Abo
  • IT-Karriere:

Edle Kompaktkamera: Sony RX100 V nimmt 24 Bilder pro Sekunde mit 20 Megapixeln auf

Die Sony RX100 Mark V ist die fünfte Generation von Sonys erfolgreicher Kompaktkamera mit 1-Zoll-Sensor. Sie ist erheblich schneller als die RX100 Mark IV und nimmt bei voller Auflösung 24 Bilder pro Sekunde auf. Auch beim Preis erreicht sie einen Spitzenwert.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Sony RX100 V
Sony RX100 V (Bild: Sony)

Die RX100 Mark V von Sony ist eine Kompaktkamera mit 1 Zoll großem Sensor (13,2 mm x 8,8 mm), der 20,1 Megapixel große Bilder bei maximal ISO 25.600 aufnimmt. Außerdem kann sie in 4K filmen. Die kleine Kamera verfügt über 315 Autofokuspunkte und dürfte aktuell bei den Kompaktkameras die höchste Serienbildgeschwindigkeit bei einer Auflösung von 20 Megapixeln erreichen. Davon nimmt sie 24 Stück pro Sekunde auf und führt dabei die Schärfeeinstellung kontinuierlich durch. 150 Bilder lassen sich bei diesem Tempo hintereinander ohne Unterbrechung fotografieren. Das entspricht mehr als sechs Sekunden Film, auch wenn natürlich Einzelfotos auf der Speicherkarte landen.

  • Sony RX100 V (Bild: Sony)
  • Sony RX100 V (Bild: Sony)
  • Sony RX100 V (Bild: Sony)
  • Sony RX100 V (Bild: Sony)
Sony RX100 V (Bild: Sony)
Stellenmarkt
  1. EDAG BFFT Electronics, Ingolstadt
  2. Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde Hamburg, Hamburg

Der Autofokus soll das Motiv innerhalb von 0,05 Sekunden erfassen, wozu 315 Autofokuspunkte genutzt werden, die 65 Prozent der Sensorfläche abdecken sollen. Im Serienbildmodus fertigt die Kamera bei kontinuierlicher Schärfenachführung 24 Bilder mit 20,1 Megapixeln pro Sekunde ab. Ganze 150 Bilder kann der Speicher ohne zu zögern verarbeiten. Der neue AF-A Modus ermöglicht automatisch und je nach Motiv einen Wechsel zwischen Einzel- und Serienbildmodus.

Das Objektiv mit einer Kleinbild-Brennweite von 24-70 Millimetern ist mit f/1,8 bis f/2,9 sehr lichtstark. Die RX100V erlaubt auch die Aufnahme von 4K Videos und verzichtet dabei auf Pixel Binning. Der Nutzer kann die Geschwindigkeit und die Empfindlichkeit des Autofokus bei Videoaufnahmen gesondert einstellen.

Die Kamera verfügt über einen Sucher, dessen OLED über 2,35 Millionen Bildpunkte verfügt. Er wird bei Bedarf aus dem Kameragehäuse herausgezogen.

Die Kompaktkamera unterstützt WLAN und NFC, um vom Smartphone oder Tablet aus gesteuert werden zu können oder ihr Bildmaterial auf die Geräte zu übertragen. Sony bietet mit dem MPK-URX100A auch ein Unterwassergehäuse an, mit dem die RX100V bis zu 40 Meter tief tauchen kann.

Auch wenn die Ausstattung gut ist, müssen Interessenten für die Sony RX100V tief in die Tasche greifen. Die Kamera soll 1.200 Euro kosten und ab November 2016 erhältlich sein. Das Tauchgehäuse MPK-URX100A kostet 360 Euro.

Die RX100V kann Videos auch in Zeitlupe bei reduzierter Auflösung aufnehmen. Der Nutzer kann zwischen 1.000 Bildern, 500 Bildern oder 250 Bildern pro Sekunde bei 25p oder 50p wählen. Der Aufnahmeknopf kann wahlweise die Aufnahme starten oder den Endpunkt der Aufnahme markieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. 269,90€

nullbockotto 13. Okt 2016

Hi, bei den Vorgänger(n) wurde die Kamera bei 4k Videos sehr warm, so daß nach 5Minuten...

t3st3rst3st 07. Okt 2016

Darf ich um den Link zur 5ten Generation auf dxo bitten?

kvoram 07. Okt 2016

Das "p" hat bei den Begriffen immer die gleiche Bedeutung, aber die Zahlen stehen jeweils...

Jogibaer 06. Okt 2016

Sony hat es geschafft, diese Kamera wird meine alte Spiegelreflex und kompakte Cybershot...

t3st3rst3st 06. Okt 2016

Wurden beide gleichzeitig vorgestellt.


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

    •  /