Echtzeitkommunikation: Socket.io 1.0 mit neuer Engine

Das auf Websockets und Node.js aufbauende Socket.io steht in Version 1.0 bereit. Die Software hat eine neue ausgelagerte Engine und erlaubt das Senden von Binärdaten.

Artikel veröffentlicht am ,
Socket.io steht in Version 1.0 bereit.
Socket.io steht in Version 1.0 bereit. (Bild: Socket.io)

Mit dem Node.js-Modul Socket.io lassen sich Anwendungen mit bidirektionaler Echtzeitübertragung erstellen. Das Projekt steht nun in Version 1.0 zur Verfügung und baut auf einer neuen und komplett ausgelagerten Engine auf, welche die Transports übernimmt und eventuelle Browser-Inkompatibilitäten abfängt.

Engine.io zur Vereinfachung

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) Strategischer Einkauf IT Dienstleistungen
    W&W Service GmbH, Ludwigsburg
  2. Systemingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim
Detailsuche

Dieses Modul heißt konsequenterweise Engine.io und für Nutzer von Socket.io sollte sich damit nichts ändern. Für die Entwickler sei die Auslagerung der Engine aber eine "gewaltige Vereinfachung", da der zu pflegende Quellcode von Server und Client nun zusammen nur noch etwa 2.200 Zeilen umfasse.

Sollen ausschließlich Websockets verwendet werden, kann man komplett auf die Engine verzichten. Darüber hinaus könnten Node.JS TCP Sockets oder Google Chrome Sockets vergleichsweise einfach hinzugefügt werden. Außerdem lässt sich mit der neuen Engine wesentlich einfacher überprüfen, welche Kommunikationsmöglichkeiten denn tatsächlich unterstützt werden, um diese dann auch zu verwenden.

Binärdaten versenden

Mit Websockets selbst lassen sich bereits Binärdaten versenden und die Engine unterstützt diese Funktion auch über ein Low-Level-API. Dem Socket.io-Team gefiel die Umsetzung aber nicht, weshalb nun auch die Datentypen Buffer, Blob, ArrayBuffer und sogar File als Teil jeder Datenstruktur verschickt werden.

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    12.–13. Januar 2022, virtuell
  2. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zum Testen der neuen Funktionen erstellte das Team eine Javascript-Version von Twitch Plays Pokemon. Aber auch das Übertragen von Binärdaten eines mit Qemu virtualisierten Windows XP ist nun möglich, sogar Counter-Strike lässt sich über diesen Aufbau spielen.

Mit Version 1.0 von Socket.io soll die Software besser skalieren, Code anderer Programmiersprachen lässt sich nun integrieren und Webapps lassen sich besser debuggen. Möglich ist nun auch die Verwendung von CDNs, dafür stellt das Team ein eigenes bereit, das Googles Zopfli verwendet.

Weitere Änderungen finden sich in der Ankündigung. Der Quellcode steht unter der MIT-Lizenz zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /