Abo
  • Services:

Echtzeitkommunikation: Socket.io 1.0 mit neuer Engine

Das auf Websockets und Node.js aufbauende Socket.io steht in Version 1.0 bereit. Die Software hat eine neue ausgelagerte Engine und erlaubt das Senden von Binärdaten.

Artikel veröffentlicht am ,
Socket.io steht in Version 1.0 bereit.
Socket.io steht in Version 1.0 bereit. (Bild: Socket.io)

Mit dem Node.js-Modul Socket.io lassen sich Anwendungen mit bidirektionaler Echtzeitübertragung erstellen. Das Projekt steht nun in Version 1.0 zur Verfügung und baut auf einer neuen und komplett ausgelagerten Engine auf, welche die Transports übernimmt und eventuelle Browser-Inkompatibilitäten abfängt.

Engine.io zur Vereinfachung

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Pirmasens
  2. arvato BERTELSMANN, Gütersloh

Dieses Modul heißt konsequenterweise Engine.io und für Nutzer von Socket.io sollte sich damit nichts ändern. Für die Entwickler sei die Auslagerung der Engine aber eine "gewaltige Vereinfachung", da der zu pflegende Quellcode von Server und Client nun zusammen nur noch etwa 2.200 Zeilen umfasse.

Sollen ausschließlich Websockets verwendet werden, kann man komplett auf die Engine verzichten. Darüber hinaus könnten Node.JS TCP Sockets oder Google Chrome Sockets vergleichsweise einfach hinzugefügt werden. Außerdem lässt sich mit der neuen Engine wesentlich einfacher überprüfen, welche Kommunikationsmöglichkeiten denn tatsächlich unterstützt werden, um diese dann auch zu verwenden.

Binärdaten versenden

Mit Websockets selbst lassen sich bereits Binärdaten versenden und die Engine unterstützt diese Funktion auch über ein Low-Level-API. Dem Socket.io-Team gefiel die Umsetzung aber nicht, weshalb nun auch die Datentypen Buffer, Blob, ArrayBuffer und sogar File als Teil jeder Datenstruktur verschickt werden.

Zum Testen der neuen Funktionen erstellte das Team eine Javascript-Version von Twitch Plays Pokemon. Aber auch das Übertragen von Binärdaten eines mit Qemu virtualisierten Windows XP ist nun möglich, sogar Counter-Strike lässt sich über diesen Aufbau spielen.

Mit Version 1.0 von Socket.io soll die Software besser skalieren, Code anderer Programmiersprachen lässt sich nun integrieren und Webapps lassen sich besser debuggen. Möglich ist nun auch die Verwendung von CDNs, dafür stellt das Team ein eigenes bereit, das Googles Zopfli verwendet.

Weitere Änderungen finden sich in der Ankündigung. Der Quellcode steht unter der MIT-Lizenz zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

TheDelta 30. Mai 2014

Nice, würde mich ja freuen wenn die C++ lib einen push bekommen würde. <3


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /