Abo
  • Services:

EFF: Warner verteilt unrechtmäßige Löschverfügungen

Warner Bros. Entertainment suche mit Software nach Urheberrechtsverletzungen, die zu viele falsche Ergebnisse liefere, meint die EFF und unterstellt dem Medienkonzern Absicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Verletzt Warner seine Sorgfaltspflicht?
Verletzt Warner seine Sorgfaltspflicht? (Bild: EFF)

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) beschuldigt den Medienkonzern Warner Bros. Entertainment, unberechtigt Inhalte im Netz löschen zu lassen. Warner nutze ein Programm zum Auffinden urheberrechtlich geschützten Materials, das falsche Ergebnisse liefere. Dies führe laut EFF jedoch zum Löschen von Inhalten, wofür Warner nicht die notwendigen Rechte besitze, was laut dem Digital-Millenium-Copyright-Act untersagt ist.

Stellenmarkt
  1. wenglor sensoric GmbH, Tettnang am Bodensee
  2. SV Informatik GmbH, Stuttgart

Die Anschuldigung der EFF ist Teil eines Verfahrens zwischen dem Verband der US-Filmindustrie, der Motion Pictures Association of America (MPAA) und dem Filehoster Hotfile. Der Betreiber von Hotfile, Anton Titov, wehrt sich unter anderem mit einer Gegenklage gegen Warner, das angeblich versucht, Löschverfügungen für Inhalte zu erwirken, deren Rechte es nicht besitzt. Die EFF tritt dabei als Amicus Curiae auf, einer Art Sachverständiger.

Obwohl die Akten des Verfahrens zwischen Titov und Warner größtenteils nicht öffentlich zugänglich sind, wird aus dem Schreiben der EFF die Praxis Warners ersichtlich. Demnach gibt Warner zu, falsche Verfügungen verschickt zu haben, die ihre Ursache in Fehlern der eingesetzten Software haben.

Darüber hinaus geht die EFF davon aus, Warner verletze absichtlich die notwendige Sorgfaltspflicht bei der Überprüfung auf mögliche Urheberrechtsverletzungen, indem der Fehler auf die Software geschoben wird. Sollte das Gericht der Meinung Warners folgen, gäbe das den Medienkonzernen einen "perversen Anreiz", auf persönliche Überpüfungen zu verzichten, heißt es in dem Dokument der EFF. Letztlich könnte das zu massenhaften Löschverfügungen für Inhalte führen, die keine Urheberrechte verletzen.

Die EFF fordert das Gericht deshalb dazu auf, Warner ein derartiges Vorgehen zu verbieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)
  2. 216,50€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Charles Marlow 07. Mär 2012

Interessanterweise gilt ja die Presse als 4. Gewalt. Und die ist (leider) mehrheitlich...


Folgen Sie uns
       


Kingdom Hearts 3 - Test

Das Actionspiel Kingdom Hearts 3 von Square Enix bietet schöne und stimmige Abenteuer in vielen unterschiedlichen Welten von Disney.

Kingdom Hearts 3 - Test Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    •  /