Echtzeit-Strategie: Alle Völker von Age of Empires 4 vorgestellt

Jetzt liegen Details über alle Völker und Kampagnen des Echtzeit-Strategiespiels Age of Empires 4 vor - im Oktober 2021 beginnt der Kampf.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Age of Empires 4
Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)

Microsoft hat die beiden letzten von insgesamt acht spielbaren Völkern von Age of Empires 4 vorgestellt: Das Heilige Römische Reich sowie die Rus. Mit dem Heiligen Römischen Reich ist - vereinfacht gesagt - der Herrschaftsbereich der deutsch-römischen Kaiser im Mittelalter gemeint.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) an der Fakultät für Informatik
    Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Home-Office möglich)
  2. Trainee Softwareentwicklung (m/w/d)
    andagon people GmbH, Köln
Detailsuche

Rus bezeichnet im Spiel offenbar eine Mischung aus eher nordischen Osteuropäern inklusive Teilen der Wikinger, sowie die russischen Fürstentümer. Auf Letzteres deutet auch eine der beiden nun vorgestellten Kampagnen hin, die den Namen Der Aufstieg von Moskau trägt. Die andere Kampagne heißt Das mongolische Imperium.

Vor wenigen Tagen hatte Microsoft die Abbasiden-Dynastie und die Franzosen als spielbare Völker präsentiert. Bei der Abbasiden-Dynastie handelt es sich um ein islamisches Großreich, dessen Zentrum ungefähr im heutigen Irak lag. Der Fokus dieses Volks liegt auf neuen Technologien, die sie in ihrem Haus der Weisheit entwickeln.

Age 4 bietet acht spielbare Völker

Bereits in den vergangenen Monaten wurden die Engländer, Mongolen, Chinesen und das Sultanat von Delhi angekündigt. Somit ist nun bekannt, welche spielbaren Völker es in Age of Empires 4 (Angespielt auf Golem.de) zum Start geben wird.

Golem Karrierewelt
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Nach der Veröffentlichung am 28. Oktober 2021 für Windows-PC dürfte es weitere Völker und Kampagnen geben - Details dazu gibt es bislang nicht.

Das Echtzeit-Strategiespiel entsteht derzeit bei dem kanadischen Entwicklerstudio Relic Entertainment im Auftrag von Microsoft. Es bietet vier Zivilisationssprünge: Nach dem Dark Age kommen die Kriegsherren ins feudale Zeitalter. Dem folgen das Castle Age und schließlich das Imperial Age.

Age of Empires 3 Definitive Edition - Windows 10 - Download Code

Als Ressourcen gibt es Nahrung, Holz, Stein und Gold. Abgebaut werden diese Rohstoffe von Arbeitern, die jeweils zugeordnet werden müssen. Das System läuft wohl halbautomatisch ab - das Eingreifen des Spielers ist durchaus erwünscht. Momentan ist keine Konsolenumsetzung von Age of Empires 4 angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


PanicMan 28. Jun 2021

Ja, aber bitte nicht sowas wie Generals, die Tiberium Reihe fand ich viel besser

mnementh 19. Jun 2021

Tja, historisch gesehen würde Amerika eher durch mittel- und südamerikanische Kulturen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mojo Lens
Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
Artikel
  1. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  2. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

  3. Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
    Microsoft
    Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

    Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€ und Patriot P300 512 GB M.2 39€) • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti für 1.700€ [Werbung]
    •  /