Abo
  • Services:
Anzeige
Wir basteln uns eine eigene, private Cloud.
Wir basteln uns eine eigene, private Cloud. (Bild: Quelle: Jörg Thoma/Golem.de)

Nginx statt Apache

Anzeige

Der Webserver Nginx ist leichtgewichtiger als Apache und lässt sich ebenfalls mit Owncloud nutzen. Zunächst müssen dazu die gleichen Änderungen in der Konfigurationsdatei php.ini vorgenommen werden wie bereits für Apache, etwa die Werte upload_max_filesize und post_max_size auf 4G und output_buffering auf 4096.

Da Apache automatisch mit Owncloud installiert wird, müssen wir den Webserver zunächst mit /etc/init.d/apache2 stop ausschalten. Nginx hingegen wird mit /etc/init.d/nginx start aktiviert. Damit beim Systemstart der richtige Webserver gestartet wird, entfernen wir den Apachedienst mit insserv -r apache2 aus der Startumgebung und fügen dort stattdessen mit insserv nginx den anderen Webserver hinzu.

Zertifikat für Nginx

Für eine verschlüsselte Verbindung mit Nginx benötigen wir auch hier unsere eigenen Schlüssel, die wir im Verzeichnis /etc/ssl/nginx ablegen wollen. Falls das Verzeichnis noch nicht existiert, legen wir es mit mkdir -p /etc/ssl/nginx an und wechseln mit cd dorthin. Anschließend geben wir den Befehl:

openssl req -newkey rsa:4096 -sha512 -x509 -days 365 -nodes -keyout /etc/ssl/nginx/owncloud.key -out /etc/ssl/nginx/owncloud.crt

Konfiguriert

Hier gelten die gleichen Regeln wie für den Apache-Server: Bei Common Name muss der Name unseres Debian-Servers verwendet werden, damit Webdav mit Owncloud funktioniert. Falls Owncloud sich bei der späteren Konfiguration darüber beschwert, dass Webdav doch nicht funktioniert, kann hier auch die IP-Adresse des Debian-Servers verwendet werden. Beiden Dateien geben wir mit chmod 600 owncloud.key und chmod 600 owncloud.crt die benötigten Rechte. Dann installieren wir noch den FastCGI Process Manager für PHP mit apt-get install php5-fpm.

Schließlich benötigen wir noch eine neue Konfigurationsdatei für unsere Owncloud-Webseite. Die lässt sich auf der Webseite des Projekts einsehen. Wir haben sie auch auf unseren Servern abgelegt, sie lässt sich von dort mit wget https://video.golem.de/download/13321 herunterladen und im Verzeichnis /etc/nginx/sites-available ablegen. Dort müssen die beiden Zeilen mit dem Servernamen angepasst und die Datei umbenannt werden, etwa in owncloud. Anschließend setzen wir einen symbolischen Link, um unseren neuen virtuellen Host zu aktivieren. Dazu wechseln wir in das Verzeichnis /etc/nginx/sites-enabled und geben dort den Befehl ln -s /etc/nginx/sites-available/owncloud owncloud ein. Anschließend starten wir den Webserver mit service nginx restart neu.

 Apache konfigurierenOwncloud starten und einrichten 

eye home zur Startseite
PC-Flüsterer... 23. Jul 2014

"nur" ist gut! Wie soll ein Normal-Sterblicher das finden? Jedenfalls danke für den...

PC-Flüsterer... 07. Jul 2014

jetzt mache ich mal die Ingrid. Das Problem lag daran, dass der Befehl (wie einige andere...

Coup 05. Jul 2014

Das kommt natürlich darauf an was du willst. Ich habe mit meinem 10TB NAS welches 24/7...

elgooG 23. Jun 2014

Fast, ich meinte eigentlich GnuPG. Die Frontends davon lassen sich zB auch mit...

matok 19. Jun 2014

Deshalb sollte man Dienste auch nicht aus dem Internet erreichbar machen, denn jede...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Renningen
  2. Bosch Engineering GmbH, Holzkirchen bei München
  3. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  4. Bosch Engineering GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. 49,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 65,87€)

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Re: Munition für die politische Konkurrenz

    Teebecher | 22:49

  2. Re: Meltdown for dummies

    Stepinsky | 22:47

  3. Welches Deutschland meinst du?

    Mingfu | 22:47

  4. Danke

    Stepinsky | 22:47

  5. Re: "Laut Vodafone, Missbrauch möglich"

    bk (Golem.de) | 22:46


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel