• IT-Karriere:
  • Services:

Economic Daily News: Massenproduktion des iPad Mini soll angelaufen sein

Laut Informationen aus Taiwan läuft die Produktion des noch nicht offiziell angekündigten iPad Mini in diesem Monat an. Doch diesmal ist Foxconn nicht mehr der wichtigste Partner von Apple.

Artikel veröffentlicht am ,
So stellt sich 9to5Mac das iPad Mini (l.) vor.
So stellt sich 9to5Mac das iPad Mini (l.) vor. (Bild: iMore)

Die Massenproduktion des iPad Mini ist wie erwartet im September 2012 angelaufen. Das berichtet die chinesischsprachige Economic Daily News aus Taiwan unter Berufung auf Marktanalysten und Kreise aus der Zuliefererindustrie. Der Artikel wurde von Focus Taiwan übersetzt.

Stellenmarkt
  1. GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. CUNet GmbH, München / Ismaning

Bislang war Foxconn der wichtigste Auftragshersteller von Apple, bei dem die Geräte montiert werden. Für das iPad Mini soll der US-Konzern aber 50 bis 60 Prozent des Produktionsvolumens an Pegatron ausgelagert haben. Im laufenden Monat sollen 5 Millionen Stück des Tablets mit einem 7,85-Zoll-Display gefertigt werden. Apple habe die Beziehungen mit Pegatron verstärkt, um iPhones und iPads in ausreichender Stückzahl liefern zu können. Eine Bestätigung für den Bericht gibt es noch nicht: Apple hat das Tablet noch nicht offiziell angekündigt.

Laut früheren Berichten soll das iPad Mini im Oktober 2012 vorgestellt werden. Gefertigt werde das iPad Mini in kleinen Stückzahlen bereits seit Juni 2012. Das Gerät soll ein 7,85-Zoll-Display in einem sehr dünnen Rahmen bieten. Die Auflösung des iPad Mini ähnelt der des iPad 2.

Cheng Uei Precision Industry bringt den Anschluss

Der Touchscreen im neuen iPad Mini wird von AU Optronics und TPK gebaut und geliefert.

Apple hatte beim iPhone 5 den alten 30-Pin-Dock-Connector aufgegeben und einen deutlich schmaleren Anschluss eingebaut, der mit 8 Pins auskommt. Er heißt Lightning (Blitz) in Anspielung auf die Apple/Intel-Schnittstelle Thunderbolt. Ein Adapter auf den alten Anschluss ist separat für 29 Euro erhältlich. Der taiwanische Hersteller Cheng Uei Precision Industry soll den Anschluss für das iPad Mini liefern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19€
  2. 39,99€ (Release: 25. Juni)
  3. 31,49€

Factum 20. Sep 2012

Halte ich für seehr seehr seeeeehr unwahrscheinlich das Apple einen A5 prozessor...

I killed the girl 18. Sep 2012

Was meint Ihr, wird schon nächstes Jahr das erste iPhone-Nano auf den Markt kommen? Ich...

Kabelsalat 18. Sep 2012

mit einem iPhone 5 Mini mit 3,7''?

miauwww 18. Sep 2012

Ja, Technik interessiert mich, aber nicht der Spekulationsueberbau, zumal, wenn dessen...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7220 - Test

Das Latitude 7220 ist so stabil wie es aussieht: Es hält Wasser, Blumenerde und sogar mehrere Stürze hintereinander aus.

Dell Latitude 7220 - Test Video aufrufen
DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  2. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden
  3. Coronapandemie Wie wir fliegen werden

    •  /