Edge Computing: Azure Iot Edge ist verfügbar und dessen Quellcode offen

Azure Iot Edge ist Microsofts Plattform für das Internet der Dinge und Edge Computing. Es ist jetzt für alle Azure-Kunden verfügbar und ein weiterer Schritt hin zu vielen kleinen Geräten, statt einer großen Cloud-Umgebung.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft geht neue Wege mit Edge Computing.
Microsoft geht neue Wege mit Edge Computing. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Microsoft bringt seine Plattform Azure Iot Edge aus dem Beta-Stadium und macht sie für alle Azure-Kunden zugänglich. Nebenbei stellt das Unternehmen den Quellcode auf dem Entwicklerportal Github zur freien Verfügung. Das IT-Magazin The Register hat dabei bemerkt, dass der Security-Daemon der Plattform in der Programmiersprache Rust geschrieben ist - entwickelt von Mozilla.

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung Informationstechnik (IT) (m/w/div.)
    Stadtwerke Dachau, Dachau
  2. Systemadministrator (m/w/d) Schwerpunkt Security
    Block Systems GmbH, Hamburg
Detailsuche

Microsofts Intention dahinter könnte sein, dass Kunden ihre Ressourcen aus der klassischen Azure-Cloud auf Edge-Hardware migrieren, also auf kleinere Server, die verschiedene Hardwaresensoren auslesen, analysieren und an ein zentrales Rechenzentrum schicken. Kleinere Operationen, etwa Diagnosen oder Datenzusammenfassungen können dabei direkt vom Gateway getätigt werden, ohne dass diese Daten an ein großes Cloud-Rechenzentrum geschickt werden müssen. Diese Methode ist in der Industrie verbreitet. Microsoft will das anscheinend auf den Endkundenmarkt ausweiten, beispielsweise im Bereich Smart Home.

Azure Sphere und Brainwave bringen Machine Learning für Iot

Aus diesem Grund hat Microsoft mit Azure Sphere sogar dedizierte Hardware angekündigt, die in Verbindung mit Azure Iot Edge genutzt werden soll. Die winzigen Chips können Hersteller beispielsweise in Smart Devices einbauen. Gleichzeitig geht Microsoft mit Partnern wie Dell und Vmware eine strategische Partnerschaft ein, die die Idee des Edge Computing verbreiten soll.

Azure Iot Edge stellt dazu dedizierte Iot-Container zur Verfügung, die auf minimaler Hardware laufen sollen, beispielsweise einem Minirechner wie dem Raspberry Pi mit ARM-Prozessor. Auch maschinelles Lernen soll dabei einen Rolle spielen, wie Microsofts Projekt Brainwave zeigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Telekom-Internet-Booster
Hybridzugang für über 600 MBit/s inhouse kommt

Der Hybridzugang, bei dem der Router die Datenrate aus Festnetz und 5G-Mobilfunknetz aggregiert, wurde schon lange erwartet. Jetzt liefert die Telekom.

Telekom-Internet-Booster: Hybridzugang für über 600 MBit/s inhouse kommt
Artikel
  1. Luftfahrt: Boeing zeigt Konzept eines Tarnkappen-Transportflugzeugs
    Luftfahrt
    Boeing zeigt Konzept eines Tarnkappen-Transportflugzeugs

    Um weniger angreifbar zu sein, sollen militärische Transportflugzeuge künftig mit Tarnkappentechnik ausgestattet werden, wie Boeing zeigt.

  2. Quartalsbericht: IBM streicht 3.900 Stellen
    Quartalsbericht
    IBM streicht 3.900 Stellen

    Auch nach der Ausgründung sind die Techies bei Kyndryl nicht vor einem Stellenabbau sicher. IBM macht es wie die übrige Techbranche.

  3. Pinecil im Test: Ein toller Lötkolben mit RISC-V-Prozessor
    Pinecil im Test
    Ein toller Lötkolben mit RISC-V-Prozessor

    Günstig, leistungsstark und Open Source: Das macht den Lötkolben Pinecil interessant und er überzeugt im Test - auch im Vergleich mit einer JBC-Lötstation.
    Ein Test von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM & Grakas im Preisrutsch • PS5 ab Lager bei Amazon • MindStar: MSI RTX 4090 1.899€, Sapphire RX 7900 XT 949€ • WSV: Bis -70% bei Media Markt • Gaming-Stühle Razer & HP bis -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€ • Razer bis -60% [Werbung]
    •  /