Abo
  • IT-Karriere:

eGo-Saar: Vectoring im Saarland bald flächendeckend

Im Saarland soll im kommenden Jahr der komplette Ausbau mit bis zu 100 MBit/s geschafft sein. Die Deutsche Telekom, Inexio und VSE NET sind beteiligt.

Artikel veröffentlicht am ,
Technik bei VSE Net
Technik bei VSE Net (Bild: VSE Net)

Im Saarland werden gegenwärtig zahlreiche Ortschaften mit Vectoring angeschlossen. Das gab das Breitbandbüro Saar (eGo-Saar) bekannt. Zum Auftakt der Ausbauarbeiten im Regionalverband kamen in dieser Woche Vertreter der Projektbeteiligten eGo-Saar, Landesregierung und VSE NET in Heusweiler zusammen.

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg

In vielen unterversorgten Orten laufen seit Kurzem Ausbauarbeiten an. Ziel ist, bis Ende 2018 eine flächendeckende Versorgung des Saarlandes mit Datenübertragungsraten von mindestens 50 MBit/s zu erreichen. Der Breitbandplan der Bundesregierung sieht vor, dass in diesem Zeitraum in ganz Deutschland Internetzugänge mit mindestens 50 MBit/s geschaffen werden.

Bislang seien laut eGo-Saar die verfügbaren Datenraten straßenzuggenau ermittelt und der Ausbau unterversorgter Bereiche ausgeschrieben worden.

Stadtwerke investieren

In der Flächengemeinde Heusweiler mit sieben Ortsteilen sind große Bereiche "weiße Flecken", in denen die möglichen Datenraten heute meist zwischen 2 und 16 MBit/s liegen. Rund ein Drittel der Haushalte sind davon betroffen. Die Stadtwerketochter VSE NET investiert nun rund 24 Millionen Euro in den Netzausbau, nachdem sie im Ausschreibungsverfahren den Zuschlag für dieses Gebiet erhalten hatte. Um rund 27.000 bislang unterversorgte Haushalte und Gewerbestandorte in 52 Orts- und Stadtteilen anzubinden, werden bis Ende 2018 rund 100 Kilometer Glasfaserkabel verlegt und zirka 250 neue Verteiler an das Netz angeschlossen.

"Auf jeden Fall können die ersten Kunden im Regionalverband damit rechnen, Anfang 2018 schnelles Internet zu nutzen", sagte Hanno Dornseifer, Vorstand des VSE-NET-Mutterkonzerns VSE AG. Das Netz werde so dimensioniert, dass FTTH-Anschlüsse (Fiber To The Home) für interessierte Kunden möglich seien. Hierzu existiert die Gigabitprämie Saarland als ein ergänzendes Förderprogramm speziell für Unternehmen.

Im Saarland wurden im Mai 2017 Ausbauverträge mit den drei Netzbetreibern Deutsche Telekom (Landkreise Merzig-Wadern, Saarlouis und Saarpfalzkreis), Inexio (Landkreise St. Wendel und Neunkirchen) und VSE NET (Regionalverband Saarbrücken) geschlossen. Durch das Projekt sollen landesweit rund 70.000 Haushalte, also rund 16 Prozent, ohne staatliche Förderung angeschlossen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

PhiluCabrazi 17. Feb 2018

Auf dem Bild wird ein Glasfaser-Multiplexer, speziell genommen ein ADVA FSP3000R7...

Rulf 01. Nov 2017

danke für die bestätigung meiner aussagen...

RipClaw 30. Okt 2017

Tja genau das ist immer das Problem wen von Flächendeckend gesprochen wird. Es ist nicht...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /