Abo
  • IT-Karriere:

Ego-Shooter: Bethesda hat Prey 2 eingestellt

Vizepräsident Pete Hines hat bestätigt, dass Publisher Bethesda die Arbeit an Prey 2 beendet hat - der Shooter wird nicht erscheinen. Die Entscheidung sei nicht leichtgefallen, sagte Hines.

Artikel veröffentlicht am ,
Prey 2 mit id Tech 4
Prey 2 mit id Tech 4 (Bild: Human Head)

Am Ende des ersten Shooters hieß es noch "Prey will continue..." - nun hat Bethesdas Vizepräsident Pete Hines offiziell das Ende der Entwicklung von Prey 2 bestätigt. Drei Jahre nach der Ankündigung und acht Jahre nach Prey sind damit die Arbeiten an einem Nachfolger endgültig beendet.

Stellenmarkt
  1. Torqeedo GmbH, Gilching
  2. DIS AG, Raum Wolfsburg

Hines zufolge hat der Publisher keine Möglichkeit gesehen, das Spiel auf den gewünschten Qualitätsstandard zu bringen. "Wir haben an diesen Titel geglaubt, aber schlussendlich hat es nicht geklappt", sagte er. Zugleich betonte Hines, dass Bethesda weiterhin der Ansicht sei, mit der Prey-Franchise auch zukünftig "etwas anfangen" zu können.

Human Head, das Studio hinter dem ersten Prey, hatte 2008 mit den Arbeiten an einem Nachfolger begonnen. 2011 kündigte Bethesda Prey 2 offiziell an, ein Jahr später sollte es verfügbar sein. Statt den Indianer Tommy zu steuern, sollte der Spieler in die Rolle des Sky Marshalls Killian Samuels schlüpfen, der an Bord jenes Flugzeugs saß, das im ersten Prey zu Beginn des Spiels abstürzte.

  • Prey 2 Neustart von den Arkane Studios (Bild: Zenixmax)
  • Prey 2 Neustart von den Arkane Studios (Bild: Zenixmax)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)

Technisch setzte Human Head auf eine modifizierte id Tech 4, wie Technical Level Designer Norm Nazaroff 2011 auf der Gamescom erläuterte: Das Studio stellte von einem Forward- auf einen Deferred-Renderer um, nutzte Shadow-Maps statt Schablonen-Schatten, Direct3D 9 statt OpenGL sowie FXAA als Kantenglättung. Dessen Erfinder Timothy Lottes arbeitete bis 2009 für Human Head und wechselte danach zu Nvidia.

Im Juni 2013 kündigte Pete Hines an, dass Prey 2 immer noch in Entwicklung sei, nannte aber kein Veröffentlichungsdatum. Zu diesem Zeitpunkt hatte Bethesda das Projekt bereits an die Arkane Studios übergeben, die mit neuem Ansatz an einer Umsetzung für PC und Next-Gen-Konsolen arbeiteten. Das Release war für das dritte Quartal 2016 angesetzt.

  • Prey 2 Neustart von den Arkane Studios (Bild: Zenixmax)
  • Prey 2 Neustart von den Arkane Studios (Bild: Zenixmax)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
  • Prey 2 mit id Tech 4 (Screenshot: Human Head Studios)
Prey 2 Neustart von den Arkane Studios (Bild: Zenixmax)

Schon beim ersten Prey gab es viele Verzögerungen: 1995 von 3D Realms angekündigt, 1997 und 1998 auf der E3 präsentiert, wurde die Entwicklung 1999 gestoppt. 2001 wurde die Arbeit an Prey von Human Head wieder aufgenommen, 2005 wurde das Spiel erneut angekündigt und 2006 veröffentlicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 31,99€
  2. 139,00€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  4. 104,90€

Clown 04. Nov 2014

Es ist nur einfach unrealistisch. Deutlich glaubwürdiger ist die Aussage, dass es sich...

Hotohori 02. Nov 2014

Naja... Prey 1: angekündigt 1995, erschienen 2006 Prey 2: angekündigt 2011, ... Also...

Emulex 31. Okt 2014

Die haben mit der Oblivion/Fallout/Skyrim-Spielmechanik ja eine Basis die unheimlich...

.headcrash 31. Okt 2014

Sky Marshall != Weltraum Sherrif ^^


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

    •  /