• IT-Karriere:
  • Services:

Eee Pad Transformer Prime: Asus' Bootloader-Entsperrer für Android-Tablet ist da

Für das Android-Tablet Eee Pad Transformer Prime hat Asus den für diesen Monat angekündigten Bootloader-Entsperrer veröffentlicht. Auf einem entsperrten Gerät lassen sich alternative Android-Distributionen installieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Bootloader-Entsperrer für das Eee Pad Transformer Prime ist da.
Der Bootloader-Entsperrer für das Eee Pad Transformer Prime ist da. (Bild: Asus)

Asus hat einen Bootloader-Entsperrer für das Android-Tablet Eee Pad Transformer Prime veröffentlicht. Erstmals wurde der Bootloader-Entsperrer im Januar 2012 angekündigt, der dann für Februar 2012 geplant war. Mit dem Bootloader-Entsperrer erhalten versierte Anwender die Möglichkeit, andere Android-Distributionen auf das Tablet aufzuspielen, etwa die beliebte Cyanogenmod.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Zwickau, Dresden
  2. Gesellschaft 2020 GmbH, Wuppertal

Besitzer von Android-Geräten entscheiden sich unter anderem dann für eine andere Android-Distribution, wenn der Gerätehersteller keine Updates mehr anbietet oder sehr langsam bei der Updateversorgung ist. Das trifft auf das Eee Pad Transformer Prime derzeit nicht zu. Asus ist der erste Hersteller von Android-Tablets, der in Deutschland bereits ein Update für das aktuelle Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich anbietet. Der Bootloader-Entsperrer funktioniert nur mit dem Eee Pad Transformer Prime, wenn darauf Android 4.0 läuft.

Gesperrter Bootloader für Filmausleihe im Android Market

Asus begründet den gesperrten Bootloader damit, dass das Tablet Googles DRM-System unterstützt, um Filme und Videos über Googles Android Market ausleihen und ansehen zu können. Mit einem entsperrten Bootloader wird es nicht mehr ohne weiteres möglich sein, Filme über den Android Market zu beziehen, heißt es von Asus.

Die Videoausleihe im Android Market steht vorerst nicht in Deutschland zur Verfügung, so dass Besitzer des Eee Pad Transformer Prime hierzulande keine Einbußen diesbezüglich haben. Falls Google die Filmausleihe aber später einmal in Deutschland anbietet, kann sie nicht genutzt werden, weil sich die Bootloader-Entsperrung nicht rückgängig machen lässt, warnt Asus.

Entsperrtes Gerät erhält keine Softwareupdates mehr von Asus

Generell ist die Freischaltung des Bootloaders nur für Experten und versierte Anwender gedacht. Denn dadurch verlieren Besitzer eines Eee Pad Transformer Prime alle Garantieleistungen. Außerdem erhalten die entsperrten Geräte keine Softwareupdates mehr von Asus, erklärt der Hersteller.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

PanicMan 27. Feb 2012

Gibts doch schon, so gut wie fertig, für mich siehts eigentlich so aus, rooten wirst du...

rabatz 24. Feb 2012

Damit hast du dich für jede weitere Kritik an Android disqualifiziert, da Bootloader...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

    •  /