Abo
  • IT-Karriere:

eGFX Breakaway Box 650: Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64

Die bisherige eGFX Breakaway Box hatte nicht genügend Leistung für Radeon RX Vega 64. Das neue eGPU-Gehäuse mit 650 Watt statt 550 Watt unterstützt AMDs Oberklasse-Karte offiziell.

Artikel veröffentlicht am ,
eGFX Breakaway Box
eGFX Breakaway Box (Bild: Sonnet)

Sonnet hat indirekt die eGFX Breakaway Box 650 angekündigt, ein Gehäuse für externe Grafikkarten mit einem 650-Watt-Netzteil. Der Hersteller wird die eGPU-Box auf der BVE 2018 (British Video Expo), der größten britischen Elektronikmesse, vorstellen. Offenbar handelt sich es sich um eine leicht überarbeitete Version der bereits verfügbaren eGFX Breakaway Box 550 - mit dem Unterschied, dass 100 Watt mehr zur Verfügung stehen. Das Grafik-Gehäuse unterstützt laut Sonnet die Radeon RX Vega 64 im Referenz-Design, die kleinere Version ist offiziell nur zur Radeon RX Vega 56 kompatibel.

Stellenmarkt
  1. KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Die Radeon RX Vega 64 benötigt unter Last durchschnittlich etwa 280 Watt, allerdings erzeugt die Karte durchaus auch Spitzen von fast 400 Watt. Das war für das bisher von Sonnet verwendete Netzteil offenbar zu viel, weshalb in der Kompatibilitätsliste der eGFX Breakaway Box 550 nur die Radeon RX Vega 56 aufgeführt wird. Diese Grafikkarte begnügt sich mit im Mittel 230 Watt und Ausreißern von bis zu 340 Watt. Damit läuft die eGPU-Box wohl stabil.

In der eGFX Breakaway Box 550/650 gibt es zwei 8-Pin-Stecker für Grafikkarten wie die Vega 64, also mit dem Slot theoretisch 375 Watt. Diese Werte können aber in der Praxis weit überschritten werden, dann muss das Netzteil jedoch genug Reserven haben. Das eGPU-Gehäuse wird per Thunderbolt 3 mit einem Host-System verbunden und kann Notebooks mit bis zu 85 Watt aufladen.

Sonnet bietet neben der eGFX Breakaway Box 550/650 auch noch kleinere Boxen wie die eGFX Breakaway Puck an, darin ist eine Radeon RX 560 oder Radeon RX 570 verlötet. Die Puck verfügt über ein externes 220-Watt-Netzteil und lädt das angeschlossene Notebook per Thunderbolt 3 mit 45 Watt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€
  2. 80,90€ + Versand
  3. 294€

ms (Golem.de) 18. Feb 2018

Preis ist angefragt.

Poison Nuke 16. Feb 2018

verstehe die Frage nicht. Es gibt zum einen Laptops mit 1080 SLI, die mit vollem Takt...

nachgefragt 15. Feb 2018

Hier ein genaueres Review (der schwächern Version von vor einem Jahr): https://egpu.io...


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /