• IT-Karriere:
  • Services:

Ego-Shooter: Quake Live wird kostenpflichtig und verliert Statistiken

Id Software hat die Steam-Integration von Quake Live verstärkt: Der Ego-Shooter kostet nun 10 Euro und wurde auf Steamworks umgestellt. Damit gehen Statistiken von fünf Jahren verloren.

Artikel veröffentlicht am ,
Quake Live wird kostenpflichtig
Quake Live wird kostenpflichtig (Bild: id Software)

Das Spielestudio id Software hat den bisher clientbasierten und kostenlosen Ego-Shooter Quake Live durch einen großen Patch auf Valves Steamworks umgestellt. Das Spiel setzt nun einen Steam-Account voraus und muss bei einer Neuanmeldung oder ohne Pro-Abonnement kostenpflichtig für 10 Euro erworben werden. Wer Quake Live seit der Veröffentlichung für Steam dort bereits genutzt hat, erhält das Spiel als kleine Geste seitens id Software jedoch kostenlos auch ohne vorheriges Pro-Abonnement von Quake Live.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe

Durch die Umstellung gehen die bisherigen Freundeslisten und Statistiken der Spieler verloren, was von der langjährigen Community negativ aufgenommen wird - daran ändern aktuell auch die vielen Verbesserungen nichts. Bedingt durch die Steamworks-Integration unterstützt Quake Live nun die üblichen Steam-Funktionen wie Freunde, Chat, Lobbies, Sprach-Chat, Server-Browser, Steam-Statistiken, Achievements, Valves Anti-Cheat-Lösung VAC, Sammelkarten und den Workshop, um eigene Inhalte anbieten zu können; die Entwickler selbst liefern zum Start drei Pakete. Neu sind zudem über 4.500 Map-Verbesserungen und die Option, selbst dedizierte Server aufzusetzen.

In der Community ist der Tenor trotz der vielen neuen Funktionen, aber aufgrund der verlorenen Statistiken gemischt: Gleich der erste Kommentar zur Ankündigung lautet "RIP Quake" - ruhe in Frieden, Quake - und der dritte sagt, all das klinge doch ziemlich gut. Die nächsten Monate werden zeigen, ob durch die Umstellung viele Spieler abspringen oder eben nicht.

Quake Live startete im Februar 2009 in die offene Beta, im August 2010 öffnete offiziell die Arena. Seit Januar 2014 läuft der Shooter nicht mehr im Browser, sondern per Client, im September 2014 erfolgte die erste Integration in Valves Steam - damals aber noch ohne verpflichtendes Steamworks.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Call of Duty: Black Ops Cold War (PC) für 53,99€ (Release 13.11.)
  2. 10,49€
  3. (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year Edition für 16,99€, Fallout 4 VR...

d0p3fish 16. Dez 2015

Ist schon gestorben als es nur noch für Windows einen Client gab :P Echt traurig.

quakquak 09. Nov 2015

Ja, in OpenArena ist nicht viel los und auch die neue geplante Version läuft nicht auf...

teenriot* 04. Nov 2015

Wir sind zu alt. *heul* Ab aufs Abstellglas und den Kiddis zu gucken wie die LetsPlays...

Sharkuu 30. Okt 2015

also ich mag die halo ansagen, aber die sind bei halo 1 auch am besten. killtacular...

nachgefragt 29. Okt 2015

10 euro für alles ohne abo inklusive dedicated server pm1 und allem pipapo


Folgen Sie uns
       


Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte)

Zwei Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang eines der wichtigsten Betriebssysteme.

Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte) Video aufrufen
Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

    •  /