• IT-Karriere:
  • Services:

Eero: Amazon stellt Mesh-System vor, das Diagnosedaten sammelt

Eero heißen die neuen kleinen Access Points für das heimische WLAN-Mesh. Amazon verkauft sie auch in Deutschland - mit Wi-Fi-5-Modem und Gigabit Ethernet. Allerdings sammelt das Unternehmen über die Geräte auch ein paar Diagnosedaten.

Artikel veröffentlicht am ,
Eero-Access-Points sind kompakt.
Eero-Access-Points sind kompakt. (Bild: Amazon)

Amazon wird erste Mesh-Systeme von Eero in vielen Märkten anbieten - darunter auch Deutschland. Dabei handelt es sich um recht grundlegende Access Points, die mit einem Startpreis von 109 Euro pro Stück überzeugen sollen. Allerdings gibt Amazon auch zu, dass einige Diagnosedaten an das Unternehmen gesendet werden. "Wir sammeln minimale Netzwerk-Diagnoseinformationen, die nur zur Verbesserung der Leistung, Stabilität und Zuverlässigkeit unserer Produkte genutzt werden - und um einen weltklasse Kundensupport zu bieten", sagt das Unternehmen. Amazon hat das Unternehmen Eero Anfang des Jahres 2019 gekauft.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

Jeder Eero-Access-Point funkt nach dem Standard Wi-Fi 5 (802.11ac), sollte also mit vielen neuen Geräten kompatibel sein. Allerdings etabliert sich langsam der Standard Wi-Fi 6. Die Geräte haben für kabelgebundenes Gigabit Ethernet jeweils zwei RJ-45-Buchsen und einen USB-Typ-C-Port für die Stromversorgung.

Eero-Hardware ist an Updateserver gekoppelt, die automatisch neue Firmware auf die Geräte aufspielen. Außerdem gibt es eine App für Android und iOS, welche die Netzwerktopologie im Haus inklusive daran angeschlossener Clients auflistet. Eero ist mit Alexa-Sprachassistenten kompatibel und funkt auch mit Bluetooth 5.0. Die Hardware besteht aus 700-MHz-Vierkernprozessor, 512 MByte Arbeitsspeicher und 4 GByte Flash-Speicher.

  • Eero (Bild: Amazon)
  • Eero (Bild: Amazon)
Eero (Bild: Amazon)

Das Blog Betanews hält die Eeros nicht nur wegen des Sammelns von Diagnosedaten für kein gutes Angebot. Das Deco-M5-Mesh-System von TP-Link kostet weniger Geld und ist ähnlich umfangreich. Auch in Deutschland gibt es ein Dreierset für 200 Euro. Zum Vergleich: Amazons Eero kostet im Dreierpack etwa 280 Euro. Es soll ab November verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,99€ (Vergleichspreis 269€)
  2. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 2920X für 399€ inkl. Versand)
  3. (u. a. Samsung Galaxy S10 128 GB für 555€ statt 599€ im Vergleich und Sony Xperia 10 21:9 64...
  4. (u. a. HP Omen 25 FHD/144 Hz für 169€, MSI Optix MAG271CQP WQHD/144 Hz für 339€ und...

cry88 27. Sep 2019

Wieder: Das ist nen Access Point. Was sollen se abschalten? Das 2,4 oder das 5 ghz WLAN...

jake 26. Sep 2019

..und trotzdem stehen millionen dieser psycho-wanzen bei den "ich-hab-doch-nichts-zu...

bummelbär 26. Sep 2019

Ohje. Das gibt ja Demonstrationen und Kaufboykott. Schlimmer als gegen die...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

    •  /