Abo
  • Services:
Anzeige
Die Javascript Engine Chakra ist für Edge stark verbessert worden.
Die Javascript Engine Chakra ist für Edge stark verbessert worden. (Bild: Microsoft)

Edge-Browser: Microsoft beschleunigt Javascript-Ausführung massiv

Die Javascript Engine Chakra ist für Edge stark verbessert worden.
Die Javascript Engine Chakra ist für Edge stark verbessert worden. (Bild: Microsoft)

Durch Optimierungen des Jit-Compilers ist Microsofts Edge-Browser in ausgesuchten Benchmarks teilweise mehr als doppelt so schnell wie der IE 11. Selbst im Vergleich zu Chrome und Firefox schneidet Edge nun erstaunlich gut ab.

Anzeige

Das Entwicklerteam von Microsofts neuem Browser Edge erklärt, wie mit ein paar wenigen Änderungen am Jit-Compiler der Javascript-Engine Chakra die Code-Ausführung deutlich beschleunigt werden konnte. In Tests mit den Benchmarks Octane 2.0 von Google und Jet Stream von Apple erziele Edge gar ein über zweimal besseres Ergebnis als der Internet Explorer 11. Der Browser sei sogar leicht schneller als aktuelle Alpha-Versionen von Chrome und Firefox.

Inline-Ersetzung, konstante Werte und mehr

Eine typische Verbesserung der Ausführung geschieht durch die sogenannte Inline-Ersetzung im Quellcode, da dadurch die Arbeiten mit den Registern und dem Stack verringert werden. Allerdings muss dabei der Aufwand des Compilers gegenüber dem Leistungsgewinn abgewogen werden. Chakra setzt die Inline-Ersetzung nun auch ein, wenn die betroffenen Funktionen in unterschiedlichen Javascript-Dateien existieren. Somit könne wesentlich mehr Code davon profitieren.

Compiler können dank des Schlüsselworts const, das mit Ecmascript 6 standardisiert wird, die Zugriffe auf die damit deklarierten Variablen mit konstanten Werten optimieren. Noch werde diese Möglichkeit aber nicht besonders häufig eingesetzt. Verbreiteter sei es, eine Variable auf einem globalen Objekt zu deklarieren und dieses dann überall im Code zu verwenden. Parser und Compiler von Chakra erkennen diese Verwendung nun aber und behandeln solche Deklarationen, die sich während der gesamten Laufzeit nicht ändern, als seien sie const.

Die Entwickler haben auch die Verarbeitung von Code angepasst, der etwa mit Uglifyjs minimiert wurde. Teile von Ausnahmebehandlungen können nun ebenso durch die Jit-Kompilierung optimiert werden. Auch die Art und Weise, wie Werte aus Arrays abgefragt werden, wurde verbessert. Erste Neuerungen an Chakra für Windows 10 stellte Microsoft bereits im vergangenen Herbst vor.

Die von Microsoft dargestellten Ergebnisse der Benchmarks zeigen zwar die Vorteile der vorgenommenen Änderungen, sie sind aber nur bedingt aussagekräftig. Denn die Technik des für die Benchmarks genutzten Systems ist mehr als fünf Jahre alt, zudem hängt die Leistung einer Javascript-Engine insbesondere bei komplexen Anwendungen stark vom Einzelfall ab. Dennoch zeigt das Team erneut, dass die Abkehr vom alten Internet Explorer mit Edge einen Browser hervorgebracht hat, der in vielen wichtigen Aspekten als tatsächliche Konkurrenz zu Chrome und Firefox gelten könnte.


eye home zur Startseite
foxylion 23. Mai 2015

Dir ist hoffentlich bewusst, dass auch in HTML5 Javascript als Scriptsprache eingesetzt...

v3nd3774 22. Mai 2015

WITZIG

TC 21. Mai 2015

stufenloses Pinch to Zoom ist echt Top wie mans von Android & Co gewohnt ist

SchmuseTigger 21. Mai 2015

Weil testen werden den sicher viele. Wie viele bei bleiben wird man dann ja sehen. Aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Autobahndirektion Südbayern, München
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. BST eltromat International GmbH, Bielefeld
  4. Groz-Beckert KG, Albstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  2. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  3. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier

  4. Grundversorgung

    Telekom baut auch noch mit Kupfer aus

  5. Playerunknown's Battlegrounds

    Pubg-Schöpfer fordert besseren Schutz vor Klonen

  6. Solarstrom

    Der erste Solarzug der Welt nimmt seinen Betrieb auf

  7. Microsoft

    Kostenloses Tool hilft bei der Migration von VMs auf Azure

  8. Streaming-Streit

    Amazon will wieder Chromecast und Apple TV verkaufen

  9. IT in der Schule

    Die finnische Modellschule hat Tablets statt Schreibtische

  10. Joanna Rutkowska

    Qubes OS soll "einfach wie Ubuntu" werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: Dass man sich wirklich mal auf Google oder FB...

    ManuPhennic | 13:12

  2. Re: Irgendwie macht "konkurrierende Minecraft...

    s1ou | 13:10

  3. Re: Amazon Prime auf Chromecast

    sniner | 13:09

  4. Es gibt sogar Flyer für den Kupferausbau

    mwi | 13:08

  5. Re: Bin skeptisch...

    SebastianHatZeit | 13:07


  1. 13:00

  2. 12:41

  3. 12:04

  4. 11:44

  5. 11:30

  6. 10:48

  7. 10:26

  8. 10:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel