Abo
  • Services:
Anzeige
iBooks können auch interaktiv sein.
iBooks können auch interaktiv sein. (Bild: Apple)

EBooks: Eine Million neue Kunden pro Woche besuchen iBooks

iBooks können auch interaktiv sein.
iBooks können auch interaktiv sein. (Bild: Apple)

Die Integration der iBooks-Anwendung in iOS 8 macht sich für Apple bezahlt: Seitdem hätten deutlich mehr Nutzer den Apple-Buchladen genutzt, berichtet das Unternehmen. Eine Million Neukunden würden jede Woche über die Plattform gewonnen.

Anzeige

Seit iOS 8 ist die iBooks-App von Apple im Lieferumfang des Betriebssystems dabei. Das bringe offenbar viele Interessenten dazu, sich die App und die elektronischen Bücher einmal genauer anzusehen, berichtet Keith Moerer, Apples Chef für den iBooks Store.

Moerer sagte auf der Digital Book World-Konferenz in New York, dass pro Woche rund eine Million neue Kunden dazukämen. Diese wolle man durch gute Angebote auch zu zahlenden Nutzern machen.

Apple ist bei den US-Preisen auf seiner iBook-Vermarktungsplattform allerdings häufig etwas teurer als Hauptkonkurrent Amazon. Wie viel Apple mit den iBooks umsetzt, verriet der Manager nicht.

Besonders in den USA, aber auch in Großbritannien, Frankreich und Deutschland sieht der Apple-Manager Wachstumsmöglichkeiten. Der japanische Markt boome geradezu, während es in Südamerika eher verhalten aussehe.

Recht neu ist die Family-Sharing-Funktion, bei der bis zu sechs Familienmitglieder Inhalte gemeinsam nutzen können, ohne noch einmal separat zahlen zu müssen. Das funktioniert auch bei Apps - aber nur, wenn über eine einzelne Kreditkarte oder Bankverbindung abgerechnet wird. Auch diese Funktion habe dazu beigetragen, dass iBooks schnell wächst.

Mit der kostenlosen Authoring-Funktion iBooks Author können Benutzer selbst iBooks erstellen und in den Buchladen einstellen. Ein neu entstandenes Genre, das Apple so nicht erwartet habe, sind kostenlose Bücher, die Hintergrundinformationen und Promotion-Material für Filme und Musik enthalten, die über iTunes verkauft werden. Apple könne sich durchaus vorstellen, künftig in diesem Bereich den Autoren weitere Verknüpfungsmöglichkeiten anzubieten.


eye home zur Startseite
elgooG 19. Jan 2015

Ich lese auch gerne am Tablet. Einen Ebook Reader brauche ich dagegen nicht mehr. Wer...

ChevalAlazan 18. Jan 2015

Das habe ich doch schon mal gehört.. ach ja, bei Einführung des iPhones. Bei iTunes und...

zettifour 17. Jan 2015

Und gibt diese Bücher ohne DRM?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  2. echion Corporate Communication AG, Augsburg
  3. über Nash Direct GmbH, Böblingen
  4. Diehl Aerospace GmbH, Frankfurt / Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 15,99€
  3. (-10%) 53,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Wieviel Akku vertrödelt eigentlich GPS permaON?

    ve2000 | 02:44

  2. Re: UEFI und Sicherheit in einem Satz

    qbl | 02:22

  3. Re: Für den Kurs...

    Topf | 02:07

  4. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    johnDOE123 | 02:01

  5. Re: Recht hat er. Wichtiger als Geschwindigkeit...

    johnDOE123 | 01:54


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel