Abo
  • Services:
Anzeige
LLVM soll um einen Efficiency-Sanitizer erweitert werden.
LLVM soll um einen Efficiency-Sanitizer erweitert werden. (Bild: LLVM)

Efficiency Sanitizer: Google will Performance-Lücken mit LLVM finden

LLVM soll um einen Efficiency-Sanitizer erweitert werden.
LLVM soll um einen Efficiency-Sanitizer erweitert werden. (Bild: LLVM)

Den Compilerbaukasten LLVM wollen Google-Entwickler um Werkzeuge erweitern, die typische Leistungsprobleme von Code auffinden sollen. Ähnliche Konzepte zur Adress- und Speicherverwaltung werden bereits erfolgreich eingesetzt.

Mit Werkzeugen wie dem Address-, Memory- oder auch Thread-Sanitizer können Nutzer von LLVM schon jetzt durch das Kompilieren Fehler auffinden und den Code verbessern. Der Google-Entwickler Derek Bruening schlägt nun ein weiteres derartiges Werkzeug vor, das zurzeit den Namen Efficiency-Sanitizer (Esan) trägt. Damit sollen Leistungsprobleme im eigenen Code aufgefunden werden können.

Anzeige

Bei Esan soll es sich den Plänen von Bruening zufolge um eine Sammlung kleinerer Hilfsmittel handeln, die jeweils sehr spezifische Probleme im Code auffinden können sollen. Dabei soll aber nicht nur der Fehler gefunden werden können, sondern die Sammlung soll vielmehr dabei helfen, herauszufinden, warum diese auftreten. Denn mit derzeit verfügbaren Methoden wie etwa Performance-Countern sei solch eine Kontextanalyse stark begrenzt.

Ähnliche Funktion zu bestehenden Sanitizern

Die geplanten Werkzeuge sollen einen sogenannten Schattenspeicher benutzen, in dem Metadaten über die Data-Referenzen gespeichert werden sollen, wobei der Compiler selbst das Laden und Speichern des Schattenspeichers verwalten soll. Eine dazugehörige Laufzeitbibliothek schneide zudem Aufrufe der C-Standard-Bibliothek mit ebenso wie Zuweisungen auf dem Heap oder ähnliche "Schlüssel-Ereignisse". Damit arbeite Esan sehr ähnlich zu den eingangs erwähnten Sanitizern und soll auch Code dieser Projekte wiederverwenden.

Einige Anwendungsfälle für die Werkzeuge stehen auch schon fest. So soll damit eine Fragmentierung des Caches aufgefunden werden. Ebenso sollen Informationen über die Größen einzelner Datenmengen untersucht werden können, um etwa herauszufinden, ob diese im L3-Cache Platz finden oder deutlich größer sind. Anwender sollen ebenfalls über redundante Schreibzugriffe auf den Speicher informiert werden.


eye home zur Startseite
baldur 19. Apr 2016

Den Static Analyzer von clang/llvm gibts schon etwas länger. Im Prinzip versucht das Tool...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. CG CAR-GARANTIE VERSICHERUNGS-AG, Freiburg im Breisgau
  3. Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH, Stuttgart
  4. Dataport, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-17%) 49,99€
  2. 28,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  2. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  3. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  4. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  5. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  6. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  7. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  8. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland

  9. Intel

    Edison-Module und Arduino-Board werden eingestellt

  10. Linux-Distribution

    Debian 9 verzichtet auf Secure-Boot-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C
  2. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen
  1. Cryogenic Memory Rambus arbeitet an tiefgekühltem Quantenspeicher
  2. Quantenphysik Im Kleinen spielt das Universum verrückt

  1. Re: Versprochenen Mindestbandbreiten?

    Der Held vom... | 19:51

  2. Re: pöhsen? Ernsthaft?

    hg (Golem.de) | 19:50

  3. Und wird es Windows7-Treiber geben?

    lahmbi5678 | 19:49

  4. Re: Anstand?

    Ach | 19:48

  5. Re: Diese Analyse ist ein peinlicher Tiefpunkt

    Juge | 19:47


  1. 18:05

  2. 17:30

  3. 17:08

  4. 16:51

  5. 16:31

  6. 16:10

  7. 16:00

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel