• IT-Karriere:
  • Services:

eGo-Saar: Vectoring im Saarland bald flächendeckend

Im Saarland soll im kommenden Jahr der komplette Ausbau mit bis zu 100 MBit/s geschafft sein. Die Deutsche Telekom, Inexio und VSE NET sind beteiligt.

Artikel veröffentlicht am ,
Technik bei VSE Net
Technik bei VSE Net (Bild: VSE Net)

Im Saarland werden gegenwärtig zahlreiche Ortschaften mit Vectoring angeschlossen. Das gab das Breitbandbüro Saar (eGo-Saar) bekannt. Zum Auftakt der Ausbauarbeiten im Regionalverband kamen in dieser Woche Vertreter der Projektbeteiligten eGo-Saar, Landesregierung und VSE NET in Heusweiler zusammen.

Stellenmarkt
  1. fodjan GmbH, Dresden
  2. über duerenhoff GmbH, Oldenburg

In vielen unterversorgten Orten laufen seit Kurzem Ausbauarbeiten an. Ziel ist, bis Ende 2018 eine flächendeckende Versorgung des Saarlandes mit Datenübertragungsraten von mindestens 50 MBit/s zu erreichen. Der Breitbandplan der Bundesregierung sieht vor, dass in diesem Zeitraum in ganz Deutschland Internetzugänge mit mindestens 50 MBit/s geschaffen werden.

Bislang seien laut eGo-Saar die verfügbaren Datenraten straßenzuggenau ermittelt und der Ausbau unterversorgter Bereiche ausgeschrieben worden.

Stadtwerke investieren

In der Flächengemeinde Heusweiler mit sieben Ortsteilen sind große Bereiche "weiße Flecken", in denen die möglichen Datenraten heute meist zwischen 2 und 16 MBit/s liegen. Rund ein Drittel der Haushalte sind davon betroffen. Die Stadtwerketochter VSE NET investiert nun rund 24 Millionen Euro in den Netzausbau, nachdem sie im Ausschreibungsverfahren den Zuschlag für dieses Gebiet erhalten hatte. Um rund 27.000 bislang unterversorgte Haushalte und Gewerbestandorte in 52 Orts- und Stadtteilen anzubinden, werden bis Ende 2018 rund 100 Kilometer Glasfaserkabel verlegt und zirka 250 neue Verteiler an das Netz angeschlossen.

"Auf jeden Fall können die ersten Kunden im Regionalverband damit rechnen, Anfang 2018 schnelles Internet zu nutzen", sagte Hanno Dornseifer, Vorstand des VSE-NET-Mutterkonzerns VSE AG. Das Netz werde so dimensioniert, dass FTTH-Anschlüsse (Fiber To The Home) für interessierte Kunden möglich seien. Hierzu existiert die Gigabitprämie Saarland als ein ergänzendes Förderprogramm speziell für Unternehmen.

Im Saarland wurden im Mai 2017 Ausbauverträge mit den drei Netzbetreibern Deutsche Telekom (Landkreise Merzig-Wadern, Saarlouis und Saarpfalzkreis), Inexio (Landkreise St. Wendel und Neunkirchen) und VSE NET (Regionalverband Saarbrücken) geschlossen. Durch das Projekt sollen landesweit rund 70.000 Haushalte, also rund 16 Prozent, ohne staatliche Förderung angeschlossen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  2. 172,90€
  3. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...

PhiluCabrazi 17. Feb 2018

Auf dem Bild wird ein Glasfaser-Multiplexer, speziell genommen ein ADVA FSP3000R7...

Rulf 01. Nov 2017

danke für die bestätigung meiner aussagen...

RipClaw 30. Okt 2017

Tja genau das ist immer das Problem wen von Flächendeckend gesprochen wird. Es ist nicht...


Folgen Sie uns
       


Sony Alpha 1 - Fazit

Die Alpha 1 von Sony überzeugt in unserem Test.

Sony Alpha 1 - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /