Eero Pro 6: Amazons WLAN-Mesh-Router als 3er-Set kostet 640 Euro

Beim Eero 6 Pro-Modell gibt es Netzwerkanschlüsse und alle Komponenten haben einen Zigbee-Hub - anders als beim WLAN-Mesh Eero 6.

Artikel veröffentlicht am ,
Eero Pro 6 kommt nach Deutschland.
Eero Pro 6 kommt nach Deutschland. (Bild: Amazon)

Amazon bringt ein neues Modell des Eero-Mesh-Systems auf den deutschen Markt. Der Eero Pro 6 wird in den USA bereits seit Herbst 2020 verkauft und kommt ein Jahr später auch nach Deutschland.

Stellenmarkt
  1. Senior Technical Project Manager (m/f/d)
    Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. Prozessspezialist SAP IS-U (w/m/d)
    Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
Detailsuche

Die Eero Pro 6 sind Wi-Fi-6-Geräte und unterstützen den aktuellen Standard 802.11ax. Er ermöglicht Tri-Band - also das Senden auf zwei 5-GHz- und einem 2,4-GHz-Band zeitgleich. Das soll für einen höheren Datendurchsatz sorgen. Der normale Eero 6 bietet nur Dual-Band-Technik.

Wie auch der alte Eero 6 kann der Eero Pro 6 als Steuerzentrale für Smart-Home-Geräte verwendet werden. Während beim Eero 6 nur im Router Smart-Home-Technik steckt, hat das Eero-6-Pro-Modell einen eigenen Zigbee Hub. Dieses Protokoll nutzen viele beliebte Smart-Home-Marken, darunter auch Philips Hue.

Eero Pro 6 als Smart-Home-Zentrale

Die Anschaffung eines Zigbee-Hubs entfällt damit. Den vollen Funktionsumfang gibt es aber meist nur, wenn der Smart-Home-Hub des jeweiligen Herstellers verwendet wird. So gibt es für Smart-Home-Geräte üblicherweise keine Updates, wenn ein anderer Zigbee-Hub verwendet wird. Die Einrichtung von Smart-Home-Komponenten erfolgt beim normalen Eero 6 nicht über die Eero-App, sondern über die Alexa-App.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management
    6.-8. Dezember 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

Amazon bietet Eero Pro 6 einzeln oder im 3er-Set mit zwei Signalverstärkern an. Als Einzelgerät soll eine Wohnfläche von bis zu 190 qm abgedeckt werden, das 3er-Set kommt auf bis zu 560 qm Abdeckung. Der Router besitzt zwei Gigabit-Ethernet-Buchsen (RJ45), damit kabelgebundene LAN-Verbindungen hergestellt werden können. Ein USB-C-Anschluss fungiert als Netzteilstecker.

Während beim normalen Eero 6 die Signalverstärker keine Netzwerkbuchsen besitzen, sind diese bei den Pro-Modellen immer vorhanden. So können sich die weiteren Geräte auch drahtgebunden mit dem Heimnetz verbinden. Als typisches Mesh-System wählt sich auch der Eero 6 automatisch in identische SSIDs ein, um ein hausumspannendes einheitliches WLAN zu erstellen.

  • Eero Pro 6 (Bild: Amazon)
  • Eero Pro 6 (Bild: Amazon)
  • Eero Pro 6 (Bild: Amazon)
  • Eero Pro 6 (Bild: Amazon)
  • Eero Pro 6 (Bild: Amazon)
Eero Pro 6 (Bild: Amazon)

Zudem verwenden die Pro-Router einen etwas schnelleren Prozessor und haben mehr Arbeitsspeicher als der normale Eero 6. Der Eero Pro 6 nutzt einen Quad-Core-Prozessor mit 1,6 GHz, 1 GByte RAM und 4 GByte Flash-Speicher. Die Einrichtung der Router soll laut Amazon besonders einfach und die neuen Modelle sollen kompatibel zu bestehenden Eero-Modellen sein.

Amazon will sofort mit dem Verkauf des Eero Pro 6 starten. Der Eero Pro 6 kostet einzeln 250 Euro und als 3er-Set 640 Euro.

Amazon eero Pro 6 Tri-Band-Mesh-WiFi-6-System mit integriertem Smart Home-Hub von Zigbee | 1er-Set für 199 Euro

Zusätzliches Abo für Eero Pro 6

Mit Eero Secure sowie Eero Secure+ gibt es zwei Abodienste für die Eero-Modelle. Eero Secure soll eine zusätzliche Sicherheitsebene für das Heimnetz bieten. Es umfasst eine Kindersicherung mit einer sicheren Suche und Inhaltsfiltern für soziale Medien, Gaming, Streaming oder nicht altersgerechte Inhalte. Erweiterte Sicherheitsfunktionen sollen helfen, den Zugriff auf schädliche Webseiten zu verhindern.

Eero Secure+ umfasst zusätzlich den Zugriff auf Sicherheits-Apps wie 1Password (Passwortverwaltung), Malwarebytes (Schutz vor Malware) und Encrypt.me (VPN). Eero Secure wird monatlich 3,99 Euro kosten und Eero Secure+ 10,99 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Stella Vita
Solarflügel-Camper tourt 2.000 km ohne Steckdose

Das elektrische Wohnmobil Stella Vita mit ausfahrbarem Solarzellen-Dach ist ohne Steckdosen zum Akkuladen 2.000 km durch Europa gefahren.

Stella Vita: Solarflügel-Camper tourt 2.000 km ohne Steckdose
Artikel
  1. Project Hazel alias Zephyr: Razer startet den Verkauf der skurrilen Atemmaske
    Project Hazel alias Zephyr
    Razer startet den Verkauf der skurrilen Atemmaske

    Die Razer Zephyr startet in den Verkauf und eignet sich auch für öffentliche Verkehrsmittel - zumindest, wenn User wie Gamer aussehen wollen.

  2. Kia EV 6 im Test: Die Sport-Limousine
    Kia EV 6 im Test
    Die Sport-Limousine

    Der Kia EV 6 basiert auf einer reinen E-Auto-Plattform und nutzt ein 800-Volt-Batteriesystem. Technik und Design hinterlassen beim Test einen guten Eindruck.
    Ein Test von Dirk Kunde

  3. Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
    Kernnetz
    Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

    Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket ausprobieren • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /