Abo
  • Services:

EH-LS100: Epson-Beamer projiziert 130-Zoll-Bild aus 6 cm Entfernung

Gegen Fernseher im Wohnzimmer: Epson stellt einen Kurzdistanzprojektor vor, der ein großes Bild aufzieht und gleichzeitig sehr hell leuchtet. Lautsprecher sind ebenfalls integriert.

Artikel veröffentlicht am ,
Der EH-LS100 soll mit herkömmlichen Fernsehern konkurrieren.
Der EH-LS100 soll mit herkömmlichen Fernsehern konkurrieren. (Bild: Epson)

Fernseher und Boxen sind eine Art Standard im modernen Wohnzimmer. Der EH-LS100 des japanischen Konzerns Epson soll mit klassischen Fernsehern konkurrieren. Es handelt sich um einen Kurzdistanzprojektor, der aus einer Entfernung von 6 cm zur Wand ein Bild von 330 cm (rund 130 Zoll) Bildschirmdiagonale aufspannen kann. Er kann jedoch auch auf bis zu 178 cm (70 Zoll) eingestellt werden. Epson hat das Produkt auf der Elektronikmesse Ifa 2017 vorgestellt.

  • Espon EH-LS100 (Bild: Epson)
  • Espon EH-LS100 (Bild: Epson)
  • Espon EH-LS100 (Bild: Epson)
Espon EH-LS100 (Bild: Epson)
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Magdeburg
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Der Projektor nutzt Epsons eigens entwickelte 3LCD-Technik zur Darstellung des Bildes. Dabei wird das Licht mit Spiegeln in die drei Spektren rot, grün und blau gebrochen und durch je ein LCD-Panel geleitet. Als Lichtquelle wird ein Laser verwendet. Die Helligkeit gibt Epson mit 4.000 Lumen an. Der Kontrast des Projektors beträgt 1:2.500.000. Die Auflösung wird mit WUXGA, also 1.920 x 1.200 Pixeln, angegeben.

All-in-One-Heimkino mit Sound

Weitere Werte über das Produkt lesen sich vielversprechend: Die Garantie der Lampe beträgt etwa 12.000 Lampenstunden oder fünf Jahre. Sie soll insgesamt 20.000 Stunden halten, vorausgesetzt, sie wird im Eco-Modus betrieben. Epson geht sogar so weit, dass die Laser-Lichtquelle bis zu zehn Jahre halten soll.

Epson verbaut auch einen 16-Watt-Lautsprecher im Projektor. Er lässt sich auch über drei HDMI-Anschlüsse an Geräte anschließen. Einer dieser Anschlüsse ist MHL-fähig und kann das Signal eines mobilen Endgerätes auf die große Leinwand übertragen.

Dass Epson mit dem Projektor mit klassischen Fernsehern konkurrieren will, sagt auch Jörn von Ahlen, der Marketingchef von Epson Deutschland. Für ihn stellt sich die Frage, wie ein "klobiger Fernseher" ersetzt werden könne. Der EH-LS100 sei die Lösung. Allerdings ist er auf den Bildern ebenfalls nicht unbedingt klein. Zudem muss das Fernsehsignal über eine externe Quelle eingespeist werden. Ein TV-Tuner ist nicht integriert.

Der Epson EH-LS100 wird ab November 2017 bei ausgewählten Händlern erhältlich sein. Bei einigen Händlern wie Beamershop24 wird ein Preis von 4.000 Euro angegeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 35,99€
  3. 47,67€ (Bestpreis!)
  4. (-73%) 7,99€

Kondom 28. Okt 2017

Und was hindert dich daran dir einen solchen Monitor zu kaufen? Die gibt's doch nun wie...

Chardonnay 08. Sep 2017

Ich habe selbst einen Kurzdistanzprojektor von Philips. Man braucht keine Leinwand wenn...

cyberdynesystems 07. Sep 2017

Klar soll man nicht zuviel Geld für irgendwelche Dinge bezahlen, aber wenn ich vor der...

Ext3h 07. Sep 2017

Müsste schon mit halten, sogar besser als DLP mit Farbrad. Im Gegensatz zum einfachen LCD...

FrankM 07. Sep 2017

ANSI Lumen werden bei einer weiss projizierten Flaeche gemessen. Da macht es keinen...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /