ihr die Fotos und Kommentare von allen Gästen in chronologischer Reihenfolge sehen. Mit ein paar wenigen Klicks könnt ihr auch nach Beliebtheit, Gast oder Foto-Tag suchen", schreibt Gundotra.

Google+ Events ist bei allen Nutzern des Netzwerks automatisch als Tab auf der Navigationsleiste aktiviert.


eye home zur Startseite
Korashen 29. Jun 2012

Jup, so wars auch bei mir. Erst nur VZ, dann gingen einige zu FB. Ich dachte mir nur...

nille02 28. Jun 2012

Naja mit Gästen meine ich schon alle die eingeladen wurden. Ob sie zusagten oder nicht...

Schiwi 28. Jun 2012

Ok, dann hatte ich das wohl ein wenig falsch verstanden. Ich nehm alles zurück und...

keiner 28. Jun 2012

Stimmt, denn damals gab es ja noch keine Konkurrenz und somit hätte Facebook eigentlich...

nils0 28. Jun 2012

Ich hoffe - als Google + Fan -, Facebook schafft es nicht auf die Schnelle das Event...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 564,90€ statt 609,00€
  2. 99,90€ statt 149,90€
  3. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: Wir haben hier so ein Ding in der Firma stehen...

    tensor | 18:27

  2. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    ulink | 18:23

  3. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    vulkman | 18:19

  4. Re: Guter Trend auf Golem

    Milber | 18:17

  5. Re: Meanwhile in Germany...

    thinksimple | 18:12


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel