Ebay-Störung: Nutzer beschweren sich über stundenlangen Ausfall

Über mehrere Stunden konnten sich Nutzer am Sonntag nicht bei Ebay einloggen. Das Unternehmen räumte technische Probleme ein, verlängerte aber nicht die Auktionen. Verkäufer sollen nun kontaktiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Ebay bedauerte die technischen Probleme, verlängerte aber nicht die Auktionen.
Ebay bedauerte die technischen Probleme, verlängerte aber nicht die Auktionen. (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Die Online-Handelsplattform Ebay hat mehrstündige technische Probleme für ihre Nutzer eingeräumt. "Aufgrund eines technischen Problems haben einige Ebay-Mitglieder Schwierigkeiten mit wichtigen Bereichen der Ebay-Website", teilte der deutsche Ebay-Ableger am Sonntag zunächst mit. Wenige Stunden später folgte der Hinweis: "Wir arbeiten intensiv an der Lösung des Problems. Leider kann es vorkommen, dass es eine Weile dauert, bis unser Kundenservice-Team Ihren Anruf entgegennehmen kann." Auf der US-Seite hieß es später: "Gegen 10:45 Uhr PT (19:45 Uhr MESZ) war der Großteil der Seitenfunktionalität wieder hergestellt."

Stellenmarkt
  1. IT-Sicherheitskoordinator Geodateninfrastrukturen & Urbane Datenplattformen (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. Datenbankadministrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Nutzer berichteten per Twitter, dass die Login-Seite seit Sonntagmittag für alle Kunden offline gewesen sei. Der Seite allestoerungen.de zufolge begannen die Probleme gegen 12:25 Uhr und dauerten bis rund 21:00 Uhr. Seitdem wurden keine Störungen mehr gemeldet.

AGB sehen Verlängerung der Auktionen vor

Ebay empfahl den Kunden, ihre Transaktionen "zu einem späteren Zeitpunkt" abzuschließen. Das stieß, wie zu erwarten, auf wenig Verständnis bei Verkäufern, deren Auktionen im Zeitraum der Störung ausliefen und dadurch einen niedrigeren Preis hinnehmen mussten. "Normalerweise dürften diese Auktionen ungültig sein, denn dies war höhere Gewalt", schrieb eine Nutzerin, die angab, dass ihr Pkw deutlich unter Wert versteigert worden sei.

Die AGB von Ebay sehen vor, dass "nach einem durchgängigen Systemausfall von mehr als zwei Stunden" nicht nur die Gebühren für die betroffenen Angebote gutgeschrieben werden, sondern die betroffenen Angebote um 24 Stunden verlängert würden. Letzteres ist nicht geschehen, obwohl die Störung offenbar deutlich länger als zwei Stunden dauerte. Bei einem jüngsten Technikproblem Anfang des Monats hatte Ebay den Kunden die Gebühren erstattet. Nun teilte Ebay seinen Kunden mit: "In den nächsten ein, zwei Tagen werden Ebay-Teams direkten Kontakt mit betroffenen Verkäufern aufnehmen und ihnen zusätzliche Informationen geben."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Jan Olsen 15. Sep 2014

Im Deutschen wird der Superlativ mit 'als' gebildet, der Komparativ dagegen mit 'wie...

Replay 15. Sep 2014

Hast du den Artikel überhaupt gelesen?

Lala Satalin... 15. Sep 2014

Ebenso hier.

Phreeze 15. Sep 2014

genau das....die checken es nicht...warum übersichtlich und einfach...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiter & SMIC
Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
Artikel
  1. Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
    Google
    Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

    Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

  2. Arclight Rumble: Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!
    Arclight Rumble
    Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!

    Golem.de hat es gespielt: Arclight Rumble entpuppt sich als gelungenes Mobile Game - aber wie ein echtes Warcraft fühlt es sich nicht an.
    Von Peter Steinlechner

  3. Biontech: Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
    Biontech
    Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen

    In Mainz ist Biontech beheimatet, was die Steuereinnahmen explodieren lässt. Mit dem Geld wird nun ein 365-Euro-Jahresticket für Schüler und Azubis finanziert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /