Eclipse Foundation: Oracle will Namensrechte an Java EE und Javax behalten

Eigentlich wollte Oracle die Java Enterprise Edition an die Community der Eclipse Foundation abgeben. Die Beteiligten konnten sich aber nicht über die Rechte einigen, was die Weiterentwicklung der Plattform nur unter neuem Namen erlaubt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Weiterentwicklung von Java EE muss unter neuem Namen stattfinden.
Die Weiterentwicklung von Java EE muss unter neuem Namen stattfinden. (Bild: Andreas Poike, flickr.com/CC-BY 2.0)

Auch nach rund eineinhalb Jahren Verhandlung haben sich Oracle und die Eclipse Foundation nicht auf eine Übertragung verschiedener Markenrechte an Java hin zur Community einigen können, wie der Geschäftsführer der Eclipse Foundation, Mike Milinkovich, in einem Blogeintrag schreibt. Oracle hatte eigentlich angekündigt, Java EE an eine Open-Source-Community abzugeben. Vollständig abtreten möchte Oracle seine Rechte offenbar aber nicht.

Stellenmarkt
  1. IT Support and infrastructure specialist (m/w/d)
    Ludwig Frischhut GmbH & Co. KG, Pfarrkirchen
  2. SPS Programmierer (m/w/d) Software und Elektro-Engineering
    PEDAX GmbH, Bitburg
Detailsuche

Bisher war lediglich bekannt, dass Oracle seine Namensrechte an der Java Enterprise Edition (Java EE) behalten möchten, weshalb die Eclipse Foundation die Weiterentwicklung unter dem neuen Namen Jakarta EE weiterführt. Darüber hinaus wollten aber sowohl die Eclipse Foundation als auch Oracle einen Weg finden, wie auch der Namensraum javax.* für die Java-Pakete durch die Community weiterentwickelt werden kann.

Letzteres ist nun aber gescheitert. In dem Blogeintrag heißt es dazu: "Eclipse und Oracle haben vereinbart, dass der Javax-Pakete-Namensraum nicht von der Jakarta-EE-Community weiterentwickelt werden kann. Die Java-Marken wie die vorhandenen Spezifikationsnamen können ebensowenig von den Spezifikationen von Jakarta EE verwendet werden."

Kompatibilität geplant

Die Eclipse-Community muss sich also darauf beschränken, eigene Bestandteile und Neuerungen von Jakarta EE unabhängig von Oracle und dessen Rechten weiterzuentwickeln. Ein Weiterentwicklung des Javax-Namensraums darf außerdem nur unter einem neuen Namen wie Jakarta stattfinden. Das wollen die Beteiligten der Eclipse Foundation auch genau so umsetzen.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
  2. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für die kommende Version Jakarta EE 9 sollen deshalb sämtliche Neuerungen in den neuen Namensraum überführt werden. Darüber hinaus will das Team eine Abwärtskompatibilität zu Javax auf Binärebene schaffen, um auch alte Anwendungen auf der neuen Version ausführen zu können. Dafür soll es entsprechende Build- oder Laufzeitwerkzeuge geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
IT-Jobs
Gutes Onboarding spart viel Geld

Mit der Einarbeitung werden neue Mitarbeiter ans Unternehmen gebunden. Firmen, die das Onboarding nicht gut machen, haben hohe vermeidbare Kosten.
Von Peter Ilg

IT-Jobs: Gutes Onboarding spart viel Geld
Artikel
  1. In eigener Sache: Golem.de sucht freie Autoren
    In eigener Sache
    Golem.de sucht freie Autoren

    Du bist IT-Profi und hast schon über dein Fachgebiet geschrieben - oder darüber nachgedacht? Dann schreib doch für uns!

  2. Macbook Pro: Apples Notch-Fix macht aktiven Display-Bereich kleiner
    Macbook Pro
    Apples Notch-Fix macht aktiven Display-Bereich kleiner

    Ein Support-Dokument von Apple beschreibt, wie sich die Notch im neuen Macbook Pro nicht mehr über Anwendungen legt. Elegant ist das nicht.

  3. Rakuten: Wir bauen viertes deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
    Rakuten
    "Wir bauen viertes deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

    Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei MediaMarkt und Saturn bestellbar • Kingston 1TB PCIe-SSD 69,90€ • PS5 Digital Edition + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA-SSD 82,90€) • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) [Werbung]
    •  /