Promotion: Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden

Netflix legt viel Wert darauf, dass Nutzer sich Serien fast nahtlos ansehen können. Nun wird eine Funktion getestet, die zwischen einzelnen Folgen doch etwas Werbung einblendet - für Netflix-eigene Inhalte.

Artikel veröffentlicht am ,
Netflix testet neue Funktionen
Netflix testet neue Funktionen (Bild: mockdrop.io)

Netflix probiert immer wieder neue Funktionen aus, um die Reaktionen der Nutzer zu analysieren. Nun wird zwischen Serienepisoden bei einigen Nutzern Werbung eingeblendet. Dabei handelt es sich aber nicht um Fremdprodukte, sondern um Trailer zu Netzflix-Inhalten, die sich auch überspringen lassen.

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Fachinformatiker / MTLA als Anwendungsbetreuer (m/w/d) für medizinische Applikationen ... (m/w/d)
    Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. Berater (m/w/d) im Bereich IT-Sicherheit / ISMS
    BWS Consulting Group GmbH, Wolfsburg, Hannover, remote
Detailsuche

Bisher war Netflix für Binge-Watching ideal. Nutzer können - wenn sie wollen - die gesamte Fernsehserie in einem Stück durchschauen und dabei sogar den Vor- und Nachspann überspringen. Die Tests, die Netflix nun mit einigen Anwendern durchführt, wurden nicht angekündigt, so dass sie erst über Twitter bekannt wurden, weil Nutzer sich darüber austauschten und teilweise über die Funktion beschwerten.

Die Website Techcrunch erhielt von Netflix auf Nachfrage den Hinweis, dass dies einer von hunderten Tests jährlich sei, die der Streamingdienst durchführe. Bei den eingespielten Trailern zwischen Serienepisoden handle es sich um Empfehlungen, teilte Netflix gegenüber Techcrunch mit: "In diesem speziellen Fall testen wir, ob das Auftauchen von Empfehlungen zwischen den Episoden den Mitgliedern hilft, Geschichten zu entdecken, die ihnen gefallen. Es ist wichtig zu beachten, dass ein Mitglied jederzeit die Videovorschau überspringen kann, wenn es nicht daran interessiert ist."

Der Streamingdienst Amazon Prime Video zeigt hingegen seit einigen Jahren kurze Spots mit Eigenwerbung vor dem Start von Filmen und Serien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ptepic 21. Aug 2018

...gerade einen Artikel bestellt und überall die Banner... "kennst du schon..." wie ich...

Amelia 21. Aug 2018

Du vergisst, dass es sich hierbei um bestehende Kunden und keine Interessenten handelt...

plutoniumsulfat 20. Aug 2018

Nur bleibt es nie dabei. Die nächste Stufe ist dann ala Youtube, erst nach 5 Sekunden...

Hotohori 20. Aug 2018

Ja, leider müssen alle Unternehmen immer nach mehr Gewinn streben und können nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. Betrug: Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt
    Betrug
    Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt

    Die E-Mail stammt von Paypals Servern und weist auf eine unter Paypal.com einsehbare Transaktion hin. Doch hinter E-Mail und Hotline stecken Betrüger.

  2. Drohende Zahlungsunfähigkeit: IT-Jobportal 4Scotty meldet Insolvenz an
    Drohende Zahlungsunfähigkeit
    IT-Jobportal 4Scotty meldet Insolvenz an

    Bereits am 10. August 2022 reichte 4Scotty den Insolvenzantrag ein. Der Geschäftsbetrieb geht dennoch normal weiter.

  3. Botnetz: Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff
    Botnetz
    Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff

    Für einen Kunden konnte Google den größten HTTPS-basierten DDoS-Angriff mit 46 Millionen Anfragen pro Sekunde abwehren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /