Abo
  • IT-Karriere:

Egosoft: Größeres und besseres Weltall in X Rebirth

Egosoft erweitert das Weltall von X Rebirth - und macht es besser: Die Entwickler veröffentlichten gleichzeitig eine Erweiterung und das Update auf Version 3.0, das unter anderem interaktive Holokarten mitbringt.

Artikel veröffentlicht am ,
Bild aus The Teladi Outpost
Bild aus The Teladi Outpost (Bild: Egosoft)

Das deutsche Entwicklerstudio Egosoft veröffentlicht für sein Weltraumspiel X Rebirth gleichzeitig eine Erweiterung namens The Teladi Outpost und das Update auf Version 3.0. Auch der Patch enthält laut der Liste mit den Änderungen neben Verbesserungen und Fehlerkorrekturen neue Inhalte. So gibt es nun eine interaktive Holokarte, in der Spieler ihren Weg durchs All per Maus festlegen können. Außerdem lassen sich laut Egosoft nun im leeren Raum neue Stationen bauen, in gefährlichen Regionen kann das Schiff des Spielers Schaden nehmen, und es gibt neue Missionen.

Die Erweiterung The Teladi Outpost ist laut den Entwicklern noch bis zum 15. Dezember 2014 kostenlos erhältlich - wie viele Euros anschließend dafür fällig werden, ist derzeit nicht bekannt. Das nur als Download erhältliche Addon bietet ein von den Teladi kontrolliertes System aus zwei Sektoren, in denen unter anderem eine riesige Raumstation zu finden ist. Dieses Habitat beherbergt nicht nur eine große Anzahl an Fabriken, sondern auch eine Werft, die viele Teladi-Schiffe herstellt, die noch kein Mensch zuvor gesehen hat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 0,49€
  3. 19,95€
  4. 3,99€

Ekelpack 14. Dez 2014

Das wiederum beruhigt mich eher. Elite ist ein Spiel, bei dem man sich Zeit lasse kann...

Ekelpack 13. Dez 2014

Das Problem ist einfach, dass es kein X mehr ist. So viel kann man gar nicht patchen...

Muxxon 13. Dez 2014

Wieso kommst du eigentlich auf die Idee, dass die Entwicklung eines Spiels in dem Jahr...


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

    •  /