Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Age of Empires 4
Artwork von Age of Empires 4 (Bild: Microsoft)

Microsoft und das Entwicklerstudio Relic Entertainment haben die vollständigen Systemanforderungen für den Technik-Test des Strategiespiels Age of Empires 4 auf Steam veröffentlicht - bislang lagen nur die Angaben auf Basis von Intel-CPUs vor.

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Berater / Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  2. Microsoft 365 Consultant (m/w/d)
    HÜBNER GmbH & Co. KG, Kassel
Detailsuche

Die Spieler benötigen mindestens einen Intel Core i5-6300U oder einen AMD Ryzen 5 2400G, eine Grafikkarte vom Typ Intel HD 520 oder eine AMD Radeon RX Vega 11 und 8 GByte RAM.

Für mehr oder weniger optimalen Spielspaß werden ein Intel i5 mit 3.6 GHz und sechs Kernen oder ein AMD Ryzen 5 1600 empfohlen sowie eine Grafikkarte vom Typ Nvidia Geforce 970 oder AMD Radeon RX 570 GPU - jeweils mit 4 GByte VRAM.

In jedem Fall werden außerdem die 64-Bit-Version von Windows 10 sowie DirectX 12 und 50 GByte an Platz auf der Festplatte oder der SSD benötigt. Ob diese Angaben auch für das vollständige Spiel gelten, ist unklar. Sehr viel höher dürften die finalen Systemanforderungen aber nicht ausfallen.

Vier spielbare Völker

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Age of Empires 4 ist im Rahmen eines Technical Stress Tests vom Freitag, 17. September 2021 (19 Uhr) bis Montag, 20. September 2021 (19 Uhr) spielbar. Der Fokus liegt auf Multiplayer, allerdings soll man auch gegen KI-Gegner antreten können. Außerdem soll ein Tutorial spielbar sein, jedoch keine sonstigen Inhalte für Solisten.

Es soll fünf Karten mit den Zivilisationen der Chinesen, Engländer, Abbasiden und des Heiligen Römischen Reiches geben. Im fertigen Spiel können zusätzlich noch die Rus (Russen), Franzosen, Mongolen und das Delhi-Sultanat gesteuert werden.

Microsoft Age of Empires IV

Der Download des Client ist über die Xbox-Insider-Hub-App (verfügbar im Microsoft Store) im Preview-Tab oder über Steam möglich. Eigentlich soll es keine Zugangsbeschränkungen geben, bei Steam wird man aber irgendwann erst nach dem Klick auf die Anmeldung als Teilnehmer angenommen - wie das genau abläuft, ist momentan nicht im Detail absehbar. Age of Empires soll am 28. Oktober 2021 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /