Abo
  • IT-Karriere:

Eclipse Foundation: Oracle will Namensrechte an Java EE und Javax behalten

Eigentlich wollte Oracle die Java Enterprise Edition an die Community der Eclipse Foundation abgeben. Die Beteiligten konnten sich aber nicht über die Rechte einigen, was die Weiterentwicklung der Plattform nur unter neuem Namen erlaubt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Weiterentwicklung von Java EE muss unter neuem Namen stattfinden.
Die Weiterentwicklung von Java EE muss unter neuem Namen stattfinden. (Bild: Andreas Poike, flickr.com/CC-BY 2.0)

Auch nach rund eineinhalb Jahren Verhandlung haben sich Oracle und die Eclipse Foundation nicht auf eine Übertragung verschiedener Markenrechte an Java hin zur Community einigen können, wie der Geschäftsführer der Eclipse Foundation, Mike Milinkovich, in einem Blogeintrag schreibt. Oracle hatte eigentlich angekündigt, Java EE an eine Open-Source-Community abzugeben. Vollständig abtreten möchte Oracle seine Rechte offenbar aber nicht.

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart
  2. Fleischprüfring Bayern e.V., Vierkirchen

Bisher war lediglich bekannt, dass Oracle seine Namensrechte an der Java Enterprise Edition (Java EE) behalten möchten, weshalb die Eclipse Foundation die Weiterentwicklung unter dem neuen Namen Jakarta EE weiterführt. Darüber hinaus wollten aber sowohl die Eclipse Foundation als auch Oracle einen Weg finden, wie auch der Namensraum javax.* für die Java-Pakete durch die Community weiterentwickelt werden kann.

Letzteres ist nun aber gescheitert. In dem Blogeintrag heißt es dazu: "Eclipse und Oracle haben vereinbart, dass der Javax-Pakete-Namensraum nicht von der Jakarta-EE-Community weiterentwickelt werden kann. Die Java-Marken wie die vorhandenen Spezifikationsnamen können ebensowenig von den Spezifikationen von Jakarta EE verwendet werden."

Kompatibilität geplant

Die Eclipse-Community muss sich also darauf beschränken, eigene Bestandteile und Neuerungen von Jakarta EE unabhängig von Oracle und dessen Rechten weiterzuentwickeln. Ein Weiterentwicklung des Javax-Namensraums darf außerdem nur unter einem neuen Namen wie Jakarta stattfinden. Das wollen die Beteiligten der Eclipse Foundation auch genau so umsetzen.

Für die kommende Version Jakarta EE 9 sollen deshalb sämtliche Neuerungen in den neuen Namensraum überführt werden. Darüber hinaus will das Team eine Abwärtskompatibilität zu Javax auf Binärebene schaffen, um auch alte Anwendungen auf der neuen Version ausführen zu können. Dafür soll es entsprechende Build- oder Laufzeitwerkzeuge geben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,00€ + Versand
  2. 334,00€

teenriot* 06. Mai 2019 / Themenstart

Cool, du hast den Stein der Weisen gefunden und kennst dich mit allem aus? Respekt!

mxcd 06. Mai 2019 / Themenstart

Oh man, das ist wieder ein schönes Beispiel dafür, wie einfach alles komplizierter wird...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sekiro - Test

Ein einsamer Kämpfer und sein Katana stehen im Mittelpunkt von Sekiro - Shadows Die Twice. Das Actionspiel von From Software schickt Spieler in ein spannendes Abenteuer voller Herausforderungen.

Sekiro - Test Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
    Sicherheitslücken
    Zombieload in Intel-Prozessoren

    Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
    Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
    2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
    3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
    2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
    3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

      •  /