Abo
  • IT-Karriere:

Egress: Battle Royale plus Dark Souls

Die große Moba-Welle ist vorbei, jetzt setzt die Spielebranche auf Battle Royale. Eine Neuerscheinung namens Egress will das aus Pubg bekannte Prinzip mit Kämpfen wie in Dark Souls kombinieren und in eine düstere viktorianische Welt versetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Grafik von Egress ist betont düster gehalten.
Die Grafik von Egress ist betont düster gehalten. (Bild: Fazan Games)

Das kleine Entwicklerstudio Fazan Games hat ein Actionspiel namens Egress vorgestellt, in dem das derzeit beliebte Prinzip aus Battle Royale aufgegriffen wird. Sprich: Sieger ist, wer als Letzter aus einer größeren Menge von Spielern noch am virtuellen Leben ist. Allerdings dürfte sich Egress deutlich vom derzeitigen Genreprimus Playerunknown's Battlegrounds (Pubg) unterscheiden: So soll es viele Rollenspielelemente geben, etwa Helden mit unterschiedlichen Fähigkeiten, die sogar verbessert werden können.

Stellenmarkt
  1. iWelt AG, Eibelstadt
  2. Abicor Binzel Schweißtechnik Dresden GmbH & Co. KG, Dresden

Das Kampfsystem orientiert sich laut den Entwicklern an Dark Souls, was das konkret - außer schwierig zu meistern - bedeutet, ist aber noch nicht klar. Als Szenario setzt Fazan auf düster anmutende Umgebungen in einer Stadt mit engen Gassen. Auf ersten Bildern und im Video erinnert das Ganze sehr an das viktorianische Zeitalter.

Egress soll 2018 erscheinen, einen konkreten Termin nennen die Macher noch nicht. Die Veröffentlichung ist für Playstation 4, Xbox One und Windows-PC geplant. Auf Steam gibt es bereits eine Seite für die PC-Version, außerdem können sich neugierige Spieler für den Betatest registrieren.

Derzeit gibt es immer wieder Ankündigungen neuer Spiele, die auf Battle Royale setzen wollen. So haben die Macher hinter Stalker gerade erst angekündigt, das Spielprinzip in ihrem Actiontitel Fear the Wolves aufzugreifen und es in die Gegend rund um das ukrainische Kernkraftwerk Tschernobyl zu verpflanzen. Und Rockstar Games will Gerüchten zufolge ebenfalls Battle Royale in dem für Oktober 2018 geplanten Red Dead Redemption 2 bieten.

Das Original - also Pubg - ist ungeachtet der Konkurrenz weiter auf Erfolgskurs, gerade erst wurde die Marke von 26 Millionen verkauften Einheiten auf Windows-PC und Xbox One gemeldet. Bei der Anzahl der Spieler gab es laut der Webseite Steamcharts allerdings erstmals einen leichten Rückgang, nämlich um rund 43.000 Spieler in den letzten 30 Tagen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 469,00€
  4. 83,90€

beardedviking 12. Feb 2018

Bei einem Kampfsystem geht es ja nicht nur um die von dir genannten Aspekte. Weitere...


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

    •  /