Abo
  • Services:

EC2, RDS, EMR und Elasticache: Amazon senkt Serverpreise

Amazon senkt die Preise für seine Cloud-Server Amazon EC2, Amazon RDS, Amazon Elasticache und Amazon Elastic Map Reduce. Je nach Servergröße und Hosting-Region werden die Systeme bis zu 37 Prozent billiger.

Artikel veröffentlicht am ,
Preissenkungen für EC2 bei hoher Auslastung
Preissenkungen für EC2 bei hoher Auslastung (Bild: Amazon)

Besonders stark fallen die Preissenkungen für Amazon EC2 bei reservierten Instanzen aus, also Server, die nicht nach Nutzung abgerechnet, sondern direkt für ein bis drei Jahre gemietet werden. Hier sinken die Preise um bis zu 37 Prozent. Für On-demand-Server, die jederzeit ein- und ausgeschaltet werden können und nur berechnet werden, wenn sie aktiviert sind, sinken die Preise um maximal 10 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte

Kostete eine EC2-Instanz (On-Demand) "m1.small" im Jahr 2006 noch 876 US-Dollar pro Jahr, liegt der Preis heute bei rund 250 US-Dollar pro Jahr, wenn das System bei einer reservierten Instanz gebucht wird.

Großen Kunden bietet Amazon zudem weitere Rabatte: Wer über reservierte Instanzen für mehr als 250.000 US-Dollar verfügt, erhält 10 Prozent Rabatt. Bei mehr als 2 Millionen US-Dollar gibt es 20 Prozent Rabatt und bei mehr als 5 Millionen US-Dollar an reservierten Instanzen verspricht Amazon eine weitere Rabattstufe, nennt aber keine Details.

Details zu den Preissenkungen hat Amazon in einem Blogeintrag zusammengefasst.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  4. 119,90€

Sinnfrei 06. Mär 2012

Also prinzipiell finde ich gerade die EC2-Angebote sehr interessant, aber mich schrecken...


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /