Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 reitet in Richtung Seasons

Die Entwickler von Age of Empires 4 haben die Roadmap vorgestellt. Beim anstehenden Winter Update warnen sie vor Problemen mit Savegames.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Age of Empires 4
Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)

Das Entwicklerstudio Relic Entertainment hat die Roadmap für Age of Empires 4 vorgestellt. Gleichzeitig hat das Team etwas konkretere Informationen über das bevorstehende Winter Update verraten. Gerüchten zufolge erscheint es am 29. November 2021 - wenn nicht, dürfte es nur wenige Tage später werden.

Unter anderem soll es sichtbare Verbesserungen auf der Karte geben, insbesondere kleinere Symbole und ein einheitliches Icon für Wunder.

Dazu kommt die Möglichkeit, sich die gesamte Karte nach Beendigung eines Matches noch einmal in Ruhe anzuschauen - offenbar haben sich das viele Spieler gewünscht.

Außerdem soll es Verbesserungen bei der Spielbalance geben, etwa mehr Angriffskraft für Armbrustschützen gegenüber Kavallerie.

Die Entwickler weisen darauf hin, dass nach dem Update die Replays und Speicherstände aus früheren Versionen nicht mehr funktionieren. Der Fortschritt in der Kampagne bleibt ebenso wie freigeschaltete Extras aber erhalten.

Im Frühjahr 2022 soll ein weiterer großer Patch folgen - das Spring Update. Es enthält unter anderem den Editor, mit dem die Spieler in Age of Empires 4 (Test auf Golem.de) eigene Karten und Custom Games erstellen und vor allem mit dem Rest der Community teilen können.

Einheiten sichern Basis mit Patrouillen

Es wird eine Möglichkeit geben, in den Partien per Tastendruck Patrouillen einzurichten. Außerdem soll die im Winter Update enthaltene Kartenansicht nach Partien noch weiter verbessert werden. Dazu kommen laut Blog weitere Detailverbesserungen.

Im Frühjahr 2022 sollen dann auch die schon länger angekündigten Seasons beginnen. Mittlerweile steht fest, dass diese jeweils zwölf Wochen lang laufen. Während dieser Zeit können die Spieler in Partien gegeneinander Ranglistenpunkte sammeln - die Leaderboards sollen bis dahin übrigens auch direkt im Spiel einsehbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gebrauchte E-Bikes
Das zweite Leben der Pedelecs

An- und Verkauf leicht gemacht: Wir waren zu Besuch in der E-Bike-Werkstatt von Upway.
Ein Bericht von Martin Wolf

Gebrauchte E-Bikes: Das zweite Leben der Pedelecs
Artikel
  1. Streaming: Netflix streicht Funktion aus drei Abomodellen
    Streaming
    Netflix streicht Funktion aus drei Abomodellen

    Künftig gibt es 3D-Raumklang alias Spatial Audio nur noch im teuersten Netflix-Abo. Wirbel entfacht eine Filmveröffentlichung in Japan.

  2. Samsung Galaxy S23 bei Saturn mit Prämien und mehr Speicher
     
    Samsung Galaxy S23 bei Saturn mit Prämien und mehr Speicher

    Seit gestern sind Samsungs neue Top-Smartphones im Vorverkauf: das Samsung Galaxy S23 sowie das Galaxy S23+ und das Galaxy S23 Ultra.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
    Software
    Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

    Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
    Von Michael Bröde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G5 Curved 27" WQHD 260,53€ • Graka-Preisrutsch bei Mindfactory • Samsung Galaxy S23 jetzt vorbestellbar • Philips Hue 3x E27 + Hue Bridge -57% • PCGH Cyber Week • Dead Space PS5 -16% • PNY RTX 4080 1.269€ • Bis 77% Rabatt auf Fernseher • Roccat Kone Pro -56% [Werbung]
    •  /