Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft Edge soll den Ballast des Internet Explorer überwinden.
Microsoft Edge soll den Ballast des Internet Explorer überwinden. (Bild: Microsoft)

Edge-Browser: Microsoft verabschiedet sich von ActiveX

Microsoft Edge soll den Ballast des Internet Explorer überwinden.
Microsoft Edge soll den Ballast des Internet Explorer überwinden. (Bild: Microsoft)

Für den neuen Browser Edge von Microsoft haben die Entwickler sehr viel veraltete Software entfernt, darunter ActiveX und VBScript. Mit Erweiterungen wird Edge zunächst aber auch nicht genutzt werden können.

Anzeige

Bei Ankündigungen konzentrieren sich Entwickler meist auf die neuen Funktionen. Doch das Team des Browsers Edge, vormals Spartan, zählt in einem Blogeintrag nun auf, worauf Edge im Vergleich zum Internet Explorer verzichten wird. Darunter befinden sich stark veraltete Technologien wie ActiveX und VBScript, die erstmals 1996 eingeführt wurden und inzwischen größtenteils von HTML5 und modernem Javascript ersetzt worden sind.

Abgeschafft werden darüber hinaus die sogenannten Browser Helper Objects (BHO), über die binäre Erweiterungen wie Toolbars für den Browser erstellt werden konnten, und weitere kleinere Funktionen. Die wohl am häufigsten als Erweiterungen benutzten Funktionen, eine PDF-Anzeige und Adobes Flashplayer, sollen nativ in den Browser integriert werden.

Das neue Modell für Browser-Erweiterungen, das auf HTML und Javascript setzt scheint allerdings noch nicht besonders ausgereift zu sein. Zwar hat Microsoft auf der Build vergangene Woche angekündigt, dass sich Chrome- und Firefox-Erweiterungen wiederverwenden lassen sollen. Doch die Erweiterungstechnik soll erst nach der initialen Veröffentlichung von Edge erscheinen. Details dazu wollen die Entwickler noch nennen.

Mehr als 300 APIs entfernt

Aufgeführt werden außerdem von Microsoft eigens erstellte Techniken für Vektorgrafiken, IE8-spezifische Funktionen oder DirectX-Filter, die der Interoperabilität standardisierter Webtechniken weichen müssen. Über 300 APIs und etwas mehr als 220.000 Zeilen Quellcode seien beim Erstellen von Edge entfernt worden, heißt es.

Falls der Browser die neuesten Entwürfe von Web-APIs unterstützt, die sich noch in der Standardisierungsphase befinen, wird so soweit wie möglich auch der Hersteller-Präfix (-ms) nicht mehr verwendet. Um die Kompatibilität zu unterschiedlichen Webseiten und -Diensten aufrechtzuerhalten, werden einige APIs aber auch den Webkit-Präfix einsetzen.

Um experimentelle Schnittstellen zur Verfügung zu stellen, sollen in Edge zudem Flags benutzt werden. Ähnlich wie bei anderen Browsern soll sich deren Verhalten über die Eingabe von about:flags steuern lassen. Das Team arbeite auch gemeinsam mit anderen Herstellern daran, das Testen der experimentellen APIs browserübergreifend zu vereinfachen.

Microsofts Edge-Browser ist in der aktuellen Windows 10 Build 10074 enthalten. Das finale Betriebssystem soll im Sommer 2015 erscheinen.


eye home zur Startseite
Kleba 08. Mai 2015

Einige Funktionen von Microsoft Partnersource funktionieren nur mit dem IE (und noch...

kiian 08. Mai 2015

... hätte auch deutlich besser zu Cortana gepasst.

nolonar 07. Mai 2015

Momentan gibt es auf Edge noch keine TPL (Tracking Protection List) Unterstützung. Die...

zu Gast 07. Mai 2015

Unter anderem auch wegen solchen Späßchen. https://www.golem.de/news/google-vs-microsoft...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. VÖLKL SPORTS GMBH & CO. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  3. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Makita Bohrhammer HR2470 94,90€, Makita Akku-Bohrschrauber uvm.)
  2. (u. a. HP 15,6 Zoll 299,00€, Lenovo Ideapad 15,6 Zoll 499,00€, Acer 17,3 Zoll 499,00€)
  3. 44,90€ statt 79,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  2. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  3. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  4. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  5. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  6. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf

  7. Microsoft

    Mixer soll schneller streamen als Youtube Gaming und Twitch

  8. Linux

    Kritische Sicherheitslücke in Samba gefunden

  9. Auftragsfertiger

    Samsung erweitert Roadmap bis 4 nm plus EUV

  10. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: Die hohen Anschaffungskosten eines E-Autos...

    Stefan99 | 15:17

  2. Re: So ein Unsinn ...

    Sharra | 15:17

  3. Re: Zwei Fragen fallen mir dazu ein

    twothe | 15:16

  4. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 15:15

  5. Re: "Es gebe dazu keine weitere Kommunikation...

    DAUVersteher | 15:15


  1. 15:15

  2. 13:35

  3. 13:17

  4. 13:05

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 12:00

  8. 11:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel