Edge: Microsoft-Browser deaktivieren Adobe Flash ab 2020

Chromium-Edge, Internet Explorer und die bisherige Edge-Version werden Ende 2020 kein Flash mehr unterstützen. Davor wird das Tool standardmäßig deaktiviert und muss manuell für jede Seite aktiviert werden. Auch Adobe selbst will das Tool seit längerem einstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Adobe Flash wird auch auf Microsoft-Browsern eingestellt.
Adobe Flash wird auch auf Microsoft-Browsern eingestellt. (Bild: Adobe/Microsoft/Montage: Golem.de)

Microsoft wird Adobe Flash für seine Browser Internet Explorer und Edge einstellen. Das Unternehmen will einen ähnlichen Zeitplan wie andere Chromium-Projekte - etwa Google Chrome - einhalten. Ab Ende 2020 soll das von Adobe vertriebene Webtool nicht mehr unterstützt werden. Die Änderung wird für die Chromium-Version von Edge, die bisherige Variante und den älteren Internet Explorer gelten.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C# / .NET (m/w/d)
    IS Software GmbH, Regensburg
  2. IT Servicetechniker*in
    SCHOTT AG, Müllheim
Detailsuche

"Flash wird erst einmal deaktiviert, und der Nutzer muss Flash Seite für Seite reaktivieren", schreibt Microsoft in der Ankündigung. Das Tool wird zum vorab genannten Termin Ende 2020 komplett entfernt. Administratoren, die Enterprise-IT betreuen, sollen entsprechende Gruppenrichtlinien an die Hand bekommen. Mit diesen kann das Verhalten des Tools eingestellt werden. Der Support für Flash soll für die beiden anderen Browser - den bisherigen Edge-Browser und Internet Explorer - bis Ende 2019 weiterlaufen.

Adobe gibt die Software ebenfalls Ende 2020 auf

Adobe selbst will sein Flash-Plugin nicht mehr unterstützen, nachdem auch der in Webapplikationen genutzte Shockwave-Player eingestellt wurde. Die Ankündigung machte das Unternehmen bereits im Jahr 2017. Demnach soll es den Support für Software ebenfalls bis Ende 2020 nicht mehr geben.

Adobe Flash als Dritthersteller-Tool kann animierte Webelemente und Einbettungen in Webseiten umsetzen. Mittlerweile wird diese Funktionalität größtenteils vom offenen Standard HTML5 übernommen, weshalb Flash immer weniger Verwendung findet. Ebenfalls problematisch: Flash war und ist ein beliebtes Einfallstor für Angreifer, da Adobe mit dem Schließen von Sicherheitslücken nicht immer zufriedenstellend hinterherkommt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bald exklusiv bei Disney+
Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
Von Ingo Pakalski

Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
Artikel
  1. Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
    Chorus im Test
    Action im All plus galaktische Grafik

    Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
    Von Peter Steinlechner

  2. Mobilfunkexperte: Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job
    Mobilfunkexperte
    Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job

    Der frühere afghanische Kommunikationsminister Syed Sadaat arbeitet nicht mehr bei Lieferando in Leipzig. Nun wird er Partner bei einem Maskenhersteller.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /