Eco Remote: Samsungs Fernbedienung lädt sich mit Funkstrahlung auf

Die neue Eco Remote kann mittels RF Harvesting und Funkwellen im Heimnetz den Akku laden. Alternativ gibt es Solarzellen und USB-C.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Eco Remote sieht aus wie jede andere Samsung-Fernbedienung.
Die Eco Remote sieht aus wie jede andere Samsung-Fernbedienung. (Bild: Samsung/Montage: Golem.de)

Neben einigen neuen Fernsehern stellt Samsung auch eine überarbeitete Eco-Remote vor. Die Fernbedienung bietet die für Samsung-Produkte typischen Buttons mit gewohntem Layout. Wie der Vorgänger kann sie zudem mittels Solarenergie geladen werden. Neu ist allerdings eine alternative Lademethode: Die Eco Remote soll die Funkwellen von WLAN-Verbindungen und anderen drahtlosen Netzwerken nutzen und in Energie für den Eigenbetrieb umwandeln können. Das berichtet das Magazin The Verge.

Das Aufladen mittels Funkwellen, auch RF Harvesting genannt - ist noch keine weit verbreitete Methode. Zudem dürfte die Energie nicht ausreichen, um die Fernbedienung komplett schnell aufzuladen. Deshalb wird die Technik zumeist in Low-Power-Geräten wie IoT-Sensoren eingesetzt. Zudem gibt es hier alternativ Lademöglichkeiten mittels Solarzellen oder klassisch per USB-C-Kabel. RF Harvesting könnte die Laufzeit der Fernbedienung allerdings merklich verlängern.

Weg mit den AAA-Batterien

Samsung will mit einer solchen Fernbedienung größtenteils den Bedarf an Wegwerfbatterien, etwa AAA-Zellen, vermindern. Laut Samsung könnten 99 Millionen Einwegbatterien eingespart werden, wenn alle Haushalte der Welt mit wiederaufladbaren Fernbedienungen ausgestattet würden. Das behauptete der Konzern bereits bei der Vorstellung des Vorgängers, der die Aufladung per Solarzelle eingeführt hat.

Die neue Eco Remote mit RF Harvesting soll allen 2021er-Fernsehern von Samsung beiliegen. Auch die auf der CES angekündigten Fernseher und Lifestyle-Displays enthalten die Fernbedienung - im Falle von The Frame, The Sero und The Serif in einer speziellen weißen Version.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sambache 04. Jan 2022

Wikipedia formuliert Korinthenkacker so : Korinthenkacker ist ein derb abwertend...

Vögelchen 04. Jan 2022

Wobei man umgekehrt heute solche Sender sofort anzeigen und stilllegen würde wegen...

countzero 04. Jan 2022

Ja, da gibt es denke ich große Unterschiede. Bei meiner Oculus Rift braucht jeder...

Dalai-Lama 04. Jan 2022

Ich musste bei meinem tv in 5 Jahren einmal die Batterie wechseln. 36 Stück 5 Euro. Hält...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
27, 32 und 34 Zoll
Warum OLED-Monitore (noch) nichts fürs Büro sind

Hersteller bringen ihre OLED-Panels in immer besseren Displaygrößen heraus. Damit sie sich im Büro etablieren, muss aber noch viel passieren.
Eine Analyse von Oliver Nickel

27, 32 und 34 Zoll: Warum OLED-Monitore (noch) nichts fürs Büro sind
Artikel
  1. Börsenkurs fällt: Googles Chatbot Bard patzt in der ersten Präsentation
    Börsenkurs fällt
    Googles Chatbot Bard patzt in der ersten Präsentation

    Googles Chatbot Bard ist in einem Werbevideo angeteasert worden - und hat falsche Antworten geliefert. Der Aktienkurs von Alphabet fiel.

  2. Teams Free: Nutzer des kostenlosen Microsoft Teams verlieren ihre Daten
    Teams Free
    Nutzer des kostenlosen Microsoft Teams verlieren ihre Daten

    Ab April 2023 können Teams-User auf eine neue kostenlose Version umsteigen und ihre Daten zurücklassen oder Geld bezahlen und sie mitnehmen.

  3. Start in Europa: Netflix-Zusatzgebühr für Konten-Sharing kostet 5,99 Euro
    Start in Europa
    Netflix-Zusatzgebühr für Konten-Sharing kostet 5,99 Euro

    Netflix weitet die Aktivitäten gegen Konten-Sharing aus. Erstmals wird in Europa eine Zusatzgebühr dafür erhoben - vorerst noch nicht in Deutschland.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Finale der PCGH Cyber Week • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€ • Neue Tiefstpreise DDR4/DDR5 • Lenovo 27" WQHD 165 Hz 299,99€ • Philips OLED TV 55" 120 Hz Ambilight -39% • Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5-komp.) 189,99€ • Gaming-Monitore mit bis zu 44 % Rabatt • Roccat Vulcan 121 Aimo 139,99€ [Werbung]
    •  /