Abo
  • Services:
Anzeige
Amazons Echo und Echo Dot laufen mit Alexa.
Amazons Echo und Echo Dot laufen mit Alexa. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Echo-Lautsprecher: Amazons Alexa wird aktiver

Amazons Echo und Echo Dot laufen mit Alexa.
Amazons Echo und Echo Dot laufen mit Alexa. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Alexa-Geräte werden Anwender künftig von sich aus informieren. Damit reagiert Amazon auf einen oft geäußerten Kritikpunkt an den Echo-Lautsprechern: Sie weisen den Anwender bisher nicht auf Termine oder andere Aufgaben hin.

Terminerinnerungen, wichtige aktuelle Nachrichten oder Wetterwarnungen - das können Amazons Echo-Lautsprecher bald ansagen. Dazu wird der Funktionsumfang von Alexa erweitert. Amazon will in den kommenden Monaten Entwicklerwerkzeuge dafür zur Verfügung stellen. Bisher fehlt eine solche Möglichkeit - nur bei gestellten Weckern und Timern reagiert Alexa von sich aus.

Anzeige

Entwickler können bald testen

Somit können auch Skills-Entwickler entsprechende Benachrichtigungsoptionen in ihre Skills einbauen. Gleiches gilt für Hersteller von Alexa-fähigen Geräten. Sie können dann ausprobieren, ob mit den Benachrichtigungen auf ihren eigenen Geräten alles wie erwartet funktioniert.

Amazon hat bisher keinen Termin genannt, wann mit ersten Skills zu rechnen ist, die von sich aus Benachrichtigungen aussenden. Unternehmen wie Accu Weather oder die Washington Post arbeiten bereits an ersten Benachrichtigungs-Skills. Somit sind Warnungen bei extremen Wetterbedingungen und Hinweise auf dramatische Entwicklungen in der Welt denkbar.

Echo-Leuchtring in Grün

Es ist davon auszugehen, dass Alexa selbst ebenfalls auf solche Benachrichtigungsfunktionen zugreifen können wird. Nähere Angaben machte Amazon dazu allerdings nicht.

Auch mit den Benachrichtigungen werden die Alexa-fähigen Geräte wie etwa Echo-Lautsprecher aber nicht von sich aus damit beginnen, einfach so Ansagen in den Raum zu posaunen. Bei einer Benachrichtigung wird der Leuchtring am Echo-Lautsprecher in Intervallen grün leuchten und einen Signalton abspielen. Erst wenn der Anwender Alexa fragt, "Was habe ich verpasst?" oder "Was sind meine Benachrichtigungen?", gibt es eine Antwort.

Nicht-stören-Modus wird kommen

Generell werden Anwender den Benachrichtigungsfunktionen von Skills aktiv zustimmen müssen. Wer keine Benachrichtigungen wünscht, muss demnach nicht von sich aus aktiv werden. Es soll keine Skills geben, die standardmäßig Benachrichtigungen aussenden dürfen.

Bei Bedarf kann Alexa jederzeit mit der Stimme in einen Nicht-stören-Modus versetzt werden. Wenn Alexa in diesem Modus ist, werden alle Benachrichtigungen blockiert.


eye home zur Startseite
lennartc 17. Mai 2017

Ich habe bei mir Zuhause auch viel vernetzt und automatisiert und dabei bis vor kurzem...

Sebbi 17. Mai 2017

Opt In meint hier, dass du aktiv die Benachrichtigungen in einem Skill/App aktivieren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. Bertrandt Services GmbH, Nürnberg
  3. LEMKEN GmbH & Co. KG, Alpen
  4. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Bremervörde


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  2. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  3. Arbeitsgericht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischen Memos entlassen

  4. Spielzeug

    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

  5. Age of Empires Definitive Edition Test

    Trotz neuen Looks zu rückständig

  6. Axel Voss

    "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"

  7. Bayern

    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

  8. Waymo

    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

  9. Glasfaserkabel zerstört

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  10. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Mein Gott, und solche Leute regieren uns :(

    Muhaha | 11:26

  2. Re: Normalerweise glaube ich goem ja alles...

    Carl Weathers | 11:26

  3. Re: Hier die Begründung des Gerichts

    Hackfleisch | 11:25

  4. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    Dwalinn | 11:25

  5. Re: Freie Meinungsäußerung

    demon driver | 11:24


  1. 10:58

  2. 10:28

  3. 10:13

  4. 09:42

  5. 09:01

  6. 07:05

  7. 06:36

  8. 06:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel