Abo
  • IT-Karriere:

Education Edition: Microsoft kauft MinecraftEdu

Minecraft gehört Microsoft bereits, jetzt kündigt der Softwarekonzern auch die Übernahme der für Schulen gedachten Erweiterung MinecraftEdu an. Im Sommer 2016 soll es eine Neuauflage namens Education Edition geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Minecraft Education Edition
Minecraft Education Edition (Bild: Microsoft)

Für einen nicht genannten Betrag kauft Microsoft der finnischen Firma Teacher Gaming die Rechte an MinecraftEdu ab. Damit ist eine Art Erweiterung, aber auch die Community einer vor allem an Schulen beliebten Fassung des Klötzchenspiels gemeint. Das Hauptspiel Minecraft hatte Microsoft im Sommer 2014 für rund 1,9 Milliarden Euro übernommen.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Heidemark GmbH, Ahlhorn

Im Sommer 2016 möchte Microsoft eine neue Version von MinecraftEdu veröffentlichen. Die heißt dann Minecraft Education Edition und verfügt über weitere Funktionen, wie sie speziell für den Unterricht benötigt werden.

So soll es ein überarbeitetes Koordinatensystem geben sowie spezielle Unterstützung für bis zu 40 Mitspieler gleichzeitig. Lehrer bekommen die Möglichkeit, bestimmte Materialressourcen vorzugeben und Ähnliches.

MinecraftEdu wird zwar nicht eingestellt, aber ab Sommer 2016 sollen keine neuen Lizenzen mehr verkauft werden - dafür ist dann ja die Education Edition da. Von der erscheint zunächst eine kostenlos verfügbare Schnupperversion.

Später müssen Bildungseinrichtungen pro Schüler-Account voraussichtlich wie bisher für MinecraftEdu 5 US-Dollar an Microsoft bezahlen. Eine Lizenzierung für normale Endkunden ist nicht geplant.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 152,00€
  2. 79,00€
  3. 59,99€
  4. ab 17,99€

Jakelandiar 19. Jan 2016

Schon länger nichts mehr mit Minecraft zu tun gehabt oder? Die Version gab es schon...

ManMashine 19. Jan 2016

Das stimmt. Es gibt so viel krasses Zeug was Leute schon in Minecraft gebaut haben. Am...


Folgen Sie uns
       


iPad Mini (2019) - Fazit

Nach vier Jahren hat Apple ein neues iPad Mini vorgestellt. Das neue Modell hat wieder einen 7,9 Zoll großen Bildschirm und unterstützt dieses Mal auch den Apple Pencil.

iPad Mini (2019) - Fazit Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
    Elektromobilität
    Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

    Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
    2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
    3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

      •  /