Abo
  • Services:

Eidos Montreal: Neue Dawn-Engine für das Deus Ex Universe und Hitman

Verbesserte Technik für kommende Spiele: Die Dawn-Engine bildet die Grundlage für das Deus Ex Universe und das nächste Hitman. Basis ist die einst für einen Glatzkopf entwickelte Glacier-Engine.

Artikel veröffentlicht am ,
Deus Ex Universe mit Dawn-Engine
Deus Ex Universe mit Dawn-Engine (Bild: Eidos Montreal)

Eidos Montreal hat die Dawn-Engine angekündigt und einen ersten Screenshot veröffentlicht. Das Bild zeigt einen der nächsten Ableger der Serie aus dem Deus Ex Universe, der 2015 für die Playstation 4, den PC und die Xbox One erscheinen soll.

Stellenmarkt
  1. Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee

Die Dawn-Engine basiert auf der Glacier-2-Engine, die ursprünglich von IO Interactive für Hitman Absolution entwickelt wurde. Kommende Spiele aus dem Deus Ex Universe soll die Dawn-Engine nutzen, vermutlich gilt das auch für das nächste Hitman. Allzu viele Details zur Technik gibt es bisher nicht.

Eidos Montreal nennt einzig verbessertes Rendering, Echtzeit-Physikberechnung und KI-Programmierung. Bei der Dawn-Engine handelt es sich laut dem Studio um eine stark modifizierte Glacier-2-Engine, die 2012 zu den fortschrittlichsten Techniken zählte.

Die darauf fußende PC-Version von Hitman Absolution nutzt die DirectX-11-Schnittstelle sowie einen Deferred Renderer für eine globale Beleuchtung mit vielen dynamischen Lichtquellen, weichen Schatten und HDAO-Umgebungslichtverdeckung (High Definition Ambient Occlusion).

Die Charaktere sind tesselliert, die Tiefenunschärfe samt Bokek berechnen Compute Shader und neben dem Post-Processing-Filter FXAA (Fast Approximate Anti-Aliasing) beherrscht die Glacier-2-Engine auch klassisches Multisampling-Anti-Aliasing (MSAA).

Zu den Stärken der Technik gehört zudem die Darstellung von sehr vielen NPCs, IO Interactive spricht von über 1.000 Personen, welche die Engine gleichzeitig darstellen soll.

Damit der Prozessor bei der Berechnung nicht bremst, haben die Entwickler schon 2012 eine sehr gute Multithreading-Unterstützung geboten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. ab 399€

exxo 05. Dez 2014

Ja es gibt sogar steam Clients die ohne account downloaden ;-) Wer mutig ist und seinem...

motzerator 05. Dez 2014

Ein Zitat aus dem Blog mit dem Deus Ex Foto, auf das im Artikel "Some of you have had...

LH 05. Dez 2014

Dieses Gelb/Gold ist die primäre Farbe für das Werbematerial von Deus Ex 3/HR gewesen...


Folgen Sie uns
       


Design und Raytracing in Metro Exodus - Interview (Gamescom 2018)

Wir sprechen auf der Gamescom 2018 mit Huw Beynon über Raytracing in Metro Exodus.

Design und Raytracing in Metro Exodus - Interview (Gamescom 2018) Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /