Promotion: Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden

Netflix legt viel Wert darauf, dass Nutzer sich Serien fast nahtlos ansehen können. Nun wird eine Funktion getestet, die zwischen einzelnen Folgen doch etwas Werbung einblendet - für Netflix-eigene Inhalte.

Artikel veröffentlicht am ,
Netflix testet neue Funktionen
Netflix testet neue Funktionen (Bild: mockdrop.io)

Netflix probiert immer wieder neue Funktionen aus, um die Reaktionen der Nutzer zu analysieren. Nun wird zwischen Serienepisoden bei einigen Nutzern Werbung eingeblendet. Dabei handelt es sich aber nicht um Fremdprodukte, sondern um Trailer zu Netzflix-Inhalten, die sich auch überspringen lassen.

Stellenmarkt
  1. Head of Customer Segment Management (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld
  2. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen, Dortmund, Oberviechtach
Detailsuche

Bisher war Netflix für Binge-Watching ideal. Nutzer können - wenn sie wollen - die gesamte Fernsehserie in einem Stück durchschauen und dabei sogar den Vor- und Nachspann überspringen. Die Tests, die Netflix nun mit einigen Anwendern durchführt, wurden nicht angekündigt, so dass sie erst über Twitter bekannt wurden, weil Nutzer sich darüber austauschten und teilweise über die Funktion beschwerten.

Die Website Techcrunch erhielt von Netflix auf Nachfrage den Hinweis, dass dies einer von hunderten Tests jährlich sei, die der Streamingdienst durchführe. Bei den eingespielten Trailern zwischen Serienepisoden handle es sich um Empfehlungen, teilte Netflix gegenüber Techcrunch mit: "In diesem speziellen Fall testen wir, ob das Auftauchen von Empfehlungen zwischen den Episoden den Mitgliedern hilft, Geschichten zu entdecken, die ihnen gefallen. Es ist wichtig zu beachten, dass ein Mitglied jederzeit die Videovorschau überspringen kann, wenn es nicht daran interessiert ist."

Der Streamingdienst Amazon Prime Video zeigt hingegen seit einigen Jahren kurze Spots mit Eigenwerbung vor dem Start von Filmen und Serien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ptepic 21. Aug 2018

...gerade einen Artikel bestellt und überall die Banner... "kennst du schon..." wie ich...

Amelia 21. Aug 2018

Du vergisst, dass es sich hierbei um bestehende Kunden und keine Interessenten handelt...

plutoniumsulfat 20. Aug 2018

Nur bleibt es nie dabei. Die nächste Stufe ist dann ala Youtube, erst nach 5 Sekunden...

Hotohori 20. Aug 2018

Ja, leider müssen alle Unternehmen immer nach mehr Gewinn streben und können nicht...

Hotohori 20. Aug 2018

Es geht hier nicht um für Werbung bezahlen, sondern viel mehr darum das Netflix ihre...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /