Abo
  • Services:

Eigenartiges Scrollen: Display des Oneplus Five offenbar verkehrt herum eingebaut

Nach der Veröffentlichung des Oneplus Five ist einigen Nutzern ein eigenartiges Scrolling aufgefallen: Schrift und andere Inhalte stauchen sich bei schnellen Bewegungen wie ein Gummiband zusammen. Grund dafür könnte ein um 180 Grad verdreht eingebautes Display sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Oneplus Five
Das neue Oneplus Five (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Einige Nutzer des neuen Oneplus Five haben ein eigenartiges Scrolling bemerkt: Scrollt der Nutzer etwas schneller und ruckartig, beispielsweise im Browser, staucht sich der Text am oberen und unteren Bildrand gummiartig zusammen. Wir konnten den Effekt bei unserem Redaktionsgerät nachstellen, er tritt auch bei anderen Apps auf, in denen der Nutzer scrollt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Heidelberg
  2. CompuGroup Medical SE, Koblenz

Die Internetseite XDA Developers hat herausgefunden, dass der Grund für dieses Verhalten an einem um 180 Grad gedreht eingebauten Bildschirm liegt. Darauf weist zum einen ein Code-Bruchstück des Kernels hin, in dem die Displayorientierung mit "180" angegeben ist. Ein XDA-Nutzer hat den Kernel-Code des Oneplus Five auf das Oneplus 3T geflasht, woraufhin dort der Bildschirm um 180 Grad gedreht wird.

Effekt bei gedrehtem Five verschwunden

Außerdem kann man auf die ungewöhnliche Bildschirmorientierung auch mit Hilfe eines anderen Smartphones kommen: Drehen wir etwa ein Mate 9 von Huawei um 180 Grad und scrollen im Chrome-Browser, erhalten wir den gleichen Effekt. Andersherum scrollt das Oneplus Five normal, sobald wir das Gerät um 180 Grad drehen.

Uns hat das Scrolling gestört, sobald wir von dem Effekt wussten und ihn beobachteten. In der alltäglichen Nutzung fällt der Gummibandeffekt allerdings eher nicht auf. Oneplus selbst schreibt, dass es sich bei dem Effekt um ein normales Verhalten des Smartphones handle, und nicht um einen Defekt.

Der Grund dafür, dass Oneplus den Bildschirm um 180 Grad verdreht eingebaut hat, dürfte im internen Design des Smartphones liegen. Der Display Controller befindet sich am unteren Rand des Gerätes, ein gedrehtes Display führt entsprechend dazu, dass weniger Kabel zwischen dem Panel und dem Controller verwendet werden muss. XDA Developers vermutet, dass am oberen Rand des Smartphones aufgrund der Dual-Kamera nicht genügend Platz gewesen sei.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,37€
  2. 14,99€
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

Balion 04. Jul 2017

Für dich mag es kein Problem sein, mich würde es nerven. So etwas ist Geschmackssache und...

Icestorm 04. Jul 2017

Angenommen, eine Pixelreihe wird der Reihe nach vollgeschrieben, wobei das nächste Pixel...

quineloe 04. Jul 2017

Selbst wenn der fehler in android behoben wird, ob das 1+5 dann das Update auch bekommt...

Screeny 04. Jul 2017

Nun, das Problem ist, dass dies einfach völliger Mumpitz ist. Ob der Controller jetzt...

Shik3i 04. Jul 2017

Na mit einer Rotation control App aus dem Play Store ?^^


Folgen Sie uns
       


Hypervsn angesehen (Ifa 2018)

Die Hypervsn-Wand von Kino-mo stellt Videos auf rotierenden LED-Streifen dar. Das Bild ist ziemlich beeindruckend, wenngleich nicht frei von Darstellungsfehlern.

Hypervsn angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /