Abo
  • IT-Karriere:

Promotion: Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden

Netflix legt viel Wert darauf, dass Nutzer sich Serien fast nahtlos ansehen können. Nun wird eine Funktion getestet, die zwischen einzelnen Folgen doch etwas Werbung einblendet - für Netflix-eigene Inhalte.

Artikel veröffentlicht am ,
Netflix testet neue Funktionen
Netflix testet neue Funktionen (Bild: mockdrop.io)

Netflix probiert immer wieder neue Funktionen aus, um die Reaktionen der Nutzer zu analysieren. Nun wird zwischen Serienepisoden bei einigen Nutzern Werbung eingeblendet. Dabei handelt es sich aber nicht um Fremdprodukte, sondern um Trailer zu Netzflix-Inhalten, die sich auch überspringen lassen.

Stellenmarkt
  1. itsc GmbH, Essen, Hamburg oder Hannover
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Anklam (Home-Office)

Bisher war Netflix für Binge-Watching ideal. Nutzer können - wenn sie wollen - die gesamte Fernsehserie in einem Stück durchschauen und dabei sogar den Vor- und Nachspann überspringen. Die Tests, die Netflix nun mit einigen Anwendern durchführt, wurden nicht angekündigt, so dass sie erst über Twitter bekannt wurden, weil Nutzer sich darüber austauschten und teilweise über die Funktion beschwerten.

Die Website Techcrunch erhielt von Netflix auf Nachfrage den Hinweis, dass dies einer von hunderten Tests jährlich sei, die der Streamingdienst durchführe. Bei den eingespielten Trailern zwischen Serienepisoden handle es sich um Empfehlungen, teilte Netflix gegenüber Techcrunch mit: "In diesem speziellen Fall testen wir, ob das Auftauchen von Empfehlungen zwischen den Episoden den Mitgliedern hilft, Geschichten zu entdecken, die ihnen gefallen. Es ist wichtig zu beachten, dass ein Mitglied jederzeit die Videovorschau überspringen kann, wenn es nicht daran interessiert ist."

Der Streamingdienst Amazon Prime Video zeigt hingegen seit einigen Jahren kurze Spots mit Eigenwerbung vor dem Start von Filmen und Serien.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)

ptepic 21. Aug 2018

...gerade einen Artikel bestellt und überall die Banner... "kennst du schon..." wie ich...

Amelia 21. Aug 2018

Du vergisst, dass es sich hierbei um bestehende Kunden und keine Interessenten handelt...

plutoniumsulfat 20. Aug 2018

Nur bleibt es nie dabei. Die nächste Stufe ist dann ala Youtube, erst nach 5 Sekunden...

Hotohori 20. Aug 2018

Ja, leider müssen alle Unternehmen immer nach mehr Gewinn streben und können nicht...

Hotohori 20. Aug 2018

Es geht hier nicht um für Werbung bezahlen, sondern viel mehr darum das Netflix ihre...


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

      •  /