Abo
  • Services:

Ego-Shooter: Bethesda hat Prey 2 eingestellt

Vizepräsident Pete Hines hat bestätigt, dass Publisher Bethesda die Arbeit an Prey 2 beendet hat - der Shooter wird nicht erscheinen. Die Entscheidung sei nicht leichtgefallen, sagte Hines.

Artikel veröffentlicht am ,
Prey 2 mit id Tech 4
Prey 2 mit id Tech 4 (Bild: Human Head)

Am Ende des ersten Shooters hieß es noch "Prey will continue..." - nun hat Bethesdas Vizepräsident Pete Hines offiziell das Ende der Entwicklung von Prey 2 bestätigt. Drei Jahre nach der Ankündigung und acht Jahre nach Prey sind damit die Arbeiten an einem Nachfolger endgültig beendet.

Stellenmarkt
  1. KEYMILE GmbH, Hannover
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen

Hines zufolge hat der Publisher keine Möglichkeit gesehen, das Spiel auf den gewünschten Qualitätsstandard zu bringen. "Wir haben an diesen Titel geglaubt, aber schlussendlich hat es nicht geklappt", sagte er. Zugleich betonte Hines, dass Bethesda weiterhin der Ansicht sei, mit der Prey-Franchise auch zukünftig "etwas anfangen" zu können.

Human Head, das Studio hinter dem ersten Prey, hatte 2008 mit den Arbeiten an einem Nachfolger begonnen. 2011 kündigte Bethesda Prey 2 offiziell an, ein Jahr später sollte es verfügbar sein. Statt den Indianer Tommy zu steuern, sollte der Spieler in die Rolle des Sky Marshalls Killian Samuels schlüpfen, der an Bord jenes Flugzeugs saß, das im ersten Prey zu Beginn des Spiels abstürzte.

  • Prey 2 Neustart von den Arkane Studios (Bild: Zenixmax)
  • Prey 2 Neustart von den Arkane Studios (Bild: Zenixmax)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)

Technisch setzte Human Head auf eine modifizierte id Tech 4, wie Technical Level Designer Norm Nazaroff 2011 auf der Gamescom erläuterte: Das Studio stellte von einem Forward- auf einen Deferred-Renderer um, nutzte Shadow-Maps statt Schablonen-Schatten, Direct3D 9 statt OpenGL sowie FXAA als Kantenglättung. Dessen Erfinder Timothy Lottes arbeitete bis 2009 für Human Head und wechselte danach zu Nvidia.

Im Juni 2013 kündigte Pete Hines an, dass Prey 2 immer noch in Entwicklung sei, nannte aber kein Veröffentlichungsdatum. Zu diesem Zeitpunkt hatte Bethesda das Projekt bereits an die Arkane Studios übergeben, die mit neuem Ansatz an einer Umsetzung für PC und Next-Gen-Konsolen arbeiteten. Das Release war für das dritte Quartal 2016 angesetzt.

  • Prey 2 Neustart von den Arkane Studios (Bild: Zenixmax)
  • Prey 2 Neustart von den Arkane Studios (Bild: Zenixmax)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
Prey 2 Neustart von den Arkane Studios (Bild: Zenixmax)

Schon beim ersten Prey gab es viele Verzögerungen: 1995 von 3D Realms angekündigt, 1997 und 1998 auf der E3 präsentiert, wurde die Entwicklung 1999 gestoppt. 2001 wurde die Arbeit an Prey von Human Head wieder aufgenommen, 2005 wurde das Spiel erneut angekündigt und 2006 veröffentlicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. 119,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Clown 04. Nov 2014

Es ist nur einfach unrealistisch. Deutlich glaubwürdiger ist die Aussage, dass es sich...

Hotohori 02. Nov 2014

Naja... Prey 1: angekündigt 1995, erschienen 2006 Prey 2: angekündigt 2011, ... Also...

Emulex 31. Okt 2014

Die haben mit der Oblivion/Fallout/Skyrim-Spielmechanik ja eine Basis die unheimlich...

.headcrash 31. Okt 2014

Sky Marshall != Weltraum Sherrif ^^


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /