Abo
  • Services:

Echo Connect: Alexa nimmt Telefonanrufe an

Mit Amazons neuem Echo Connect kann Alexa Festnetz- und VoIP-Telefonate starten und annehmen. Die kleine Box wird mit dem heimischen Telefonanschluss verbunden und dient dann als smarte Freisprecheinrichtung.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazons neuer Echo Connect
Amazons neuer Echo Connect (Bild: Amazon)

Amazon hat den neuen Echo Connect vorgestellt. Mit der kleinen Box können Nutzer ihren Telefonanschluss mit dem Sprachassistenten Alexa koppeln. Dies funktioniert mit herkömmlichen analogen Anschlüssen sowie mit VoIP.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Der Echo Connect muss mit dem heimischen WLAN und dem Telefon beziehungsweise dem VoIP-Adapter verbunden werden. Anschließend werden die Kontakte mit Alexa synchronisiert. Dann können Nutzer per Sprachkommando Anrufe tätigen und annehmen.

Anrufe können per Sprache gestartet und angenommen werden

Anrufe lassen sich direkt über die Nennung des Namens starten. Alternativ können Nutzer Alexa auch eine Nummer mitteilen, die gewählt werden soll. Angerufenen Personen wird wie bei einem herkömmlichen Telefonat die eigene Nummer angezeigt.

Nutzer können mit Echo Connect auch Anrufe annehmen. Dazu genügt bei einem eingehenden Anruf ein Hinweis an Alexa, dass der Anruf entgegengenommen werden soll. Unklar ist, ob und inwieweit Amazon Zugriff auf die eingehenden Spracheingaben während des Telefonats hat - Golem.de hat eine entsprechende Anfrage an Amazon gestellt.

Der Echo Connect funktioniert mit allen Generationen des Amazon Echo, Echo Dot, Echo Show und Echo Plus sowie mit dem Echo Spot. Das Gerät ist bei Amazon für 40 Euro erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ultimate Ears BOOM 2 84€)
  2. (u. a. Roomba e5 399€)
  3. (u. a. Chihiros Reise ins Zauberland - Studio Ghibli Blu-Ray Collection 12,97€)

Abdiel 06. Okt 2018

Tracking über Beacons (in STNG war es der Communicator) ist jetzt kein Hexenwerk und für...

Johnny Cache 06. Okt 2018

So aber auch nicht und ich bin jetzt auch noch zusätzlich pissig auf Amazon...

LinuxMcBook 06. Okt 2018

AVM hat ja noch nicht mal einen Alexa-Skill für die Smarthome-Produkte. Sad, but true :(

vssmnn 05. Okt 2018

wer das bringt, macht fett kohle, viele firmen wollen Support über whatsapp ins...

Michael H. 05. Okt 2018

Eigentlich ist fraglich ob es nicht evtl. nur so einen Kasten im Netz braucht um die...


Folgen Sie uns
       


Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

    •  /