Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.

Ein Test von veröffentlicht am
Amazons Echo Wall Clock
Amazons Echo Wall Clock (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Seit die Echo Wall Clock seit Dezember 2018 in den USA erhältlich ist, regen sich Kunden in Amazon-Kommentaren über sie auf. Das ist bemerkenswert für ein Produkt, das sich auf den ersten Blick in nichts von einer ganz normalen Wanduhr unterscheidet. Wir waren neugierig, haben uns die Uhr besorgt und sie ausgiebig getestet. Unser Ergebnis in Kurzfassung: In der jetzigen Form sollten deutsche Nutzer lieber von dem Gerät verschont bleiben.


Weitere Golem-Plus-Artikel
High Purity in der Produktion: Unter Druck reinigen
High Purity in der Produktion: Unter Druck reinigen

Ob Autos, Elektronik, Medizin oder Halbleiter: Die Reinhaltung bis in den Nanobereich wird immer wichtiger. Das stellt hohe Anforderung an Monitoring und Prozesslenkung.
Ein Bericht von Detlev Prutz


IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger


Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten
Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten

Dev-Update Microsoft, Amazon, Google - die Tech-Größen investieren massiv in KI-Coding-Werkzeuge. Zudem gibt es Tipps für bessere Zusammenarbeit.


    •  /