Abo
  • Services:
Anzeige
Die Deutsche Telekom hat ihren EE-Anteil an British Telecom verkauft.
Die Deutsche Telekom hat ihren EE-Anteil an British Telecom verkauft. (Bild: Suzanne Plunkett/Reuters)

EE-Verkauf: Telekom erhält großen Anteil an British Telecom

Die Deutsche Telekom hat ihren EE-Anteil an British Telecom verkauft.
Die Deutsche Telekom hat ihren EE-Anteil an British Telecom verkauft. (Bild: Suzanne Plunkett/Reuters)

Durch den Verkauf ihres Mobilfunknetzes in Großbritannien bekommt die Telekom ein großes Stück der British Telecom. BT will mit dem Zukauf das größte Glasfasernetz des Landes mit dem führenden 4G-Netzbetreiber verbinden.

Anzeige

Die Deutsche Telekom verkauft in Großbritannien ihr Mobilfunk-Joint-Venture mit Orange an BT (British Telecom) und wird damit größter Einzelaktionär bei dem Festnetzbetreiber. Das gab die Telekom am 5. Februar 2015 bekannt. Nach der Transaktion wird die Telekom einen Anteil von rund zwölf Prozent an BT halten.

Die Telekom erhält zudem einen Sitz im Board of Directors von BT. Der vereinbarte Kaufpreis für EE betrug 12,5 Milliarden Pfund (16,7 Milliarden Euro). Im September 2009 hatten die Telekom und France Télécom angekündigt, ihre Mobilfunksparten in Großbritannien zusammenzulegen. Nun erfolgte der Ausstieg aus dem Gemeinschaftsunternehmen.

Telekom-Chef Tim Höttges sagte: "Die Transaktion ist weit mehr als die Schaffung des führenden Integrierten Mobil- und Festnetzanbieters in der zweitgrößten Volkswirtschaft Europas. Wir werden größter Einzelaktionär von BT und schaffen die Grundlage dafür, dass unsere Unternehmen künftig zusammenarbeiten."

BT Group-Chef Gavin Patterson erklärte: "Dies ist ein Meilenstein für BT, da wir damit unsere Mobilfunk-Pläne beschleunigen und unsere Investitionen in diesem Bereich erhöhen. Das führende 4G-Netz in Großbritannien wird jetzt mit Großbritanniens größtem Glasfasernetz verzahnt."

EE (ehemals Everything Everywhere) hat aktuell rund 30 Millionen Kunden und bietet seinen Kunden bereits Breitband-Produkte im Festnetz auf der Basis von Mietleitungen von BT an. BT hat Mobilfunk-Produkte im Angebot, für die das Netz von EE genutzt wird.

Einem Bericht der Sunday Times aus dem Jahr 2006 zufolge prüfte die Telekom damals die Übernahme der British Telecom.


eye home zur Startseite
GebrateneTaube 05. Feb 2015

Die Strategie die die Telekom damit fährt ist ziemlich gut. Man wird den "Ballast" los...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über human lead GmbH, Norddeutschland
  2. Bertrandt Services GmbH, Freiburg
  3. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  4. Hauni Primary GmbH, Schwarzenbek


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 19,99€ inkl. Versand
  3. (-63%) 21,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Videoüberwachung

    Erster Feldversuch mit Gesichtserkennung geplant

  2. Optane Memory

    Intel lässt den Festplatten-Beschleuniger wieder aufleben

  3. Cryptowars

    "Kein geheimer Ort für Terroristen"

  4. Trello

    Atlassian setzt alles auf eine Karte

  5. Endless Runway

    Der Flughafen wird rund

  6. Square Enix

    Gladiolus startet ohne die anderen Jungs in Final Fantasy 15

  7. All Walls Must Fall

    Strategie und Zeitreisen in Berlin

  8. Breitbandmessung

    Nutzer erhalten meist nicht versprochene Datenrate

  9. Azure Service Fabric

    Microsoft legt wichtige Cloud-Werkzeuge offen

  10. Internet of Things

    Fehler in Geschirrspüler ermöglicht Zugriff auf Webserver



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

  1. künftig vielleicht doch sinnig

    cicero | 20:22

  2. Re: Indie-Schrott....

    migrosch | 20:20

  3. Re: äähhh ja aber....

    c3rl | 20:20

  4. Re: Wankelmotor: Besseres Verbrenner-Konzept als...

    Ryoga | 20:19

  5. Jetzt also beim Laufen immer nach unten schauen?

    DreiChinesenMit... | 20:18


  1. 18:55

  2. 18:18

  3. 18:08

  4. 17:48

  5. 17:23

  6. 17:07

  7. 16:20

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel