Abo
  • Services:
Anzeige
Edx: Weitere X-Universitäten in den kommenden Monaten
Edx: Weitere X-Universitäten in den kommenden Monaten (Bild: Harvard-Universität)

Edx: Onlinelehrplattform bekommt drittes renommiertes Mitglied

Edx: Weitere X-Universitäten in den kommenden Monaten
Edx: Weitere X-Universitäten in den kommenden Monaten (Bild: Harvard-Universität)

Die UC Berkeley wird in Zukunft Kurse über die Onlinelehrplattorm Edx anbieten - rechtzeitig zum Start des Kursprogramms: Die ersten sieben Kurse beginnen ab September 2012.

Edx hat einen renommierten Neuzugang bekommen: Die Universität des US-Bundesstaates Kalifornien in Berkeley (UC Berkeley) wird künftig Kurse über die Onlinelehrplattform anbieten. Die UC Berkeley wird auch den Vorsitz des X University Consortium übernehmen. Diese Organisation wird das Projekt leiten.

Drei X-Universitäten

Edx ist eine Plattform, die das Massachusetts Institute of Technology (MIT) und der Harvard Universität im Mai 2012 eingerichtet haben. Darüber bieten sie Onlinekurse an, an denen Lernwillige aus aller Welt teilnehmen können. Die UC Berkeley ist die dritte sogenannte X-Universität.

Anzeige

Zu einem Onlinekurs gehört eine Vorlesung per Video, deren Inhalte durch digitale Lehrbücher vertieft werden. Hinzu kommen praktische Übungen zum Lehrstoff. Über ein Forum und ein Wiki können sich die Teilnehmer austauschen. Schließlich müssen sie Hausaufgaben machen und zwei Prüfungen ablegen.

Einsteiger und Fortgeschrittene

Die ersten Kurse starten im September 2012. Zum Start sind es sieben verschiedene - von Einführungsveranstaltungen in Chemie und Informatik bis hin zu einem Kurs in Künstlicher Intelligenz. Einige der Kurse sind für Anfänger geeignet, für andere sind Vorkenntnisse erforderlich. Ein Teilnehmer muss mit einem Arbeitsaufwand von etwa 10 bis 15 Stunden in der Woche rechnen.

Die Edx-Kurse stehen jedem Lernwilligen offen - eine formale Zugangsvoraussetzung gibt es nicht. Am Ende erhalten die Teilnehmer auch ein Zeugnis. Einen Abschluss können sie so aber nicht erwerben. Die Kurse selbst sind kostenlos. Für die Prüfung will Edx aber eine Gebühr erheben, allerdings noch nicht am Anfang.

Über 150.000 Teilnehmer

Ausgangspunkt für Edx ist die Lehrplattform MITx, die das MIT im Dezember 2011 eingerichtet hatte. Für die erste Lehrveranstaltung im Frühjahr 2012 hatten sich laut Edx über 150.000 Teilnehmer aus aller Welt angemeldet.

Die Lehrplattform System basiert auf Open-Source-Software und steht auch anderen Universitäten offen. Das Interesse ist durchaus vorhanden: Rund 120 Bildungseinrichtungen wollten sich Edx anschließen, berichtet The Chronicle of Higher Education, ein US-Branchenblatt für den Lehr- und Wissenschaftsbetrieb. Edx hat bereits angekündigt, dass in den kommenden Monaten weitere X-Universitäten hinzukommen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Daimler AG, Neu-Ulm
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. ELEKTRISOLA Dr. Gerd Schildbach GmbH & Co. KG, Reichshof-Eckenhagen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ statt 149,90€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    ManMashine | 07:03

  2. Re: Markt/Individuum vs. Natur

    techster | 06:54

  3. Re: Nur die Überschrift gelesen...

    SirJoan83 | 06:53

  4. Re: Enpass - das bessere 1Password

    Unki | 06:36

  5. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    DarkSpir | 05:59


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel