Ein Jahr Google+: 250 Millionen Nutzer, Tablet-Version und Party-Planer

Google+ feiert einjähriges Jubiläum. Mittlerweile hat das soziale Netzwerk 250 Millionen Nutzer. Zeit für Verbesserungen: Die Google+-App soll jetzt auch für Tablets angepasst werden und mit Google+ Events lassen sich Partys planen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google+-Angebot wird erweitert.
Google+-Angebot wird erweitert. (Bild: plus.google.com/Screenshot: Golem.de)

Gute Nachrichten zu Google+ von der I/O-Konferenz: Das soziale Netzwerk hat 250 Millionen Nutzer, von denen 150 Millionen aktiv sind. Davon seien 50 Prozent täglich aktiv und viele über mobile Geräte wie Smartphones und Tablets, heißt es.

  • Google+-App für Tablets (Quelle: googleblog.blogspot.de)
  • Google+-App für Tablets (Quelle: googleblog.blogspot.de)
  • Google+-App für Tablets (Quelle: googleblog.blogspot.de)
  • Google+-App für Tablets (Quelle: googleblog.blogspot.de)
  • Google+-App für Tablets (Quelle: googleblog.blogspot.de)
Google+-App für Tablets (Quelle: googleblog.blogspot.de)
Stellenmarkt
  1. IT-Implementierungsmanager/in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  2. Produktdatenmanager (m/w/d) im Bereich Elektrotechnik
    DEHA Elektrohandelsgesellschaft mbH & Co. KG, Gerlingen bei Stuttgart
Detailsuche

Das einjährige Bestehen des Netzwerks wird zum Anlass genommen, neue Funktionen und Verbesserungen vorzustellen. So wird es Tablet-Nutzer freuen, dass eine angepasste Google+-App für ihr mobiles Endgerät erscheint.

"Unsere Tablet-App ist nicht einfach nur größer, so wie unsere Mobiltelefon-App nicht einfach nur kleiner ist. Sie ist speziell für die Beschaffenheit von Tablets konzipiert", schreibt Googles Senior Vice President Vic Gundotra im offiziellen Blog des Unternehmens.

So werde die Ansicht des Streams je nach Aktivität, Art und Ausrichtung des Tablets angepasst. Außerdem werde es höhere Auflösungen bei Fotos geben und die Nutzerführung soll allgemein an das Tablet angepasst worden sein.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

Die Android-App soll noch heute veröffentlicht werden. Die Version fürs iPad folgt demnächst.

Google will bei der nächsten Party dabei sein

Mit Google+ Events bietet das Unternehmen seinen Nutzern eine neue Möglichkeit, Partys zu planen. Dabei können individuell erstellte Einladungen über Google+ verschickt werden, deren Termin in den Kalender der Gäste eingetragen wird.

 
Video: Google Events - eine neue Möglichkeit, Treffen zu organisieren

Während der Feier kann auf mobilen Geräten der sogenannte Partymodus aktiviert werden. Dabei werden Fotos von der Veranstaltung unter den Gästen ausgetauscht und erscheinen im Stream der teilnehmenden Personen. Nach dem Ende der Party wird das erstellte Event deaktiviert.

"Besucht einfach nach der Party die jeweilige Veranstaltungsseite und dort könnt ihr die Fotos und Kommentare von allen Gästen in chronologischer Reihenfolge sehen. Mit ein paar wenigen Klicks könnt ihr auch nach Beliebtheit, Gast oder Foto-Tag suchen", schreibt Gundotra.

Google+ Events ist bei allen Nutzern des Netzwerks automatisch als Tab auf der Navigationsleiste aktiviert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Korashen 29. Jun 2012

Jup, so wars auch bei mir. Erst nur VZ, dann gingen einige zu FB. Ich dachte mir nur...

nille02 28. Jun 2012

Naja mit Gästen meine ich schon alle die eingeladen wurden. Ob sie zusagten oder nicht...

Schiwi 28. Jun 2012

Ok, dann hatte ich das wohl ein wenig falsch verstanden. Ich nehm alles zurück und...

keiner 28. Jun 2012

Stimmt, denn damals gab es ja noch keine Konkurrenz und somit hätte Facebook eigentlich...

nils0 28. Jun 2012

Ich hoffe - als Google + Fan -, Facebook schafft es nicht auf die Schnelle das Event...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
4700S Desktop Kit im Test
AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance

Mit dem 4700S Desktop Kit bietet AMD höchstselbst die Hardware der Playstation 5 für den PC an. Das Board ist aber eine Sache für sich.
Ein Test von Marc Sauter

4700S Desktop Kit im Test: AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance
Artikel
  1. Amazon: US-Abgeordnete werfen Jeff Bezos Lüge im Kongress vor
    Amazon
    US-Abgeordnete werfen Jeff Bezos Lüge im Kongress vor

    Jeff Bezos und weitere Amazon-Manager sollen in einer Befragung vor dem US-Kongress gelogen haben. Eine Falschaussage könnte Konsequenzen haben.

  2. PC-Version: Guardians of the Galaxy braucht galaktisch Speicherplatz
    PC-Version
    Guardians of the Galaxy braucht galaktisch Speicherplatz

    Das müsste Platz drei der Platzverwender sein: Das für Ende Oktober 2021 angekündigte Guardians of the Galaxy ist datenhungrig.

  3. Kryptowährungen: Der erste Bitcoin-Futures-ETF startet diese Woche
    Kryptowährungen
    Der erste Bitcoin-Futures-ETF startet diese Woche

    Bitcoin hat es endlich geschafft: Die amerikanische US-Börsenaufsichtsbehörde SEC hat den ersten Indexfonds für das Krypto-Geld freigegeben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /