Abo
  • IT-Karriere:

Echo Connect: Alexa nimmt Telefonanrufe an

Mit Amazons neuem Echo Connect kann Alexa Festnetz- und VoIP-Telefonate starten und annehmen. Die kleine Box wird mit dem heimischen Telefonanschluss verbunden und dient dann als smarte Freisprecheinrichtung.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazons neuer Echo Connect
Amazons neuer Echo Connect (Bild: Amazon)

Amazon bringt den Echo Connect nach erheblicher Verspätung in Deutschland auf den Markt. Eigentlich sollte das Gerät bereits seit Anfang 2018 hierzulande verkauft werden.

Stellenmarkt
  1. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach
  2. Formel D GmbH, München

Mit der kleinen Box können Nutzer ihren Telefonanschluss mit dem Sprachassistenten Alexa koppeln. Dies funktioniert mit herkömmlichen analogen Anschlüssen sowie mit VoIP.

Der Echo Connect muss mit dem heimischen WLAN und dem Telefon beziehungsweise dem VoIP-Adapter verbunden werden. Anschließend werden die Kontakte mit Alexa synchronisiert. Dann können Nutzer per Sprachkommando Anrufe tätigen und annehmen.

Anrufe können per Sprache gestartet und angenommen werden

Anrufe lassen sich direkt über die Nennung des Namens starten. Alternativ können Nutzer Alexa auch eine Nummer mitteilen, die gewählt werden soll. Angerufenen Personen wird wie bei einem herkömmlichen Telefonat die eigene Nummer angezeigt.

Nutzer können mit Echo Connect auch Anrufe annehmen. Dazu genügt bei einem eingehenden Anruf ein Hinweis an Alexa, dass der Anruf entgegengenommen werden soll. Unklar ist, ob und inwieweit Amazon Zugriff auf die eingehenden Spracheingaben während des Telefonats hat - Golem.de hat eine entsprechende Anfrage an Amazon gestellt.

Der Echo Connect funktioniert mit allen Generationen des Amazon Echo, Echo Dot, Echo Show und Echo Plus sowie mit dem Echo Spot. Mit Alexa-Geräten anderer Hersteller funktioniert Echo Connect nicht. Das Gerät ist bei Amazon für 40 Euro erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair K70 RGB MK.2 Tastatur für 119,99€, Elgato Stream Deck mini für 74,99€, Corsair...
  2. 199,90€
  3. (u. a. PS4 Slim 500 GB inkl. 2 Controller & Fortnite Neo Versa Bundle für 249,99€, PS4 500 GB...
  4. 89,99€ (Release 24. September)

Abdiel 06. Okt 2018

Tracking über Beacons (in STNG war es der Communicator) ist jetzt kein Hexenwerk und für...

Johnny Cache 06. Okt 2018

So aber auch nicht und ich bin jetzt auch noch zusätzlich pissig auf Amazon...

LinuxMcBook 06. Okt 2018

AVM hat ja noch nicht mal einen Alexa-Skill für die Smarthome-Produkte. Sad, but true :(

vssmnn 05. Okt 2018

wer das bringt, macht fett kohle, viele firmen wollen Support über whatsapp ins...

Michael H. 05. Okt 2018

Eigentlich ist fraglich ob es nicht evtl. nur so einen Kasten im Netz braucht um die...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019)

Das Galaxy Fold scheint gerettet: Samsungs Verbesserungen zeigen sich aus, wie unser erster Test des Gerätes zeigt.

Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Klimaschutzpaket Bundesregierung will SUV-Steuer und eine Million Ladepunkte
  2. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    •  /