• IT-Karriere:
  • Services:

Ein Jahr Disney+: Vor allem Netflix wird es schwerer haben

Die Strategie für Disney+ hat die Auswahl guter Filme bei Netflix und Prime Video verringert. Das könnte sich weiter verschärfen.

Eine Analyse von veröffentlicht am
Disney+ hat den Markt für Videostreamingabos stark verändert.
Disney+ hat den Markt für Videostreamingabos stark verändert. (Bild: Disney)

Am 24. März 2020 ist Disney+ in Deutschland gestartet. Ein Jahr später sieht der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ganz anders aus. Disney+ hat sich innerhalb eines Jahres auf den dritten Platz vorgekämpft und gehört damit neben Netflix und Prime Video zu den beliebtesten Streamingdiensten in Deutschland.

Inhalt:
  1. Ein Jahr Disney+: Vor allem Netflix wird es schwerer haben
  2. Mit den Star-Inhalten auf Disney+ ändert sich einiges

Abgesehen davon haben Disneys Aktivitäten dafür gesorgt, dass sich die Inhalte von Netflix und Prime Video verändert haben. Der Grund dafür ist das neue Geschäftsmodell von Disney, die eigenen Inhalte vor allem im eigenen Abo anzubieten und andere Streaminganbieter auszuschließen.

Nach dem Start von Disney+ hat das Hollywoodstudio darauf geachtet, dass keine Disney-Inhalte mehr bei anderen erschienen sind. Vor allem der Pay-TV-Anbieter Sky leidet darunter, aber auch Netflix und Prime Video. Vor dem Start von Disney+ war es üblich, dass neue Disney-Kinofilme zuerst bei Sky gelaufen sind.

Disney+ bunkert die eigenen Filme und Serien

Aktuelle Disney- oder Pixar-Animationsfilme wie Onward oder Soul waren nach einem möglichen Kinostart nur noch bei Disney+ zu sehen. Wegen der Coronapandemie liefen einige der neuen Filme nur kurz oder gar nicht im Kino. Ohne Disney+ gäbe es sie wie beim Warner-Deal bei Sky zu sehen. Für die Sky-Kundschaft gibt es also weniger neue Kinofilme.

Stellenmarkt
  1. Allianz Versicherungs-AG, München Unterföhring
  2. MVV Energie AG, Mannheim

Aber nicht nur bei neuen Kinofilmen sorgt die Existenz von Disney+ für Veränderungen: Bis Anfang 2020 wurden sowohl bei Netflix als auch bei Prime Video immer mal wieder alte Disney-Klassiker ins Abo aufgenommen. Oder es gab die Star-Wars-Filme oder Marvel-Verfilmungen bei Sky.

Star-Wars-Filme gibt es nur bei Disney+ im Abo

Seit dem Start von Disney+ gibt es die Filme von Disney, Pixar, Star Wars und die Marvel-Verfilmungen des Studios nur noch an einer Abo-Anlaufstelle in Deutschland: bei Disney+. Das gilt auch für so populäre Titel wie die TV-Serie Die Simpsons. Aber auch Disney-Eigenproduktionen wie The Mandalorian gibt es nur bei Disney+; selbst als Kauf gibt es die Serie bisher nicht woanders oder auf anderen Medien.

Ab sofort: Disney+ präsentiert STAR

Wer die Disney-Klassiker mag, hat bei Disney+ den Vorzug, alle Filme auf einer Plattform zu finden - und zwar wirklich alle. Zudem besteht keine Eile beim Schauen, denn es besteht nicht die Gefahr, dass die Filme aus dem Abo verschwinden könnten. Während bei Netflix, Prime Video und Sky Ticket so gut wie täglich Inhalte aus dem Abo entfernt werden, blieb das bei Disney+ bisher die große Ausnahme.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Mit den Star-Inhalten auf Disney+ ändert sich einiges 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Shadow Wings 2 White 120 mm Gehäuselüfter für 9,99€, Cooler Master Silencio...
  2. (u. a. Samsung Galaxy Note 20 256GB für 599€, Samsung Galaxy S20 Ultra 5G 128GB für 899€)
  3. (u. a. Arma 3 für 17,99€, Assassin's Creed: Valhalla für 36,99€, Unreal Deal Pack für 2...
  4. 3.999€ (statt 4.699€)

daehanmingug 29. Mär 2021 / Themenstart

Persönlich ist Disney+ für mich auch uninteressant, den X-StartWars, den nächsten Marvel...

Achranon 26. Mär 2021 / Themenstart

Es spricht für Disney das sie verstanden haben das der VOD Markt nicht automatisch ihnen...

Druide 26. Mär 2021 / Themenstart

Kannst du mir noch bitte antworten auf meine Frage zu deinem Kommentar, eine Rückmeldung...

Garius 25. Mär 2021 / Themenstart

Manche Dinge will man sich einfach nicht vorstellen xD Es könnten Bilder sein, die dir in...

Garius 25. Mär 2021 / Themenstart

Du hast die Frage nicht beantwortet. Schon klar, du schreibst aber auch, das du keine...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /