eDaily FCEV: Iveco stellt Brennstoffzellen-Transporter vor

Das Elektrofahrzeug, das mit Brennstoffzellen von Hyundai ausgestattet ist, soll 2023 in einer Kleinserie ausgeliefert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Transporter Iveco eDaily FCEV: Lieferungen mit hoher Nutzlast über eine größere Entfernung
Transporter Iveco eDaily FCEV: Lieferungen mit hoher Nutzlast über eine größere Entfernung (Bild: Iveco)

Italienisch-südkoreanische Kooperation: Die Fahrzeughersteller Iveco und Hyundai haben auf der Messe ISS Transportation einen Lieferwagen mit einer Brennstoffzelle vorgestellt. Eine Kleinserie soll im kommenden Jahr gebaut werden.

Stellenmarkt
  1. Network / Security Engineer (m/w/d)
    HCD Consulting GmbH, München
  2. Data Scientist / Statistikerin / Statistiker / Epidemiologin / Epidemiologe - Hämatologie ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
Detailsuche

Der eDaily FCEV (für: Fuel Cell Electric Vehicle, Elektroauto mit Brennstoffzelle) ist ein Lieferwagen, der eine maximale Nutzlast von drei Tonnen transportieren kann. Das Fahrzeug wird von einem Elektromotor angetrieben, der eine Leistung von 140 Kilowatt hat.

Der Motor wird von einem Brennstoffzellensystem mit einer Leistung von 90 Kilowatt sowie von einem Akku mit Strom versorgt. Betrieben wird das System mit Wasserstoff. Er wird in sechs Tanks gespeichert, die eine Speicherkapazität von 12 Kilogramm haben. Sie zu betanken, soll rund 15 Minuten dauern.

Die Reichweite beträgt 350 Kilometer

Das Fahrzeug, das Iveco und Hyundai auf der Messe IAA Transportation vorstellen, ist noch ein Prototyp. Doch es war bereits in Europa im Testbetrieb unterwegs. Dabei habe sich gezeigt, dass das Fahrzeug eine maximale Reichweite von 350 Kilometern habe, teilten die Unternehmen mit.

Golem Karrierewelt
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Brennstoffzelle wurde von Hyundai entwickelt. Sie sind bereits in verschiedenen Nutzfahrzeugen im Einsatz, unter anderem in der Schweiz. Dort haben Hyundais Brennstoffzellen-Lkw bereits über 4,5 Millionen Kilometer zurückgelegt.

Gedacht ist das Fahrzeug für Lieferungen mit hoher Nutzlast über größere Entfernungen. Daneben hat Iveco noch eine Variante des elektrischen Lieferwagens mit Akku, den eDaily BEV, vorgestellt. Dieser ist für den regionalen Einsatz gedacht.

Auf der Grundlage des Prototyps des eDaily FCEV wolle Iveco bis Ende nächsten Jahres eine kleine Serie von Brennstoffzellen-Transportern auf den Markt bringen, sagte Marco Liccardo, Technikchef des Unternehmens. Diese Fahrzeuge sollen dann bei ausgewählten Kunden in den Testeinsatz kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SteffenWestend 21. Sep 2022 / Themenstart

Bei einem Kilopreis von 12,85 kommt man dann auf 44 Euro auf 100 km! Sehr effektiv! Da...

maxule 20. Sep 2022 / Themenstart

Da Hyundai hier vermutlich der kompetentere Partner für Iveco/Fiat ist, kann mir das egal...

jonasz 20. Sep 2022 / Themenstart

Immer noch besser als in der Elektrovariante, wo du für 800 km/h Reichweite etwa einen...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Minority Report wird 20 Jahre alt
Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
Von Peter Osteried

Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
Artikel
  1. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  2. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  3. Firefly Aerospace: Rakete erreicht den Orbit
    Firefly Aerospace
    Rakete erreicht den Orbit

    Der zweite Start der Alpha-Rakete war erfolgreich. Sie hat Satelliten in einer niedrigen Erdumlaufbahn ausgesetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /