Eddie Murphy als Axel Foley: Netflix bringt Fortsetzung von Beverly Hills Cop

Für den vierten Teil von Beverly Hills Cop hat Netflix viele Schauspieler aus dem ersten Teil der Filmreihe verpflichtet.

Artikel veröffentlicht am ,
Eddie Murphy kehrt als Axel Foley im vierten Teil von Beverly Hills Cop zurück.
Eddie Murphy kehrt als Axel Foley im vierten Teil von Beverly Hills Cop zurück. (Bild: David Livingston/Getty Images for AFI)

Netflix hat mit der Produktion von Beverly Hills Cop: Axel Foley begonnen. Beim vierten Teil der Polizeikomödie werden fünf Schauspieler dabei sein, die bereits im ersten Teil mitgespielt haben, verkündete Netflix. Eddie Murphy wird wieder die Hauptrolle übernehmen und als Polizist Axel Foley zu sehen sein.

Stellenmarkt
  1. SAP ERP Consultant (w/m/d)
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Digitalkoordinator/in (w/m/d)
    Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
Detailsuche

Judge Reinhold spielte in den ersten drei Teilen von Beverly Hills Cop den Detective William "Billy" Rosewood. Zudem wird John Ashton wieder mit dabei sein, der in den ersten beiden Teilen die Rolle des Detective Sergeant John Taggart übernahm. Ebenfalls in den ersten beiden Teilen spielte Paul Reiser mit, der als Detective Jeffrey Friedman zu sehen ist. Als viertes Mitglied der Originalbesetzung konnte Netflix Bronson Pinchot als Kunsthändler Serge verpflichten.

Bereits im August 2022 gab Netflix bekannt, dass Joseph Gordon-Levitt sowie Taylour Paige beim vierten Teil von Beverly Hills Cop mitspielen werden. Die Regie übernimmt Mark Molloy und das Drehbuch stammt von Will Beall. Zur Handlung des vierten Teils gibt es noch keine Informationen, das wird von Netflix geheim gehalten.

Ursprünglich sollte der vierte Teil von Beverly Hills Cop 2016 im Kino laufen

Jerry Bruckheimer, Chad Oman und Melissa Reid produzieren den vierten Teil zusammen mit Eddie Murphy für Jerry Bruckheimer Films. Netflix hat noch keine Angaben dazu gemacht, wann er beim Streamingdienst erscheinen wird. Offen ist auch, ob der Film dann auch im Kino laufen wird.

Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.11.2022, Virtuell
  2. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Paramount hatte im Mai 2014 verkündet, einen vierten Teil von Beverly Hills Cop zu planen. Der Kinostart sollte im März 2016 sein, dazu kam es allerdings nicht. Im November 2019 gab Paramount bekannt, dass Netflix die Rechte für einen vierten Teil von Beverly Hills Cop erworben hat.

Die ersten drei Teile von Beverly Hills Cop nahmen 736 Millionen US-Dollar ein

Der erste Teil von Beverly Hills Cop trägt in Deutschland den Untertitel Ich lös' den Fall auf jeden Fall und kam 1985 in die Kinos. Bei dem Film führte Martin Brest Regie. Er gilt als Klassiker der 1980er Jahre. 1987 folgte die Fortsetzung mit dem Titel Beverly Hills Cop II, Regie führte Tony Scott. Nach einer längeren Pause kam Beverly Hills Cop III unter der Regie von John Landis im Jahr 1994 in die Kinos.

Die Musik für die beiden ersten Teile stammt von Harold Faltermeyer, der mit der instrumentalen Titelmelodie Axel F. aus dem ersten Teil weltweit bekannt wurde. Den größten Erfolg hatte der erste Teil von Beverly Hills Cop, der bei Produktionskosten von 15 Millionen US-Dollar weltweit 316 Millionen US-Dollar einspielte. Der zweite Teil kam auf Einnahmen von 300 Millionen und der dritte Teil schaffte an den Kinokassen nur noch knapp 120 Millionen US-Dollar. Insgesamt sorgten die ersten drei Teile an den Kinokassen für Einnahmen von rund 736 Millionen US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


crew 23. Sep 2022 / Themenstart

Jedes Mal wenn ich das Cover des Films sehe, denke ich daran zurück, wie UNGLAUBLICH cool...

KingFleaswallow 23. Sep 2022 / Themenstart

Zeit das Abo zu kündigen und bei anderen mit zu gucken, klar ist Netflix riesig, aber...

happymeal 23. Sep 2022 / Themenstart

Adam Sandler hat doch dieselbe Synchronstimme wie Daniel Craig, was ist an der so schlimm?

robinx999 23. Sep 2022 / Themenstart

Geht eigentlich so in nicht US Produktionen rennen immer noch viel Nakte durchs Bild...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Amazon zeigt neuen Fire TV Cube

Das neue Spitzenmodell der Fire-TV-Produktfamilie wurde beschleunigt und hat deutlich mehr Anschlüsse als bisher. Zudem wird eine neue Fire-TV-Fernbedienung angeboten.

Streaming: Amazon zeigt neuen Fire TV Cube
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
    Tim Cook
    Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

    Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

  3. Smarte Lautsprecher: Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren
    Smarte Lautsprecher
    Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren

    Amazon hat zwei neue Echo-Dot-Modelle vorgestellt. Außerdem erhält der Echo Studio Klangverbesserungen und Amazon macht den Echo Show 15 zum Fire TV.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /