Abo
  • Services:

Easy-Macro: Makroobjektiv zum Anschnallen

Mit Smartphone- und Tabletkameras lassen sich meist keine richtigen Makroaufnahmen fertigen, doch mit dem Zubehör Easy-Macro lässt sich die Funktion nachrüsten und die Vergrößerung verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,
Zwei Easy-Macro übereinander
Zwei Easy-Macro übereinander (Bild: Adam Hicks)

Easy-Macro sieht aus ein Einweckgummiband und beinhaltet eine einzelne Linse, die deckungsgleich über der Smartphone-Objektivöffnung platziert werden muss. So lässt sich die Linse nicht nur einfach transportieren, sondern auch schnell auf- und wieder abnehmen.

  • Easy-Macro lässt sich stapeln. (Bild: Adam Hicks)
  • Easy-Macro lässt sich stapeln. (Bild: Adam Hicks)
  • Easy-Macro (Bild: Adam Hicks)
Easy-Macro (Bild: Adam Hicks)
Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim

Die Lösung wurde ursprünglich von Adam Hicks entwickelt und über Kickstarter finanziert. Anfang Dezember 2013 soll sie nun auch im normalen Handel erhältlich sein, sie kann über die Website des Herstellers bestellt werden. Kritisiert wurde die bislang recht kratzempfindliche Linsenoberfläche, was bei der neuen Generation besser geworden sein soll.

Wem die Vergrößerung nicht ausreichen sollte, kann auch zwei der Gummibänder übereinanderschnallen und die Linsen zur Deckung bringen. So wird eine höhere Vergrößerung erreicht. Allerdings nimmt die Bildqualität auch durch Randverzerrungen ab und das Bild wird dunkler.

Ein Easy-Macro kostet 15 US-Dollar. Beispielbilder sind auf den Seiten des Herstellers zu finden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Perry3D 05. Dez 2013

Das S3 hat einen 88mm breiten Sensor? Ich glaube so breit ist nicht mal das Telefon.

ad (Golem.de) 02. Dez 2013

Aus urheberrechtlichen Gründen war das nicht möglich. Auf der Seite des Herstellers...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
    3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

      •  /